Getriebeteile einordnen

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
lipsi
Quetschmuffe
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 17. April 2009, 22:35
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 Tourist Bj. 82
353 Tourist Bj. 77
353 Limo Bj. 80
353 Limo Bj. 66
353 Limo Bj. 83
311 Limo Bj. 63
Jawa Typ 353 Bj. 57
SR2

Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon lipsi » Mittwoch 25. September 2013, 20:28

Hallo Wartbürger, die sich auch mit dem Innenleben auskennen.
Als Wartburgfahrer, der seit 1992 tagtäglich, Sommer wie Winter mit dem Wartburg unterwegs ist, bin ich von einem Motor oder Getriebeschaden noch verschont geblieben. {beifall} Das hat natürlich den Nachteil, dass ich die Teile im Motor und Getriebe noch nie in ihrer angestammten Umgebung gesehen habe. Beim sortieren meines Lagerbestandes haben sich nun einige Getriebeteile angesammelt. Nicht alle Teile konnte ich eindeutig zuordnen, diese stelle ich jetzt mal als Foto ein und bitte Euch, meine Vermutungen zu bestätigen, oder zu korrigieren. Leider hat man in den Ersatzteillisten immer nur eine Ansicht, die manchmal zur Bestimmung nicht ausreicht. Vielen Dank!! {blinzel}
Dateianhänge
Kugellagerausrücker.jpg
-Bild 1- Ausrücklager Wartburg 353 - Mitte links neue Version (bis 1985) und Mitte rechts alte Version (bis 1985) Linkes Lager Wartburg 353 ab 1986. Rechtes Lager ??? Außerdem habe ich von dem Zweiten von links noch mehr mit unterschiedlichen Bezeichnungen. 00512 ist immer gleich, aber nach dem Schrägstrich gibt es die 4, und E / C / R / und H
Vierarmnabe_353.jpg
-Bild 2- Vierarmnabe 353
Vierarmnabe_311.jpg
-Bild 3- Vierarmnabe 311
Schaltrad_353_311.jpg
-Bild 4- Schaltrad 353
Schaltmuffe_353_311.jpg
Bild 5- Schaltmuffe 311
Ringmutter_353.jpg
-Bild 6- Ringmutter 353
Radnabe_353_311.jpg
-Bild 7- Radlagergehäuse 353 und 1.3
Klauendeckel_311.jpg
-Bild 8- Klauendeckel 311
keine_Ahnung_1.jpg
-Bild 9- das habe ich leider nicht zuordnen können??
keine_Ahnung.jpg
-Bild 10- Aussenring der KW Ringabdichtung
Freilauftrommel_311.jpg
- Bild 11- Freilauftrommel 311
Ausgleichkegelrad_353.jpg
- Bild 12- Ausgleichkegelräder 353, aber wozu die Unterschiede?
Antriebswellen.jpg
- Bild 13- 3 Antriebswellen, ich denke 1x 353, 1x 311 und 1x P70 oder so etwas
Abstandshülse_Radnabe_353.jpg
- Bild 14- Radlager 353 Abstandshülse innen, konisch
Zuletzt geändert von lipsi am Dienstag 1. Oktober 2013, 22:34, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 26. September 2013, 05:35

Die oberste Antriebswelle könnte zwichen Kupplung und Freilauf im ein 353 Getreibe passen.

Die mittlere Antriebswelle könnte am gleicher Platz passen, aber dazu fehlet die Lagerfläche für der Lager im Schwungrad. Im Werkstatthandbuch für 312/353 habe Ich ein solches Bild gefundet.

Die unterste Antriebswelle sind für mich unbekannt.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1704
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Mossi » Donnerstag 26. September 2013, 08:25

Das untere Unbekannte sieht wie der Außenring einer Kolbenringabdichtung aus.
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 619
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 26. September 2013, 08:45

Das untere konische (nicht komische) ist Radlager innen 353 Abstandshülse.

Die mittleren Ausrücklager sind für den 353 bis 1985. Die rechte Version ist schmaler und damit die alte und links ist die neue Version (breiter hält länger) für Getriebe ohne Führungshülse und Kupplungen mit Druckplatte bis ca 1985. Das linke könnte das 353 Ausrücklager für Getriebe mit Führung (ab 1986) und für Kupplungsscheiben ohne die Druckplatte sein.
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Donnerstag 26. September 2013, 10:51

Hilfreicher wäre gewesen, die Bilder zu nummerieren, dann könnte man besser zuordnen, vielleicht geht das ja noch.

Die Drucklager mittig sind definitiv Wartburg 311/312/353 links könnte 353 ab 85 sein mit geführtem Drucklager, müsste man die andere Seite sehen. Beim rechten Drucklager dachte ich spontan: Trabant. Bin mir aber nich sicher, auch hier wäre ein Bild von der anderen Seite hilfreich, es gab frühe Drucklager F9/311 mit Graphitring.
Die Antriebswellen sind alle nicht vom 311er. Der erste Schaltmuffe (von oben) ist 353, die zweite 311. bei dem. wo drunter steht, habe ich leider nicht gefunden, bin ich mit Mossi einer Meinung, das ist ein Aussenring der KW Ringabdichtung.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
lipsi
Quetschmuffe
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 17. April 2009, 22:35
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 Tourist Bj. 82
353 Tourist Bj. 77
353 Limo Bj. 80
353 Limo Bj. 66
353 Limo Bj. 83
311 Limo Bj. 63
Jawa Typ 353 Bj. 57
SR2

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon lipsi » Donnerstag 26. September 2013, 17:33

Hallo, vielen Dank für die Tips! Nummerierung ist eingefügt und am Wochenende werde ich die Bildunterschriften euren Hinweisen anpassen {beifall}

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Donnerstag 26. September 2013, 18:22

Sag mal, sehe ich jetzt erst, hast Du die Teile auf einen originalen ET-katalog gelegt? Die Schrift ist blau {eyedisco} !
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
lipsi
Quetschmuffe
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 17. April 2009, 22:35
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 Tourist Bj. 82
353 Tourist Bj. 77
353 Limo Bj. 80
353 Limo Bj. 66
353 Limo Bj. 83
311 Limo Bj. 63
Jawa Typ 353 Bj. 57
SR2

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon lipsi » Donnerstag 26. September 2013, 18:42

ja habe ich, -roll- , aber das waren nur die sauberen Teile, keinerlei Spuren sichtbar. Für den Rest ist mir der Katalog dann doch zu schade! Sind die originalen ET-Kataloge so wertvoll?

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3292
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 26. September 2013, 19:05

lipsi hat geschrieben:ja habe ich, -roll- , aber das waren nur die sauberen Teile, keinerlei Spuren sichtbar. Für den Rest ist mir der Katalog dann doch zu schade! Sind die originalen ET-Kataloge so wertvoll?


Also ich nehme schon lange keine Originalausgaben mehr mit in die Werkstatt, sondern mache mir von den jeweils benötigten Seiten Kopien.
Die Büchcher stehen bei mir aber auch alle in zwei Regalen über meinem Bett. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 26. September 2013, 21:22

Die Teile 8 haben am Innerseiten eine Verzahnung. Damit könnte man der Freilauf sperren und dafür sage Ich das der Teil 8 zum Getriebe 311 als "Freilaufsdeckel" gehören. (oder heisst das Klauendeckel?)
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Montag 30. September 2013, 13:37

lipsi hat geschrieben:ja habe ich, -roll- , aber das waren nur die sauberen Teile, keinerlei Spuren sichtbar. Für den Rest ist mir der Katalog dann doch zu schade! Sind die originalen ET-Kataloge so wertvoll?


Sagen wir´s mal so, die Gefahr Originalliteratur zu beschädigen besteht. Es wächst halt nichts nach und irgendwann wird man mal die weißen Softhandschuh rausholen, weil man einmal im Leben in einem Original Teilekatalog blättern will :smile:

Schonen und schützen, was man hat, hilft bewahren und erhalten :-|
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
lipsi
Quetschmuffe
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 17. April 2009, 22:35
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 Tourist Bj. 82
353 Tourist Bj. 77
353 Limo Bj. 80
353 Limo Bj. 66
353 Limo Bj. 83
311 Limo Bj. 63
Jawa Typ 353 Bj. 57
SR2

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon lipsi » Dienstag 1. Oktober 2013, 22:43

Erst einmal vielen Dank für die Tips zu den Teilen. {beifall} Ich habe die Beschriftungen, soweit bekannt, geändert. Bei Bild 1 (Ausrücklager) ist noch die Frage nach den unterschiedlichen Buchstaben bei der Bezeichnung offen und bei Bild 12 (Ausgleichkegelräder) die Frage nach den Unterschied zwischen beiden Teilen.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3292
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Getriebeteile einordnen

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 1. Oktober 2013, 22:51

Also den Zweck der unterschiedlichen Ausführungen der Ausrücklager kenne ich nicht, auch nicht die Bauzeiten. Aber ich weiß, dass sie voll austauschbar sind. Man muss hinterher nichtmal das Kupplungsspiel neu einstellen, wenn man die Kupplung selbst beibehält. Hatte erst das dünnere in meinem Camping, habe dann aber im Rahmen des Einbaus des 45PS-Motors das mit dem AWE-Schrifzug eingebaut, weil das dünne anfing zu ratteln. War zwar neu, aber kein bissel gefettet... :idea:

Um zu vermeiden, dass ich wieder ein trockenes Lager enbaue, habe ich das mit der AWE-Nummer vor Einbau geöffnet. Interessanterweise enthielt es ein westliches 2Z-Kugellager und außen einen Aufdruck "Sachs". Keine ahnung, ob das in Zusammenarbeit mit Sachs zum Ende hin so entstanden ist, oder in bei Sachs regeneriertes Teil ist.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste