Schalter für Rückwärtsgang 353

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
mick
Hupkonzertmeister
Beiträge: 627
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
W210 420T
Wohnort: Bensheim

Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon mick » Dienstag 12. Februar 2019, 07:56

Liebe Foristi,

vorm Einbau hab ich eher aus reinem Interesse kurz auf Durchgang geprüft. Ergebnis schien mir befriedigend. Taster gedrückt, Meßgerät piepst. Nach dem Einbau piepst nix mehr, auch nach dem erneuten Ausbau nicht. Ist der jetzt gehimmelt oder soll des so und des am Anfang war net normal, dann stellt sich aber die Frage nach dem Funktionsprinzip des Schalters.

Gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag

Benutzeravatar
Hanner
Innenstadtverbannter
Beiträge: 1282
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon Hanner » Dienstag 12. Februar 2019, 10:41

Hallo,

mußt den Schalter weiter reindrehen(oder raus?!)bis er schaltet. Dann die Kontermutter
anziehen(vorher natürlich gelöst).
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
mick
Hupkonzertmeister
Beiträge: 627
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
W210 420T
Wohnort: Bensheim

Re: Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon mick » Dienstag 12. Februar 2019, 10:59

hab den maximal reingedreht. Es geht darum, daß er sich jetzt auch ausgebaut nicht mehr zum piepen bringen läßt und daher kapott ist. und ob des vom durchmessen kommen kann oder einfach Pech war.

gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Dienstag 12. Februar 2019, 11:29

Hast Du die Stahlkugel mit eingebaut? Die fällt beim ausbauen gern mal einfach auf den Boden und ist weg.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
mick
Hupkonzertmeister
Beiträge: 627
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
W210 420T
Wohnort: Bensheim

Re: Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon mick » Dienstag 12. Februar 2019, 12:23

Stahlkugel?
keine da, erklärt, wie der Schalter betätigt wird, aber net, das es nicht mehr piept. Da wird er wohl kaputt sein, kugel muß ich suchen nach was passendem.

gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Dienstag 12. Februar 2019, 12:37

6 mm war es, so weit ich mich erinnere.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
pinokio
Triebwerkmeister
Beiträge: 660
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Wiesel-Roller Bj. 1956
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schalter für Rückwärtsgang 353

Ungelesener Beitragvon pinokio » Dienstag 12. Februar 2019, 12:47

Die Kugel von 6mm muss verbaut werden , da sie zur betätigung des Stiftes dient ,ist sie nicht verbaut findet kein Kontakt zwischen Schaltwelle und Schalter statt.


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast