Drucklager-Kupplung 353

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Hanner
Vollgummireifenfahrer
Beiträge: 1189
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon Hanner » Sonntag 30. Oktober 2016, 16:57

Hallo,

heute brauche ich auch mal Hilfe. Hatte im Frühjahr ein Austauschgetriebe eingebaut.
Nach einiger Zeit machte das Drucklager Geräusche. Heute den Motor rausgenommen und folgendes gesehen ( Bild ) :

P1060836.JPG
Druckplatte

Wodurch das Lager sich so verformt hat,ist mir nicht klar. Weiß jemand, wie das passieren konnte ?

P1060838.JPG
defektes Drucklager

Kann es an der Ausrückgabel liegen ?
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2419
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 30. Oktober 2016, 18:32

Tach Hanner

Da hab ich gleich die erste Frage:
Welches Getriebe ist verbaut ?
Den es gibt ja die ältere Version ohne Hülse , und die Neuere mit Hülse über der Hauptwelle.
Diese Hülse ist auch eine Fürung des Ausrücklagers
{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!Deswegen fahre ich 2x3Zylinder

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 572
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon pinokio » Sonntag 30. Oktober 2016, 21:12

richtig .... und wenn die Hülse fehlt ist das Lager nicht zentriert und sieht dann so aus

Benutzeravatar
Hanner
Vollgummireifenfahrer
Beiträge: 1189
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon Hanner » Sonntag 30. Oktober 2016, 23:55

Hallo Olaf und pinokio,

hatte ein altes (regeneriertes) Getriebe eingebaut, ohne Hülse.
Baue mein voriges Getriebe wieder ein. Das hat eine Hülse. Damit hatte ich auch keine Probleme.
Danke für eure Antwort.
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
Hanner
Vollgummireifenfahrer
Beiträge: 1189
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon Hanner » Montag 31. Oktober 2016, 22:39

Hallo,

heute Motor aufgemacht. Es hatte auch das kleine Nadellager in der Schwungscheibe zerbröselt.
Ob das der Grund war das die Welle geschlagen hat oder hat die Welle das Lager zerstört?
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 572
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon pinokio » Dienstag 1. November 2016, 10:44

das glaube ich eher nicht , aber möglich ist alles .
du kannst auch das getriebe drinn lassen und ein anderes drucklager einbauen ,also die ältere variante.
den kupplungsautomaten musst du ja e tauschen und in diesem zusammenhang baue gleich einen mit teller für das drucklager ein.

Befi
Schleifstein
Beiträge: 129
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Mittwoch 2. November 2016, 10:24

Kann man auch den Automaten mit dem Teller in Kombi mit dem abgebildeten Drucklager verbauen?Bei mir mußte ich zwischen der Stellmutter am Zug ne Hülse davor machen damit ich
die Kupplung richtig enstellen konnte.Dumm war nur daß das Endstück beim treten immer gegen den Rahmen stieß.Hab dann den Gewindestift etwas gekürzt.Jetzt paßt alles.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 572
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon pinokio » Mittwoch 2. November 2016, 12:31

meines erachtens sollte das nicht gehen

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2422
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Drucklager-Kupplung 353

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 7. November 2016, 00:51

Befi hat geschrieben:Kann man auch den Automaten mit dem Teller in Kombi mit dem abgebildeten Drucklager verbauen?Bei mir mußte ich zwischen der Stellmutter am Zug ne Hülse davor machen damit ich
die Kupplung richtig enstellen konnte.Dumm war nur daß das Endstück beim treten immer gegen den Rahmen stieß.Hab dann den Gewindestift etwas gekürzt.Jetzt paßt alles.

311er Bodenzug eingebaut? Der ist ca. 2cm länger, das würde zu Deinen Symptomen passen.


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste