Sicherheitsverglasung 311

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Spritti
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 23:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 - 1000 Bj 1965
Wohnort: Trebbin

Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon Spritti » Dienstag 10. Mai 2016, 23:47

Hallo,
ein Bekannter von mir hat einen F9 machen lassen und dabei festgestellt, daß es sich bei seinen Scheiben um normales Fensterglas handelt (als eine zu Bruch ging). Eventuell wurden sie mal nachgemacht, vielleicht war es damals aber auch noch so. Jetzt lässt er sich Sicherheitsglasscheiben machen.
Da ich gerade meinen 311 aufbaue und demnächst (Lackierung ist gerade fertig) die Scheiben wieder einsetzten will, habe ich mich gefragt, ob die Scheiben beim 311 schon Sicherheitsglas sind. Eine Kennzeichnung (Herstellerstempel, wie heute üblich) habe ich an keiner von meinen Scheiben gefunden. Mein 311 ist aus 12/1964 (Limo de luxe) und hat m.E. noch die orignale Verglasung. Sicherheitsglas finde ich (nur mal am Rande erwähnt) auch beim Oldtimer extrem wichtig. Daher möchte ich da auf Nummer Sicher gehen. Alle Seitenscheiben haben bei mir 2 kleine Vertiefungen am Rand, die scheinbar von der Herstellung stammen. Da es alle haben, gehe ich von Originalscheiben aus. Front- und Heckscheibe sind ja gebogen- also original.
Bei meinen Recherchen dazu konnte ich unter http://wiki.w311.info/index.php?title=B ... 9_Prototyp zwar den Eintrag finden, daß es rundherum Sicherheitsverglasung war, aber hat das Serienfahrzeug das auch. Der Prototyp weicht ja doch in sehr vielen Punkten vom Serienexemplar ab. Sonst habe ich in der Literatur nichts dazu gefunden. Vielleicht ist ja schon mal jemandem eine Scheibe kaputt gegangen, dann wird man es genau wissen. Natürlich will ich nicht erst eine Scheibe opfern, daher die Frage. Kann mir jemand genau sagen, ob es sich um Sicherheitsglas handelt? Vielen Dank im Voraus.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3301
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon carsten » Mittwoch 11. Mai 2016, 08:23

Es sollte Einscheiben Sicherheits Glas (ESG) verbaut sein.

Normalerweise haben die Scheinem irgendwo eine hersteller Kennzeichnung.

Such mal im Forum nach ESG, da findest du ein bisschen was.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Dreielferschrauber
Abschmiernippel
Beiträge: 1509
Registriert: Mittwoch 4. Juni 2008, 20:35
Mein(e) Fahrzeug(e): W311-100 Export-Luxuslimo BJ63 und W311-0 Standardlimo BJ56
Wohnort: Thüringen

Re: Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon Dreielferschrauber » Mittwoch 11. Mai 2016, 09:17

Suche mal die Ecken der Scheiben nach blassen, weißen Schriftzügen ab.

Bei den alten Baujahren stammen die Scheiben noch aus dem "Westen" von Sekurit. Nach der "Störfreimachung" ab 1961 wurde auf DDR-Lieferanten umgestellt . Hier kenne ich die Bezeichnungen "Torgau" oder "Dresiglas".

Benutzeravatar
Spritti
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 23:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 - 1000 Bj 1965
Wohnort: Trebbin

Re: Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon Spritti » Mittwoch 11. Mai 2016, 13:54

Danke für Eure Hinweise. Ich hab die Ecken nach den blassen weißen Schriftzügen abgesucht und tatsächlich, kurz über der Halteschiene, also da wo der meiste Dreck ist (weil immer in der Tür versenkt) ist nach dem säubern ein kleiner, runder, blasser Stempel in weiß zu sehen. Blass muß hier wirklich betont werden. Es steht ESG und Torgau drauf. Also alles bestens und tatsächlich noch alles originalverglast. [Bier]

Benutzeravatar
Coupe60
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 245
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 00:31
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Bj 1960
Wohnort: Saalekreis

Re: Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon Coupe60 » Mittwoch 11. Mai 2016, 22:03

Hallo!
Hier ist noch mal ein älterer Artikel zu diesem Thema.
viewtopic.php?f=4&t=9058&p=102158&hilit=Fensterscheiben#p102158

Coupe60
Schöne Autos heißen …Wartburg!

Benutzeravatar
Spritti
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 23:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 - 1000 Bj 1965
Wohnort: Trebbin

Re: Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon Spritti » Freitag 13. Mai 2016, 09:46

Ja das ist schon mal eine nette Übersicht über die Scheibenhersteller. Bei mir ist der Schriftzug auf den Seitenscheiben allerdings, wie ja schon erwähnt, nicht im Sichtbereich, sondern unten an der Fensterschiene, wo man ihn im eingebauten Zustand nicht sehen könnte.

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Sicherheitsverglasung 311

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Montag 16. Mai 2016, 22:39

Beim 353 ist mir dieser Schriftzug immer so in Erinnerung, daß er bei geschlossener Scheibe grade noch so zu sehn ist. Interessantes Detail das!

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste