Stossecken mit Einparksystem?

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
oldiedriver
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 241
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Dienstag 4. September 2018, 16:27

Ein Relais wie von Dir gezeigt basiert im Grundgedanken darauf mit einem kleinen Steuerstrom den Anker zum anziehen zu bringen um einen Schaltvorgang auszulösen. Das damit keine großartigen Magnetfelder erzeugt werden sollte klar sein. Damit ist auch keine große Anzugskraft möglich. Wird ja wie vorher schon gesagt auch nicht benötigt.
Wenn ich meiner Theorie (und nur das ist sie!) folge, haben wir es mit dem Teil in der Stoßstange mit einer kräftigen Magnetspule zu tun. Diese ist/wäre in der Lage einen größeren Weg der Ankerplatte zu bewerkstelligen. Eine Winkelerweiterung kann man mit einem langen und einem kurzen Hebel bewerkstelligen, an deren Ende dann die Stange dran ist.
Die Feder soll nur eine definierte Rückholung in die Nullstellung bewerkstelligen. Dazu kann man bei richtiger Montage auch noch die Erdanziehung addieren {sehrfreuen}. Eventuell kommt dann noch das Gewicht des "Anhängsels" dazu.
Soviel zu meiner Theorie.
Aber das alles ist wie schon weiter vorn gesagt nur Kaffeesatzleserei.
Wollen wir doch einfach warten was uns Patrick da im Detail noch präsentiert.
Viele Grüße
Jörg

Wartburg1000
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 08:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon Wartburg1000 » Mittwoch 12. September 2018, 21:47

Hallo Leute, erst mal Entschuldigung dass ich euch solange hab warten lassen. Ich hab mal so ein Ding auseinander gebaut. Leider kann ich die Theorie mit den klappbaren Nummernschild nicht bestätigen. Wenn ich das richtig deute, handelt es sich hierbei auch um die vorderen Stossecken. Ich hab an der langen stange mit Vierkant gedreht und diese hat sich heraus geschraubt. Dann habe ich unten an dem Teller gezogen und es kommt tasächlich ein kleiner Zylinder zum Vorschein. Den Zylinder hab ich komplett rausgezogen und unten im Gehäuse sieht man einen Kontaktpol aus Messing. Die seitliche Stange war an sich nur um diesen Zylinder an seinem Platz zu fixieren, damit er nicht rausfällt. Ich bin mal gespannt auf eure Theorien. In einem FB-forum hat einer gemeint es wäre eventuell beim KGB zum Einsatz gekommen. Seht euch mal die Bilder an. Ich bin auf jedenfall noch immer ratlos -nixwissen-

16158862-581C-4237-9138-2A8FF340C41D.jpeg


467DCC90-D357-4C47-B550-7D3EA0F94E13.jpeg


954C3F05-EB2D-454E-B807-EE631B36C85B.jpeg

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3918
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 12. September 2018, 22:12

Es müsste erstmal geklärt werden, ob die Stossstangenecken vorne oder hinten dran gehören.
Kenne mich mit 311ern so gut wie überhaupt nicht aus. (vermutlich hinten?)

Meine Theorie:

Durch strassenbauliche Gegebenheiten sah sich jemand gezwungen, den Wagen rückwärts an einer Steigung einzuparken.
Ganz am Ende vielleicht noch eine Art Erdwall von einer Böschung oder sowas, vielleicht auch noch eine Bordkante..?
Der Mann hatte da wohl einfach nur Schiss, sich den Wartburg = Zusatzdämpfer beim Einparken abzureissen.
Daher dann diese Fühler, die einen Stromkreis schliessen und evtl. einen Summer in Gang setzen, oder Kontrollleuchte.
Und bei Nichtgebrauch einfach die Fühler hochschieben und mit den Stiften sichern.
Könnte mir nur sowas darunter vorstellen.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
oldiedriver
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 241
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Donnerstag 13. September 2018, 07:02

Das sind vordere Stoßstangen und die Vierkantstangen kommen auf der Innenseite (Nummernschild) raus. Das wurde weiter vorn schon richtig geklärt.
Wenn ich das richtig sehe, fehlt da eine Gummiführung zwischen Stoßstange und Vierkant beim "Auslass".
Dadurch wäre dieser Vierkant isoliert, inkl. des Zylinders. Oben an der Konstruktion geht wahrscheinlich Spannung vom Bordnetz rein (6V?).
Der benannte Vierkannt ist auf meinem Monitor übrigens rund, oder übersehe ich da was?
Was das Ganze zu bedeuten hat ist mir von hier aus aber inzwischen auch nicht mehr klar -nixwissen- -nixwissen- .
Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8783
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 13. September 2018, 08:02

Ein bisschen mehr technische Analyse hätte ich mir vom Fragesteller jetzt schon erwartet.
Oder einfacher, hast Du denn damit mal rumgespielt?
Fällt denn der Kolben raus, wenn man den Stab entfernt? Erzeugt der Kolben einen Kontakt nach Masse? Etc.
Ohne Sinn das Ganze irgendwie.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

berlintourist
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 839
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Donnerstag 13. September 2018, 08:52

"mulder und scully - übernehmen sie!" :lol:
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Wartburg1000
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 08:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon Wartburg1000 » Donnerstag 13. September 2018, 09:04

Hallo, ja der Kolbel fällt einfach nach unten raus sobald man die angespitzte Gewindestange rausdreht. Der Kolben sitzt mit einer leichten Spielpassung im Gehäuse. Ja der Kolben erzeugt Kontakt nach Masse da er über die Gewindestange mit dem Geäuse verbunden ist und dies wiederum unisoliert mit der Stossstange verschraubt ist. Ich habe Mittlerweile die Vermutung dass die Zylinder nur Eine Art Stopfen sind, die man entfernt um etwas anderes reinzustecken. Vielleicht Nebelleuchten oder so? Gruss Patrick

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3259
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 13. September 2018, 09:53

Erreicht der Kolben denn wirklich den Kontakt? Dann hätte es beim Anlegen der Spannung einen Kurzschluss geben müssen. Wrid wohl doch nur ein Verschluss.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3299
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon carsten » Donnerstag 13. September 2018, 10:49

Wartburg1000 hat geschrieben:Ich habe Mittlerweile die Vermutung dass die Zylinder nur Eine Art Stopfen sind, die man entfernt um etwas anderes reinzustecken. Vielleicht Nebelleuchten oder so?


Würde ich auch so vermuten. Ist aber ja scheinbar die Frontstoßstange. Die Kolben könnten auch noch oben gezeigt haben. Die Ausführung und Befestigung scheint so solide, dass ich mir die Dinger als Aufnamhe für Zusatzscheinwerfer gut vorstellen kann. :smile:
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8783
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 13. September 2018, 12:51

Das würde Sinn machen und erklärt auch den Kabelquerschnitt...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
oldiedriver
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 241
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Montag 8. Oktober 2018, 17:13

Sind denn hier inzwischen neue Erkenntnisse zu vermelden?
Viele Grüße
Jörg

joergs
Werkzeugsucher
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 18. Juli 2017, 09:20
Mein(e) Fahrzeug(e): W312 Camping

Re: Stossecken mit Einparksystem?

Ungelesener Beitragvon joergs » Dienstag 9. Oktober 2018, 11:17

Hallo,

irgendwo habe ich vor ein paar Monaten einen Beitrag gelesen/gesehen. da ging es u.a. um Einparkhilfen in den 50-er und 60-er Jahren. Da war die Rede von Peilstangen die ausgefahren wurden, wenn der Rückwärtsgang eingelegt wurde. Leider finde ich das nicht mehr. Tante Google bringt aber einige Hinweise auf derartige Systeme die zu dem Alter passen würden. Warum sollten die Eisenacher nicht auch mit sowas experimentiert bzw. für den Export so etwas in Verbindung mit einem Piepser oder einer Warnleuchte ausgeliefert haben?

Ciao Jörg


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron