Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8632
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 9. September 2017, 19:14

Ich bin dabei die Bowdenzüge für meinen 312er zu konfektionieren. Also die Drahtzüge, die an der Stirnwand verschraubt werden.

Da stellt sich die Frage, welche nehme ich denn nun?
Es gibt verschiedene Varianten.
Baujahr 312 sollte einen Aluschaft haben, keinen Plastikschaft. Soweit so gut.
Doch da gibt es dann auch noch unterschiedliche Längen und Formen dieses Schaftes...
Eine kleine Auswahl siehe Bild....

bowdenzuege.jpg

Ich würde die beiden von unten Nr. 2 u. 3 wählen...
Doch gibt es dazu evtl. gesicherte Erkenntnisse, welcher Zug zu welchem Fahrzeug gehört?

Danke
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 300
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon Krümel » Samstag 9. September 2017, 20:28

Trabant 601 hat sowas in Alu u. auch in Plastik.

Die Dinger dienen zur Bedienung des Choke und zum öffnen der Motorhaube.
Sie dürften sich von der Wartburgvariante (Choke),wenn überhaupt, nur in der Länge des
Seiles und evtl.der des oberen Teils unterscheiden.

Was jetzt Watburg u. was Trabant ist müßte man mal schauen.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3157
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Samstag 9. September 2017, 21:54

Ein Anzeichen kann die Schlüsselweite der Schraube sein (so sie noch nicht durcheinandergewürfelt wurden). Sollte beim W311/312 natürlich SW14 sein.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 300
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon Krümel » Samstag 9. September 2017, 23:03

Die frühenTrabant 601 hatten auch SW 14.
Die Umstellung auf Schlüsselweite SW 13 dürfte analog der des Wartburg sein.

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3868
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange

Re: Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Samstag 9. September 2017, 23:13

Vielleicht abhängig vom Vergasertyp bzw. Größe des Betätigungswinkels vom Betätigungshebel
am Vergaser? Also kurzer Seilzugschaft = kleiner Betätigungswinkel am Hebel für Startvergaser...?
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7664
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 10. September 2017, 06:07

Der Motorhaubenzug ist ein Seil.
Die Freilaufsperre ist auch ein Seil.
Der Gasbouwdenzug ist auch ein Seil.
Für den Startvergaser ist es ein Draht.
Für die Heizung auch ein Draht.

Für die Leitgängikeit nach Einbau den Knopf ziehen und da etwas ölen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8632
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Versionen Unterschiede Bowdenzüge

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 25. September 2017, 23:00

Was Seil oder Zug ist, hängt ja auch n bissel vom Typ ab.
Am 312er
Choke = Draht / Zug , Heizung = 2 Züge, Jalousie = Zug, Vergaser BVF = Zug
Motorhaube = Seil, Freilauf = Seil
Doch die Antwort auf meine Eingangsfrage bzgl. der Schaftlängen der Drahtzüge ist so frappierend einfach, logisch und unspektakulär pragmatisch, das ich mir an die Stirn gegriffen habe.
Ich habe am Wochenende verglichen.
Die Schaftlänge richtet sich lediglich nach der Länge, auf welche der Zug herausgezogen werden kann.
In dem "Schaftgehäuse" ist der / die / das Teil mit Gewinde untergebracht, welches das Ziehen ermöglicht.
Diesr Enden sind je nach Schaft unterschiedlich lang. Das wars....
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste