Mein F9 Getriebe

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Mein F9 Getriebe

Ungelesener Beitragvon Tom » Montag 21. Juli 2014, 20:50

Hallo miteinander,

ich habe mal eine Frage an die versammelte Fachschaft: Ich hab noch ein altes Getriebe liegen, welches ich mir heute mal angeschaut habe. Offenbar handelt es sich hier um eine Mixtur aus einem F9-Gehäuse und einer Adaption für W311?

Hier sind mal ein paar Bilder:

Bild 017_300KB.jpg


Bild 019_300KB.jpg


Bild 022_300KB.jpg


Bild 034_300KB.jpg


Bild 037_300KB.jpg


Bild 040_300KB.jpg


Könnte mir bitte jemand etwas Genaueres zu diesem Getriebe sagen? Macht es Sinn, dieses Getriebe zur Verwendung in den W311 umzubauen?

Besten Dank und viele Grüße
Tom
Zuletzt geändert von Tom am Dienstag 29. Juli 2014, 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 22. Juli 2014, 00:01

Hallo Tom, da hast du ja ein seltenes Stück! Es handelt sich tatsächlich um ein von Krückstock- auf Lenkradschaltung umgerüstetes und unsynchronisiertes F9-Getriebe. Da der F9 bereits ab 1954 für den Export und auf Sonderwunsch mit der Lenkradschaltung ausgestattet wurde (ab Herbst 1955 dann in Serie), muß es nicht einmal sein, dass die Umrüstung eine "Eigenbastelei" ist, sondern dass zumindest bei den Sonderwunschfahrzeugen diese schon ab Werk so ausgeführt wurde, die Verwendung zweier verschiedener Gehäuseausführungen wegen der Sonderausführung "Lenkradschaltung" ist wohl eher ausgeschlossen.

PS. das Getriebe brauchst Du für die Verwendung im 311er nicht umzubauen, dies passt so, wie es ist. Allerdings musst Du dann das Fahren mit einem unsynchronisierten Getriebe mögen. Ein Umbau auf die synchronisierte Variante wäre nämlich sehr aufwendig, bis auf das Differential+Kegelradwelle und den Freilauf wären nahezu sämtliche "Innereien" auszutauschen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1697
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Mossi » Dienstag 22. Juli 2014, 19:23

Lass uns mal dazu telefonieren.....

Für deinen viiiiiiiiel zu alt....
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Tom » Mittwoch 23. Juli 2014, 20:38

Hallo bic,

da hast Du wohl recht ... den F9 gab es ja mit Krückstock- und später mit Lenkradschaltung. Danke für die wie immer fundierte Erläuterung!

Ich hatte mir das Getriebe damals einfach hingelegt und habe es mir erst jetzt nach der Säuberung so richtig angeschaut. Natürlich wird es nicht umgebaut, ganz sicher kommt es auch nicht in meinen Wartburg. Da gibt es bestimmt F9-Fahrer, die das seltene Teil noch gebrauchen können.

Vielleicht hat ja jemand Lust, es gegen ein 311er Getriebe zu tauschen? Siehe auch hier:
viewtopic.php?f=15&t=15939

Schöne Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2483
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Samstag 26. Juli 2014, 08:54

Ich hab so ein Getriebe mit Krückstockschaltung grade auf dem Montageständer zum Differentialwechsel, komme bloß grad nicht dazu :sad: . Wenn Du wissen willst, wie das da mit der Schaltung im Getriebe war, stell ich mal ein Bild ein. Dazu reicht die Zeit .
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 26. Juli 2014, 12:41

Detlef Grau hat geschrieben:...wie das da mit der Schaltung im Getriebe war, stell ich mal ein Bild ein. Dazu reicht die Zeit .

Das wäre, so oder so interessant Detlef, mir ist z.B. unklar, ob die Schaltgabeln Krückstock-/Lenkradschaltung die gleichen waren, bzw. der Eingriff des Schaltfingers identisch ist. Wenn ja, könnte man ja ohne Probleme ein synchronisiertes Krückstockgetriebe zusammenschrauben.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
pinokio
Hupkonzertmeister
Beiträge: 608
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon pinokio » Samstag 26. Juli 2014, 14:18

die schaltgabeln sind nicht die gleichen ,aber der umbau lässt sich machen die 311er gabeln passen aber beim Einbau nicht am Gehäuse vorbei so das man etwas an der Schaltdeckelseite am Getriebegehäuse aussparen muss.Ich habe schon für jemanden ein F9 Getriebe auch synch. umgebaut.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 26. Juli 2014, 15:42

@pinokio, danke für die Auskunft! Jetz bin ich wieder ein Stück schlauer und ich wollte es auch nur interessehalber wissen, da mein F9 schon ab Werk mit der Lenkadschaltung ausgestattet war und ein solcher Umbau dann für mich nicht not tut.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2483
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Samstag 26. Juli 2014, 22:52

bic hat geschrieben:... Wenn ja, könnte man ja ohne Probleme ein synchronisiertes Krückstockgetriebe zusammenschrauben.


Das geht! Mein väterlicher Freund aus Wittenberg hat das gemacht, ist eine ziemliche Fummelei und nur durch ausschleifen an einigen Stellen des Gehäuses möglich. Sieht man aber von außen nicht, ein Vorteil, wie ich finde. Fahrbarer ist es allemal
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Tom » Sonntag 27. Juli 2014, 20:09

... ja, mach mal gerne Bilder, das ist interessant.

Mein Getriebe wird aber nicht umgebaut, das würde ich schade finden.

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Tom » Sonntag 27. Juli 2014, 20:12

@Mossi: Wenn Du möchtest, daß ich Dich anrufe (siehe Dein Post weiter oben), müßtest Du mir auch Deine Telefonnummer schicken.

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2483
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Montag 28. Juli 2014, 16:14

So, hier nun die versprochenen Bilder

SDC14177.JPG

SDC14178.JPG

SDC14180.JPG


ist ein wenig schwierig in dunkele hineinzuknipsen um die Schaltwellen abzubilden, aber ich denke für die Verständnis der Mechanik reicht es zumindestens

Nachtrag: Ist im WIKI bei Getriebe aber auch zu finden, einfach dem Link folgen
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Mein Getriebe

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 28. Juli 2014, 18:39

@Detlef, man erkennt ja hinter der Schaltmimik nicht viel, aber die Innereien sehen mir nach Synchrongetriebe aus, jedenfalls der vordere Teil der Vorgelegewelle und die Schaltgabel 1./2., täusche ich mich da?
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2483
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Mein F9 Getriebe

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Sonntag 3. August 2014, 22:24

-roll- , Du täuschst Dich nicht, ist syncronisiert.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste