Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
frankyracing
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Wohnort: ...in der Garage am Haus.

Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Sonntag 2. August 2015, 21:04

Ein fröhliches Hallo in die Runde!

Hat jemand von den Querfahrern oder sportlich Aktiven hier im Forum Erfahrungen mit einer Lamellensperre im 353-Getriebe.

Wer weiß welches OE-Teil anderer Fahrzeuge passen könnte oder hat vielleicht jemand so etwas schon gebaut?

Vorab schonmal vielen Dank für die Antworten.

Frank
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de

brummbaer
Bierdosenhalter
Beiträge: 86
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 21:35
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon brummbaer » Sonntag 2. August 2015, 21:45

Moin
Ferguson in England hat sowas mal für Opel gebaut. Leider nicht für Wartburg - meine Wissens.
Aber das sind z.B. die richtigen Leute, denen traue ich sowas zu.
Vielleicht mal fragen - wobei meine "news" auch schon etliche Jahre alt sind.
Gruß

Rallye123
Haubenstütze
Beiträge: 498
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Montag 3. August 2015, 13:39

Hallo
Nach ESA wieder gut angekommen ?
Also viel mit den 601 verwenden Sachen die für VW vorgesehen waren, vielleicht kann man was über die Firma Drexler machen lassen, diese fertigen ja so etwas an.

VG Lars

Benutzeravatar
frankyracing
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Wohnort: ...in der Garage am Haus.

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Sonntag 9. August 2015, 21:04

...herzlichen Dank an alle, die per PN weitergeholfen haben.

Projekt läuft... :smile:
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de

Trabantfahrer
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 20:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon Trabantfahrer » Montag 10. August 2015, 13:47

Gibt's vielleicht in bissel Input für Außenstehende?

Benutzeravatar
frankyracing
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Wohnort: ...in der Garage am Haus.

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Dienstag 11. August 2015, 21:47

Ziel der Suche war es, Erfahrungen zu sammeln. Die Ausgangsproblematik ist, dass unserem geliebten Eisenacher auf schwierigen Straßenverhältnissen mitunter der richtige Vortrieb fehlt. Dies lässt sich u.a. mit einem Sperrdifferenzial beheben. Soll heißen, ein Teil der Antriebskraft wird auch auf das durchdrehende Rad abgegeben. Damit das Forum nicht mit unnötigem, technischem Kauderwelsch zugemüllt wird, gab es den Austausch per PN. Die gesammelten Ergebnisse werden dann selbstveständlich veröffentlicht. :smile:
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de

wartifan
Bremsentrommler
Beiträge: 1056
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 09:53

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon wartifan » Dienstag 1. September 2015, 11:10

Mit dem Gedanken haben wir uns schon vor einigen Jahren beschäftigt, nachdem die Winterschneekruste aus den Parklücken monatelang nicht tauen wollte. Die Modifizierung des Werksgetriebes gestaltet sich aber offenbar aufwändig, da man irgendwie von außen via Ring innen sperren müsste. Viel Platz ist auch nicht. Ob die Sperrquerschitte die Scherkräfte aushalten würden? Zur Vereinfachung könnte man als Kompromiss ein Sperren von Hand im Stillstand nur in bestimmten Winkellagen ermöglichen. Aber wie von außen erkennen usw.. Alles so angedachte aber steckengebliebene Sachen....

Rallye123
Haubenstütze
Beiträge: 498
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Dienstag 1. September 2015, 12:36

Hallo
Wenn Du es nur zum Anfahren brauchst dann wäre eine Variante wie bei die älteren Audi mit Quattro Antrieb möglich, bei denen Speer eine Schaltmuffe das Hinterachsdifferential, (sperrwirkung 100% ) das war aber nur zum Anfahren ist bei ca 30 km/h von selbst wieder rausgegangen.
Ich denke hier wird eine Lamellensperre für den Motorsportgesucht, ich denke Sperrwirkung von 25-35% sollte vernünftig sein, alles was darüber ist macht sich negativ am Lenkrad und mit zu hoher Belastung der anderen Bauteile bemerkbar.

VG Lars

Benutzeravatar
frankyracing
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Wohnort: ...in der Garage am Haus.

Re: Lamellensperrdifferenzial im 353 / Info gesucht

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Mittwoch 23. März 2016, 21:55

...Dank der freundlichen Mithilfe vieler Spezialisten, bin ich hier etwas weitergekommen :smile:

- Anzahl der im Werk für die Rallye gebauten Getriebe => bekannt
- Art und Weise der Konstruktion => bekannt
- Ausgleichkorb zum Probieren => vorhanden

Zusammenbau- bzw. Einzelteilzeichnung => nicht vorhanden :sad:

Meine Frage in die Runde, wg. einer Neufertigung:

=> Hat jemand Zeichnungsunterlagen vom 353'er Getriebe?

Ich müsste dann nicht "milliausende" Maße abnehmen und neu zeichnen {rolleyes} {rolleyes} {rolleyes}

Danke schonmal vorab für die Hilfe!
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste