schaltwiederstand bei eingelegtem freilauf

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

schaltwiederstand bei eingelegtem freilauf

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Dienstag 24. Juni 2014, 22:42

hallo wenn ich bei meinem 312 (mit 353er getriebe aber original lenkradschaltung ) beim fahren mit eingelegtem freilauf schlalte ohne die kupplung zu treten, habe ich einen merkbar größeren wiederstand und ein kleines knackgeräusch , wenn ich zusätzlich die kupplung trete gehts leicht und geräuschlos .
ist das normal oder weist das auf nen fehler hin ?
der seilzug des freilaufs ist so eingestellt das ich bei gezogenem zug noch ca 2 mm spiel habe .

gruss manuel

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: schaltwiederstand bei eingelegtem freilauf

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Mittwoch 25. Juni 2014, 17:58

Schalten ohne Kupplung mit Freilauf geht gut, wenn mann von höhere Gang zum niedrige Gang schalten. Bei Beschleunigung sind das nicht so einfach. Der Motor hat höhe Drehzahlen und wenn man versuche eine höhere Gang schalten drehen der Motor zu viel. Mann müsste warten einige sekunden so der Motordrehzahl so niedrig bekommt, das der Motor nicht drehen mit der höhere Gang.

Ich vermute die Synkronisierung verhindert Dir von einschalten, und Du das als Schaltwiederstand fühlen.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste