Türdichtungen 311/1000

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

pezz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 3111/1000

Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon pezz » Dienstag 4. September 2018, 07:02

Hallo Gemeinde,
ich habe ja bei meiner Vorstellung schon angekündigt, dass ich mit unserem Wartburg 311-1000 Neuland betrete. Bei der Inspektion ist mir nun aufgefallen, dass an den Türen wahrschienlich einige Dichtungen fehlen (er war bei Regen innen nass, obwohl er auf dem Hänger transportiert wurde).
Bei meinen Recherchen im Netz bei den einschlägigen Händlern kommen mir nun zig verschiedene Dichtungen unter.
Kann mir jemand sagen oder besser anhand eines Bildes aufzeigen wo überall Dichtungen anzubringen sind und vor welche. Bin nämlich nicht sicher ob die große Dichtung rundrum die Richtige ist.
M.E, fehlt die am Schweller (sind das eine oder 2 ???) und an der Tür über dem Fenster am Rahmen (da ist eine Nut die mich darauf bringt).
Würden uns über Unterstützung in dem Bereich freuen, um nicht eine Pallette an Dichtungen zu bestellen die wir nicht brauchen oder nicht wissen ob die da hingehören ;-)
Ebenso ist mir aufgefallen dass wohl die Dichtung um die Lampenringe fehlt, die sind sehr locker dadurch. Halten die dann nur mit den Dichtungen? Finde nichts wo man die festschrauben könnte :eek:
Liebe Grüße
Pezz und der 311-1000

pezz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 3111/1000

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon pezz » Dienstag 11. September 2018, 16:50

Hallo ihr Lieben,
war am Wochenende mal in Eisenach im AWE Museum und hab versucht mich schlau zu machen. Am Sonntag war ja sogar noch ein offenes Oldtimertreffen vor Ort
Da hab ich festgestellt, es scheint keinen Wartburg 311 zu geben der tatsächlich alle Dichtungen an Bord hat. Meine Recherche war zumindest soweit erfolgreich als dass ich nun weiß, dass es am Schweller 2 Dichtungen sind. Die oben ist mir klar, die wird einfach aufgesteckt und die Lippe geht zum Innenraumboden. Aber wie sieht die unten am Schweller im Profil aus und vor allem wie wird die befestigt? Das wirft mir doch noch ein paar Fragezeichen ins Gesicht!????
Hat jemand da für mich nen Tipp? Würde mich echt freuen. Ebenso gibt es scheinbar keinen der die Dichtung der Motorhaube zur Spritzwand (sieht man nur wenn der Deckel offen ist) verbaut hat
Auch hiier wäre das Profil interessant.
Vielleicht kann ja jemand bei der Suche helfen oder gibt es tatsächlich nur "undichte" Wartis {Ärgern}

Mit freundlichen Grüßen
Pezz

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 11. September 2018, 18:11

Unten am Schweller sollte eine (oft weggerostete) Kante sein, das senkrechte Schwellerblech ist am unteren Ende 180° (nach oben) umgeknickt. In die entstehende Rinne wird der Gummi eingesteckt und die Rinne zugebogen, um den Gummi festzuklemmen.
Den Gummi zwischen Motorhaube und Windlauf gibt es nur bei frühen Modellen einen Gummi, der von einer eigens dafür an den Windlauf gepunkteten Leiste gehalten wird, die ebenfalls sehr stark rostbefallen ist, oft.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
oldiedriver
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 241
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Dienstag 11. September 2018, 18:20

Motorhaube/Spritzwand-Windlauf ist bei mir (Bj.57) eine Dichtung die ich erst dieses Jahr erneuert habe.
Ist bei Misselwitz die Nr.4005.
Die am Schweller unten sollte die 14118 sein, die oben auf den Schweller nach innen aufgesteckt wird die 4003.
Ist bei Misselwitz aber eigentlich auch recht genau beschrieben.
https://waltermisselwitz.de/cms/
Ansonsten - hast Du einen Ersatzteilkatalog? Da sind die auch recht detailiert hinterlegt.
Viele Grüße
Jörg

pezz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 3111/1000

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon pezz » Dienstag 25. September 2018, 20:42

Hallo Jörg,
vielen lieben Dank für den Tipp, werde gleich mal nachsehen.
Kannst du mir mal gedanklich dabeihelfen wie die Dichtung unten denn moniert ist? es gibt ja nur eine "Lasche" in die die eingefädelt werden kann, zumindest bei meinem Warti
Wie hält die denn und wie rum gehört die dann da rein????

Liebe Grüße
Pezz

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Dienstag 25. September 2018, 21:12

Ich habe Dir noch mal kopiert was Wartburgbauer schon darüber geschrieben hat. 8)
"Unten am Schweller sollte eine (oft weggerostete) Kante sein, das senkrechte Schwellerblech ist am unteren Ende 180° (nach oben) umgeknickt. In die entstehende Rinne wird der Gummi eingesteckt und die Rinne zugebogen, um den Gummi festzuklemmen".
Und hier auf dem letzten Bild ist zu sehen welche Kante nach oben geboben ist. :smile:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-223-7714
Und wenn Du den Querschnitt ansiehts sollte das klar sein.
https://www.ebay.de/itm/WARTBURG-311-31 ... SwduxbKlAm
Gruß Andreas

pezz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 3111/1000

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon pezz » Mittwoch 26. September 2018, 11:59

Hallo Andreas,
das hab ich schon gelesen, aber da ich die Teile noch nicht hab (Dichtung ) und nur den Qwerschnitt kenne leuchtet mir nicht ein wie das halten soll, das dickere Ende wird unten eingeklemmt aber wie hält es über die Länge nach oben, wird das noch geklebt oder hälts das nur durch das klemmen
Liebe Grüße
Pezz

Benutzeravatar
oldiedriver
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 241
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Mittwoch 26. September 2018, 12:33

...wird das noch geklebt oder hälts das nur durch das klemmen

Ich hätte es nicht besser als Andreas schreiben können.
Um Deine obrige Frage zu beantworten - die Dichtung hält in der Tat nur durch klemmen.
Im Neuzustand des Schwellers ist die Klemmkante etwas weiter offen. Der Gummi würde so herrausfallen. Wenn man ihn allerdings beim Einsetzen durch das mechanisch Andrücken der Kante einklemmt hält er bombenfest. Das kann soweit gehen, das Du den Gummi zerreißen würdest, wenn Du ihn mit Zug wieder befreien wolltest.
Viele Grüße
Jörg

pezz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 3111/1000

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon pezz » Freitag 28. September 2018, 16:47

Hallo
und ganz lieben Dank für die Unterstützung, dann werde ich mal sehen wier das wird wenn die Dichtung morgen ankommen.
Das Thema Dichtungen macht mich ganz verrückt, denn ich finde immer wieder was was fehlt, mir aber nicht erklären kann wie das hält.
Liebe Grüße
Pezz

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Samstag 29. September 2018, 20:13

Mach Dich nicht verrückt. Wenn Fragen sind einfach fragen, oder auch noch ein Foto einstellen von der Stelle wo Du denkst es fehlt etwas.
Gruß Andreas

pezz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 3111/1000

Re: Türdichtungen 311/1000

Ungelesener Beitragvon pezz » Sonntag 30. September 2018, 12:52

Dankeschön Andreas
ich komme mit Sicherheit darauf zurück -roll-


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste