Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 11. Juni 2007, 20:12

Da viele Beiträge im Forum verstreut sind, habe ich alles noch einmal zusammen gefasst.

... Jetzt habe ich einmal den "Zollstock" genommen und nach gemessen.

FrontkuehlerLuftdurchlass.jpg


Ist schon interessant ....
Die Skizze sieht nicht schön aus, aber dafür reicht es alle mal.
Die Wasserkästen am Kühler habe ich nicht berücksichtigt.

Der Kühlerkern hat eine Kantenlänge von 500 x 300 mm, also 150.000 mm².
Die Öffnung zwischen Spritzwand und Rahmen ist 600 x 200 gross, also 120.000 mm².
Zur Kühlerkerngrösse also nur 80 %. Dabei habe ich das Lenkgetriebe nicht berücksichtigt.
Die Frontmaske ist auch so ein Problem.
Nicht nur das die Öffnungen 700 mm lang sind, der Kühlerkern ist vom rechten Scheinwerfer aus gesehen um 50 mm nach links versetzt. Nach den 500 mm des Kühlerkernes kommen noch 170 mm Leerraum.
Die Öffnungen sind alle 20 mm hoch und wenn ich dann rechne, komme ich auf eine lichte Weite der Öffnungen von gerade mal 40.000 mm² !
Das heisst :
Die Frontmaske lässt nur 40 % der Kühlluft durch, die eigendlich durch die Öffnung zwischen Rahmen und Spritzwand hin durch könnte !
Somit ist der Flaschenhals nicht der Kühler ( 150.000 mm² ), nicht die Öffnung Rahmen / Spritzwand ( 120.000 mm² ), sondern die Frontmaske ( 40.000 mm² ).
Vielleicht misst ein 353er Fahren mit Kühler hinter dem Motor die lichte Weite im Kühlergrill und hinter dem Kühler / Rahmen und Spritzwand.
Und wie ist das beim 311er / 312er ?
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 25. Juni 2010, 09:31

Da eine Erneuerung des Frontmittelteiles bevor steht, machte ich mir Gedanken zur Kühlerei.
Ziel ist es den Luftdurchsatz zu vergrössern.
Wie ich oben schon gemessen und beschrieben hatte, ist der Luftdurchlass im Frontmittelteil mit 40.000 mm² im Verhältniss zur Kühlergösse mit 150.000 mm² fast nur ein viertel.

Frontmaske_Original.JPG

Hier rot umrandet, wo Änderungen möglich wären.
Schneidet man die Querstreben aus, dann ergibt sich eine Fläche von 700 mm x 120 mm = 84.000 mm². Das ist das doppelte zum Original.

Frontmaske_Luftdurchsatz.JPG

Diese Loch wäre dann zu schützen. Damit können Gegenstände die Kühlerlamellen nicht beschädigen. Eine erste Idee - den Trabantgrill nutzen.

Frontmaske_Trabantgrill.JPG

Erscheint im ersten Moment machbar.
Doch beim Rechnen ergibt sich folgende Darstellung :
Die Öffnungen haben eine Grösse von 48 mm x 8 mm. 13 Stück waagerecht und 8 Stück senkrecht lassen die Luft dann durch. Das ergibt 48 mm x 8 mm ( = 384 mm² ) x 104 Stück = 39.936 mm².
Da fehlt nicht viel zu den originalen 40.000 mm². Die Idee taugt nichts.

Frontmaske_Edelstahlnetz_1.JPG

Aus der Tunigszene bekannt - das Edelstahlnetz.
Das behindert die einströmende Luft kaum und sieht so auch nicht schlecht aus.

Frontmaske_Edelstahlnetz_2.JPG

Wird es dann noch schwarz lackiert, meiner Meinung nach perfekt.
Fehlt nur noch ein horizontales Rollo für den Winterbetrieb. Zwischen Edelstahlnetz und Kühler hat die kalte Luft dann nur begrenzt Einfluss auf die Kühlung und lässt sich stellen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 14. Oktober 2010, 08:02

Meinen Überlegungen, Beobachtungen und Berechnungen zu folge, bekommt der Frontkühler zu wenig Luft.
Zum Beispiel bei 30°C und Stau, schaltet es den Elektrolüfter zu. Die Luftleistung reicht gerade einmal für Schleichfahrt im 1. Gang.

Nun habe ich den Umbau begonnen.

FRONT_1.JPG

Die Frontmaske im originalen Zustand.

FRONT_2.JPG

Die Querverstrebung " entflext ".

FRONT_3.JPG

Das Schutznetz für fremde Gegenstände und neugierigen Händen ...

FRONT_4.JPG

In der Frontansicht. Das Schutznetz ist noch nicht montiert.

FRONT_5.JPG

Diese Kante muss auch noch herraus.

FRONT_6.JPG

Erledigt.

FRONT_7.JPG

So weit fertig. Die zusätzlichen Öffnungen ( roter Rahmen ) kommen auch noch hinein.
Ich denke, das die Quer - und Längsstabilität nicht gelitten hat.
Nun zum Sandstrahlen, Grundieren, Füllern, Spachtel und Lackieren.
Die Frontmaske wird " altweiss " und der Rahmen incl. Schutznetz, wird schwarz - matt.
Fehle noch das Plasteschild WARTBURG 353.
Sicherlich in weiss und vielleicht horizontal gespiegelt, damit der Vorausfahrende im Rückspiegel erkennt, welcher Fahrzeugtyp zum überholen ansetzen wird ....

Wenn ich es schaffe, dann kommt gleich die Leuchtweitenregulierung mit hinzu.
Siehe hierzu : viewtopic.php?f=9&t=9442
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 29. Oktober 2010, 10:20

Hier mein Umbau des Frontmittelteiles ab Baujahr 1985 und Kühler im Frontmittelteil.

Wie schon genannt, die Luftströmung findet zum 150.000 mm² grossen Kühler nur über ein Fenster von 40.000 mm² Zugang. Das ist fast nur ¼ der Kühlerfläche.
Das Frontmittelteil musste verändert werden, ohne die Statik zu ändern.
Hier der Umbau.

Gelötet_2.JPG

Das Drahtnetz ist leider aus Edelstahl. Damit war schweissen nicht möglich.

Gelötet_3.JPG

Da hilft nur hart löten. Ausserdem sollte es beim Fahren nicht klappern - also etwas Vorspannung vor dem löten.

Gelötet_4.JPG

Es reichen einige wenige Lötpunkte zum halten.

Gelötet_1.JPG

Ein Punkt im Detail.

Als nächstes das Ausschneiden von 4 zusätlichen Eintrittsöffnungen für die zusätzliche Kühluft.

ZusatzLuft_1.JPG

Mit der Flex und einer sehr schmalen Scheibe dauert das ein Weilchen.

ZusatzLuft_2.JPG

Die zusätzlichen Öffnungen sind je 140 x 20 = 2.800 mm² gross.

Fertig.JPG

Fertig und grundiert. Später dann Spachteln, Füllern und Lackieren incl. Rostschutz innen.

Was bringt der Umbau ?

Neuer Luftdurchlass Frontmittelteil

FrontkühlerLuftdurchlass_Neu.jpg

Freier Kühlerkern : 500 x 120 = 60.000 mm²
Untere Öffnungen von links : 6 x 140 x 20 = 16.800 mm²
Die zusätzlichen kleinen rechten Öffnungen : 2 x 20 x 20 = 800 mm²

Gesamtöffnung :

60.000 mm²
16.800 mm²
800 mm²
-----------------
77.600 mm²
============

Im originalen war der Luftdurchsatz 40.000 mm².
Jetzt sind es 77.600 mm² - fast doppelt so viel.
Das heisst, für die gleiche Kühlerleistung ist nur noch die halbe Geschwindigkeit notwendig. Und das ohne zusätliche Energie.
War von mir auch so gewollt.
Nächstes Projekt : Einbau einer Jalousie ( waagerechtes Rollo ), das elektromotorisch ab 60°C Rücklauftemperatur vom Kühler geöffnet wird und bei 80°C den Kühlerkern nicht mehr verdeckt. Damit entfällt dann im Winter die Pappe.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 30. Oktober 2010, 07:43

ffuchser1 hat geschrieben: ... zB keine sinnlosen Zusatzscheinwerfer vor die Kühler montieren. Die Kühlluftzufuhr beim Fronkühler ist immer ausreichend, ob mit Hänger oder nicht. im Stau spring der Elüfter an. Allerdings sollte der Kühler auch sauber sein innen und außen. Zur verbesserung der Kühlung kann man einen größeren Kühler einbauen mehr Luftdurchlass ist nach meiner Meinung nicht so sinnvoll. ...

Im ersten Moment ist deine Aussage richtig.
Meine Erfahrung nach 7 Jahren mit dem Frontkühler aber sagt was anderes :
- der Elektrolüfter ist bei > 30°C gerade ausreichend, die Wärme im Leerlauf bei Stillstand zu kompensieren. Meine Messung ergaben 2,5 Liter / Stunde Verbrauch im Leerlauf und je Liter Benzin verfügt man über 8,1 kW Energie. Ein drittel davon bringt der Kühler als Verlust in die Luft. Das sind rund 5 kW.
- ein grösser Kühler verzögert nur durch eine grössere Wasservorlage das Problem.
- die Kühlleistung ist nicht nur vom Luftdurchsatz abhängig. Auch die Motordrehzahl und damit die Förderleistung der Wasserpumpe spielt da eine entscheidende Rolle.
- beim Frontkühler ist die Entlüftung von der Wasserpumpe in den Wasserbehälter zwar notwendig, aber nach dem alle Luft aus dem System ist, braucht man das nicht mehr. Ich habe deshalb dort im Zulauf zum Ausgleichbehälter eine Drossel eingebaut, die Luft durchlässt, aber keine Kühlerbrühe. Das ist auch von der Kühlerduchströmung abzuziehen.
- Auf einer Autobahnfahrt bei hochsommerlichen Temperaturen zeigt mit die Kontrolle über den Elektrolüfte an, das er bei 105 km/h ( 28 m/s ) eingeschalten wurde. Klar, ich hatte 50 km/h ( 14 m/s ) Rückenwind und somit wurde der Kühler von der Differenz durchströmt. Also mit 14 m/s und das entspricht 50 km/h. Vor mir war die Fahrbahn frei.
- die Entlüftung beim Frontkühler ist dann richtig, wenn die rechte Fahrzeugseite tiefer steht. Damit kann die Restluft im Kühler über dem Thermostat zur Entlüftung strömen.
- die Entlüftung des Kanals der Wasserpumpe über der Auspuffseite ist nicht vorhanden. Damit dort die Restluft entweichen kann, hat mein Zylinderkopf eine Bohrung.

BOHRUNG.JPG

Gleichfalls wäre eine Entlüftung am Zylinderkopf notwendig. Zylinder 3 ist durch die Einbaulage des Motors am höchsten und die Luft zwischen den Bolzen und Kerze kommt nicht in den Kreislauf.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Autolali » Sonntag 7. November 2010, 09:25

Schönes Gitter Andreas-hat es doch noch seine Bestimmung bekommen.Viel Spaß

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 7. November 2010, 21:09

Autolali hat geschrieben:Schönes Gitter Andreas-hat es doch noch seine Bestimmung bekommen.Viel Spaß Gruß Steffen

Muss langsam das Fahrad putzen, damit du eine Woche mit meinem Warti durch die Gegend düsen kannst - als Dankeschön für deine Hilfe !
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Autolali » Montag 8. November 2010, 09:15

:smile:
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 17. Januar 2011, 18:02

Der Schnee ist weg - und weiter geht es.
Heute ist die neue Frontmaske fertig geworden.

Frontmaske_Lackiert.JPG

Nun noch alles Alte und Neue montieren und dann einbauen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2850
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Franz » Montag 17. Januar 2011, 21:01

Gefällt mir die Frontmaske, find die bald besser wie orginal.


Man könnt jetzt natürlich denken, dein Wartburg gehört einem Jugendlichen "Tuner" :eek:

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 18. Januar 2011, 07:38

Hatte schon überlegt, unter den Scheinwerfern Tagfahrleuchten zu installieren ....
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Autolali » Dienstag 18. Januar 2011, 08:40

Schmuck Andreas sieht fast besser aus wie Orginal.Jetzt wird Dein Warti auf seine alten Tage richtig modern.

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8630
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 18. Januar 2011, 08:46

Optisch sehr ansprechend! Gefällt mir gut :smile:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

telefoner

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon telefoner » Dienstag 18. Januar 2011, 10:07

WABUFAN hat geschrieben:Der Schnee ist weg - und weiter geht es.
Heute ist die neue Frontmaske fertig geworden.

Frontmaske_Lackiert.JPG

Nun noch alles Alte und Neue montieren und dann einbauen.


sieht gut aus...

vergiss nicht die scheinwerfer innen zu reinigen..

gast

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon gast » Sonntag 23. Januar 2011, 13:20

WABUFAN hat geschrieben:Das Drahtnetz ist leider aus Edelstahl. Damit war schweissen nicht möglich.


Seit wann kann man Edelstahl nicht schweissen??? :idea:

Benutzeravatar
majo
Abschmiernippel
Beiträge: 2659
Registriert: Montag 30. April 2007, 19:22
Mein(e) Fahrzeug(e): xyz?
Wohnort: wieder zu Hause

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon majo » Sonntag 23. Januar 2011, 13:44

gast hat geschrieben:
Seit wann kann man Edelstahl nicht schweissen??? :idea:

... seit Balisto-Keksriegel! :D

Neee , mal im ernst, natürlich kann man Edelstahl schweißen. Nur macht sich das an den Verbindungsstellen zu Normstahl ( hier noch Dünnblech ) ´n bissl blöde ( Schmelzpunktunterschiede ) und ist ein ständiger Herd für Korrosion. Ich kenne das Problem bei den Kehrkesseln von Kehrmaschinen, dort gibt es Hersteller, welche zwar den Boden aus Edelstahl zaubern, aber den Rest aus Stino-Blech. Die Übergänge sind dort mit Extra-Spezial-Kunststoff-Gedöhns versiegelt, um die Korrosion hinauszuzögern. Gänzlich vermeiden läßt sich diese aber nicht.
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen! Wir haben so viel mit so wenig, so lange versucht, daß wir jetzt qualifiziert genug sind fast alles mit nichts zu bewerkstelligen!

Gast

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Gast » Sonntag 23. Januar 2011, 13:54

Die Gefahr ist bei der Verbindung mittels Hartlöten aber ganz genauso gegeben!

telefoner

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon telefoner » Sonntag 23. Januar 2011, 14:42

majo hat geschrieben:Die Übergänge sind dort mit Extra-Spezial-Kunststoff-Gedöhns versiegelt, um die Korrosion hinauszuzögern. Gänzlich vermeiden läßt sich diese aber nicht.


gibtz zu dem zeug nähere informationen?

Benutzeravatar
majo
Abschmiernippel
Beiträge: 2659
Registriert: Montag 30. April 2007, 19:22
Mein(e) Fahrzeug(e): xyz?
Wohnort: wieder zu Hause

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon majo » Sonntag 23. Januar 2011, 14:58

Gast hat geschrieben:Die Gefahr ist bei der Verbindung mittels Hartlöten aber ganz genauso gegeben!

... mmmhhh nun ja, .... auch. Aber ich denke mal, man wird beim Hartlöten das Lot mit dem Blech verbinden und die Streben des Gitters nur einlegen, ohne dessen Schmelzpunkt zu erreichen. Solange das Lot gut nach außen abschließt, dürfte sich die Korrosion in Grenzen halten. Ob das nun der Weißheit letzter Schluß ist, kann ich nicht sagen. -nixwissen-

telefoner hat geschrieben: ... gibtz zu dem zeug nähere informationen?

Muß´sch mich mal schlau machen. :roll:
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen! Wir haben so viel mit so wenig, so lange versucht, daß wir jetzt qualifiziert genug sind fast alles mit nichts zu bewerkstelligen!

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Autolali » Sonntag 23. Januar 2011, 15:56

gast hat geschrieben:
WABUFAN hat geschrieben:Das Drahtnetz ist leider aus Edelstahl. Damit war schweissen nicht möglich.


Seit wann kann man Edelstahl nicht schweissen??? :idea:

Ist wie man sieht -gelötet

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

gast

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon gast » Sonntag 23. Januar 2011, 20:10

Autolali hat geschrieben:Ist wie man sieht -gelötet

Gruß Steffen


Dieser Kommentar hat wie ich lese - KEINEN SINN!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8630
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 23. Januar 2011, 20:16

Ich liebe solches Rumgemeckere von ganzem Herzen!
Hartlöten kann man im Hobbybereich durchaus beherrschen. Dem Zweck angemessen an dieser Stelle? Wahrscheinlich...
Nicht jeder ist ein Schweißfachingenööör!
Also: Wie wäre es mit einem konstruktiven Vorschlag?
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

gast

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon gast » Sonntag 23. Januar 2011, 20:27

Das hart löten ist doch völlig legitim... aber der Kommentar des Herrn Steffen einfach nur DUMM! Sorry... Soll er doch einfach die Tasten schweigen lassen.

Benutzeravatar
südharzer-wartbürger
Fahrverbotbetroffener
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 10:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W von 1983
Simson SR2 von 1961
Jawa 20 von 1973
Wohnort: In der Goldenen Aue
Kontaktdaten:

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon südharzer-wartbürger » Sonntag 23. Januar 2011, 20:53

Ist doch egal ob Geschweißt,Gelötet,Getackert,Geklebt,Geschraubt,Genagelt oder mit Spucke haubtsache es hällt es kommt mehr Luft zum Motor und schaut gut aus :smile:
Gruß Tobias {winken}
Bild
Bild
Wartburg,das richtige Auto im falschen Land

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Autolali » Montag 24. Januar 2011, 17:05

gast hat geschrieben:Das hart löten ist doch völlig legitim... aber der Kommentar des Herrn Steffen einfach nur DUMM! Sorry... Soll er doch einfach die Tasten schweigen lassen.

Was sollen deine Worte -versteh ich nicht .Ein wenig angespannt-oder wie kann ich Dir helfen.Und als Dumm kannst Du Dich selber bezeichnen .
Wer bist Du überhaupt und woherkommst Du -melde Dich erst einmal an.

Einfach nur {Du Du}

Aber trotzdem Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2469
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon olaf » Montag 24. Januar 2011, 20:10

Hallo Andi

Haste fein gemacht.
Weiter So.
Und bei meinem hats so aus gesehen.
k-03017.JPG


Gruß Olaf
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 25. Januar 2011, 06:31

Ja - so sieht das ganze Perfekt aus.
Unter den Scheinwerfern wäre noch Platz für Tagfahrleuchten.
Aber bei den Preisen entfällt die Übung erst einmal.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7660
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 31. Januar 2011, 19:30

Heute wieder einen kleinen Schritt zur " neuen Schnauze " ...

Kühlergrill_Stossstange_Bugspoiler_31_01_11.JPG

Die Weitstrahler erhalten noch die originalen Schutzgitter - was die schützen sollen ist mir noch nicht klar ...
Die Öffnungen für die Nebelscheinwerfer könnten ja elektromechanisch verschlossen werden und erst Öffnen, wenn sie gebraucht werden ....
Die Leuchtweitenreglung kommt später und gleichfalls die Jalousie zwischem Kühler und Frontmaske. Ist nicht so einfach, da es keine parallelen Flächen sind.
Der Bugspoiler ist auch aussen mit Unterbodenschutz versehen und der lässt sich lackieren. Ich denke, ein willkommener Schutz für die wenigen Autos vor mir, die keinen Spritzschutz an den Hinterrädern haben.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5567
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Montag 31. Januar 2011, 20:19

WABUFAN hat geschrieben:Heute wieder einen kleinen Schritt zur " neuen Schnauze " ...

Dein Bild erinnert mich an die Frontmasken/ Stoßstangen/ Schürzen moderner Autos.
Das ganze aus einem großen Stück Plaste tiefgezogen... :shock:

Kürzlich habe ich zugesehen, wie sich jemand bei uns im Parkhaus "freiwillig" ohne Not die gesamte Front seines modernen eierrunden Autos beim Ausparken am Pfeiler abgerissen hat. Er stieß beim Rückwärtsfahren leicht mit der linken vorderen Ecke gegen den Pfeiler, blieb stehen, um nach Kurzem mit viel Gas das Auto weiter zurückzutreiben.
Da riß der gesamte Krempel herunter und hing nur noch an ein paar Drähten. So zog er das hinter sich her; hielt erneut an - und jetzt kommts: um dann beim Vorwärtsfahren den Schlammassel halb vorsichherschiebend und halb drüberfahrend in den Parkplatz daneben zu gelangen. Erst dann stieg er aus und besah sich den Schaden. :evil:
Platz ohne Ende, kein Verkehr! Ich konnte es kaum glauben, was ich da sah! :idea:
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Umbau Frontmaske 353 für höheren Luftdurchsatz

Ungelesener Beitragvon Autolali » Dienstag 1. Februar 2011, 01:55

Hast Du gut gemacht Andreas-will ich in Natura sehen.

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste