Fragen zur 312er Camping Karosse.

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Donnerstag 20. September 2018, 17:40

Ich hatte mir mal eine 312er Campingkarosse ohne Schiebedach angesehen die schon mal in Meerane? regeneriert wurde. Dieses Schild war an der rechten A Säule. Sagt das etwas über das Jahr der Regenerierung aus?
Bild
Für die Rücksitzbank ist dieses Scharnier vorgesehen, was die Sitzbank nicht hat. in letzter Zeit habe ich mir die ganzen Prospekte angesehen aber von dieser Klappvariante nichts beim Camping gesehen nur bei der Kombilimosine. Könnte die Karosse im ersten Leben mal ein Kombi gewesen sein?
Bild
Gruß Andreas

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 20. September 2018, 21:05

Ich glaube nicht daran, dass die Karosse regeneriert ist. Alle Hinweise sprechen schlicht für eine 1970er Austauschkarosserie (üblicherweise in DD hergestellt) die sowohl für den Camping als auch den Kombi genutzt wurde.

Die Sitzbanklehne hat dann oben eine Alukante, auf dem Bodenblech sind Halteschienen für die Gummimatte neben der Mulde, die Sitzbankhalter oben auf dem Radhaus sind einfache Flacheisendreicke mit Langloch, keine Zierleisten, kein Schiebedach, keine Abdichtung zwischen den Türen (B-Säule), keine Abdichtung am Mandolinenblech, keine Werkzeughalter im Kofferraum, Hecktür ohne Sicke unter der Scheibe und ohne Mulde für das Reserverad, keine Sitzlehnenverstellung und 353er-Typische Innenraumstoffe und Lochlederhimmel, einteiliges Kofferraumbodenbrett, das vorn auf ein hinter der Rücklehne angeschweißtes Winkeleisen gelegt wird.

Das ist die Typische Camping-Kombi-Austauschkarosserie.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Krümel » Donnerstag 20. September 2018, 21:29

Gab es auch Ersatzkarossen als Rohkarosse ?
Also Karossen, die mit Teilen der Altkarosse komplettiert wurden ?

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 20. September 2018, 22:35

Laut Teilekatalog schon. Bekannt ist es mir nicht. Zumal ja die Rücksitzbank wie gesagt NICHT austauschbar ist, Türen beim 311/312 sowieso nie wirklich von einem Auto in ein anderes passen und bei Vorhandensein einer Kombikarosse ohnehin praktisch gar nichts passt.

Ach ja, noch was auf der Liste oben vergessen:

-Fehlender zusätzlicher Halter für das Wischergestänge (für die M5-Schraube) am Scheibenrahmen
-Karosserienummer beginnend mit 19.....(Camping) 17 (Limo mit SSD) oder 15 (Limo ohne SSD), Nummer bei den Dresdner Karossen nicht eingeschlagen, sondern auf einem extra angeschweißten Schildchen wie beim W353
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

AWE-Schuhbude
Bierdosenhalter
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2008, 21:28
Wohnort: Nossen/Sachsen

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon AWE-Schuhbude » Donnerstag 20. September 2018, 22:45

Nur als Ergänzung: die o.a. Karosserie wurde am 23.11.1970 im Karosseriewerk Radeberg als komplettes Ersatzteil,
das heißt aufsatzfertig, fertiggestellt. Diese Ersatzteilfertigung dürfte noch bis 1977 gelaufen sein.
Und: der Camping war und ist kein Kombi, sondern eine 5-türige Limousine, eben eine Camping-Limousine!!!

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Freitag 21. September 2018, 09:09

Dann hat die Karosse nach 1970 noch eine Instandsetzung bekommen. Es ist an einigen Stellen zu sehen das geschweißt wurde.
Bild
Hier am Schweller auch. und ein Stück von der Schiene ist zu sehen.
Bild
Die Rücksitzbank hat keine Alukante, die Bohrungen für der Halter sind vorhanden.
Der Sitzbankhalter ist aus Flacheisen und für das einteilige Kofferraumbodenblech ist vorn der Winkel angebracht. Sitzlehnenverstellung ?? wie sieht die aus?
Bild
Keine Zierleisten, kein Schiebedach, keine Abdichtung an den Türen B-Säule und Mandolinenblech, kein Werkzeughalter im Kofferraum. Die Tür hat eine Sicke und die Mulde für das Ersatzrad. Der Tank hat auch die Mulde.
Bild

Bild
Der Himmel ist aus Stoff und ich glaube die B-Säule hatte Lochleder. Da werde ich noch mal nachsehen.
Die Bohrungen für die Aufnahmeböcke im Tunnel sind auch vorhanden.
Bild
Gestern hatte Herr Mohaupt in DD ein Vortrag gehalten. Mal hören was da so über die Karossen gesagt wurde.
Gruß Andreas

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 21. September 2018, 09:33

Naja, gut möglich, dass einige der Änderungen (Hecktür und Himmel) erst später geändert wurden.
Sitzlehenverstellung vorn, nicht hinten.

Sicher, dass es sich um die richtige Sitzbank für diese Karosserie handelt? An der Unterseite der Sitzfläche sollten zwei Winkel angeschraubt sein, und die Lehe wird unten starr gelagert, um nach vorn umklappbar zu sein und dann mit ihrer Oberkante auf dem Winkel an der Unterseite der (aufgestellten) Sitzfläche anzuliegen.


Camping-Kombi wurde in einigen Fällen in die KFZ-Briefe von Autos mit diesen Karosserien eingetragen. :smile:
Durch das fehlende Schiebedach, die Gummimatten, die Sitze ohne Lehnenverstellung und die geänderte Rücksitzbank gehen ja die Camping-Qualitäten (Schlaffunktion, bequemer Reisewagen) auch größtenteils verloren. Man kann in einer Camping-Ersatzkarosse nicht schlafen! (Naja, jedenfalls nicht im Liegen).

Eine für diese Karosse passende Rücksitzbank könnte ich u.U. abgeben, falls benötigt.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Krümel » Freitag 21. September 2018, 10:00

Schlafen kann man in der Ersatzkarosse mMn. sogar besser, da sich im Gegensatz zum originalen
Camping eine ebene Liegefläche ( ähnlich 353 Tourist ) herstellen läßt.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 21. September 2018, 10:01

Wenn man Kind ist schon, ja. Für alle über 1,50m Körperlänge wird es Brühe, oder man muss sich falten...
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Freitag 21. September 2018, 10:53

Ich habe so meine Zweifel ob es die richtige Sitzbank ist, daher auch die Frage nach dem halben Scharnier am Bodenblech. An der Unterseite der Sitzbank sind keine Winkel angeschraubt. Die Rückenlene hat nur oben diese Bohrungen wo sie in die beiden Nippel auf den Radkasten gedrückt wird, mehr nicht. Wenn ich das jetzt so lese frage ich mich wozu die zwei Halter sind. Liegt da die Lene auf :?:
Bild
Eine Bodenplatte vom Kombi kann es nicht sein? So wie die Sitze hier geklappt sind hatte ich das vermutet. Ich glaube so läßt es sich besser schlafen.
http://www.die-besten.de/wartburg/prosp ... 1000-4.htm
Danke
Gruß Andreas

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 21. September 2018, 11:11

Nee, die Kombibank geht ja wohl in beide Richtungen umzuklappen. Das kann der Camping nicht. Die Orignalkarossenbank wird komplett rausgenommen, rumgedreht und vertauscht, um eine Liegefläche zu erhalten (auf den Polstern), die Ersatzkarossenbank wird analog Toruist umgeklappt, nur einfacher gebaut und weniger Ladeflächengewinn.

Die Bank, die da liegt, ist falsch, ist eine aus der Limo oder einer Camping Originalkarosse. Gern können wir tauschen gegen eine für diese Karosserie und die zughörigen Scharnierteile.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Freitag 21. September 2018, 17:19

Ich muß mich wegen dem Himmel koregieren, das ist doch dieses Lochleder. Der war so zusammenbelegt das ich nur die Innenseite gesehen habe und die sieht sehr nach Stoff aus :smile:
Gruß Andreas

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Sonntag 23. September 2018, 17:46

Habe mal ein paar Fotos von der Sitzbank gemacht.
Bild

Bild

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Sonntag 23. September 2018, 21:47

Sieht aus wie bei mir mit der Ersatzsatzkarosse. Meine Bank passt genau so rein.
rueckbank.jpg

Die "Rohrhülsen" an den Seiten habe ich auch, da geht die Sitzbank aber vorbei und liegt nicht an.

Mein Tipp flex die Halter unten raus. Die Sitzfläche liegt einfach drin und an der Blechkannte an. Ich hab die Halter nicht komplett raus gemacht, jetzt liegt die Sitzfläche dort an, geht auch.
rueckbank_blech.jpg

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 23. September 2018, 21:48

Hat das Unterteil einen Holz- oder Stahlrahmen?
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3260
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 23. September 2018, 21:49

Eigentlich muss dann noch die hintere auflageschiene raus.
Und, um die Schlaffunktion nutzen zu können, müssen die Beinchen rein.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Montag 24. September 2018, 11:49

Das Unterteil von der Sitzbank hat einen Metallrahmen.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Mittwoch 3. Oktober 2018, 19:00

Ich habe mal ein Türscharnier vom Trabi ausprobiert ob es passen könnte. Das sieht gar nicht schlecht aus, kann man nehmen. Ein wenig gekürzt und es sollte passen.Ich kann nur nicht sagen ob es von 500er oder 600er ist.
Gruß Andreas
Bild

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Fragen zur 312er Camping Karosse.

Ungelesener Beitragvon Krümel » Mittwoch 3. Oktober 2018, 19:11

Ist vom 601 !
Die Murmeltüren sind ganz anders eingehangen, und ohne ein Scharnier.


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste