311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Montag 24. Juni 2013, 12:16

hallo carsten
erstmal ganz großes lob für den ausführlichen beitrag,
am wochenende habe ich mich auch mal an mein 311er getriebe ran gemacht.
dank deiner guten beschreibung zu abzieher usw. bin ich gut voran gekommen ,musste auch bei einigen dingen inprovisieren ,zb. bein den lagern fürs tellerkegelrad. ich hatte ich keinen abzieher wie du zum auseinander bauen.
ich habe dann den genommen mit den abgeschliffenen schraubenköpfen für den freilauf .ging prima..
beim öffnen staunde ich nicht schlecht das 3 murmeln am magnet hingen ,nach der größe nach wusste ich gleich das die nur von den schalträdern sein können,es war auch so ...auf den schaltrad vom 3 und 4 gang fehlten alle drei.na gut dachte ich, so hast es nicht um sonst aufgemacht .kopfzerbrechen bereitet mir nur noch wie ich das lager von der kupplungswelle bekommen soll, du hast es ja zerstöhrt ,mir wird da auch nichts anderes übrig bleiben.
schade..;(( da ich die anderen lager alle abbekommen habe ( wollte sehen wie die lager verschlissen sind).
mit entsetzen musste ich auch noch festlellen das das gehäuse einen kleinen riss hatt, genau im bereich der getriebeaufhängung.habs in einen fachbetrieb gebacht die wollen sich das mal ansehen.
er sagte alu kann man schweißen nur der kupferanteil im alu wäre nicht so optimal ....keine ahnung -nixwissen-
carsten !! ich hoffe das wenn ich mal fragen habe das ich dich da nerven kann :smile:
jetz gehts ersmal in den urlaub und dann gehts am getriebe weiter .

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Mittwoch 7. August 2013, 14:39

Frage : wie bekomme ich die syncronringe von 3 & 4 gang ab ? so das ich sie tauschen kann .

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon carsten » Mittwoch 7. August 2013, 14:58

Die kannst Du einfach auseinanderdrücken. Sollte sogar mit der Hand gehen.

Wenn es nicht geht, mach doch mal bitte ein Foto, damit man das besser beurteilen kann.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Mittwoch 7. August 2013, 15:15

meinst du jetzt das wo kugel und feder drinn sitzen einfach raus drücken?

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon carsten » Mittwoch 7. August 2013, 15:29

:smile: :smile: :smile:

Ja genau
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Mittwoch 7. August 2013, 18:00

Hallo Carsten ich kann machen was ich will , die Dinger gehen nicht raus,bist Du sicher das es mit rausdrücken gehen soll?
die beiden Syncronringe die zusammen sind meine ich,eine seite 3 gang andere seite vierter gang.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon carsten » Donnerstag 8. August 2013, 08:01

OK. ich glaube, jetzt weiß ich was Du meinst.

Schau mal aus das Foto

Bild

ich denke das Teil meinst Du. Die Metallaufnahmen, in denen die Feder geführt wird kann herausgedrückt/-gezogen werden.

Auf der 01 Uhr Position kann man das sehen. Wenn alle 3 Aufnahmen raus sind, sollten sich die Ringe trennen lassen.

Bild

Hier ist das Teil schon draußen.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Donnerstag 8. August 2013, 09:59

ja genau die meine ich ,nur bewegen sich die dinger keinen mü nach außen -nixwissen-

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon carsten » Donnerstag 8. August 2013, 10:53

Wenn Du neue Ringe hast, und sicher bist, das die passen, dann könntest Du die alten Ringe aufägen/flexen und die Aufnahmen im Schraubstock herauspressen.

Vorher vielleicht mal probieren die Ringe zu erhitzen und die Aufnahmen zu kühlen.

Ich kann aber in der Garage mal nachsehen, ob mir noch was bessere einfällt, ich glaube ich habe noch so ein Teil im Regal.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Freitag 9. August 2013, 20:37

hallo carsten auch mit warm machen wird es nix ,außer das ich mir die finger verbrannt habe :smile: ich wolle aber auch nicht mit einer säge loslegen ,irgendwie muss es doch auch anders gehen. :idea:

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon carsten » Dienstag 13. August 2013, 19:48

Hallo pinokio,

ich habe mich mal in die Garage begeben, um was auszutesten. Leider habe ich die Synchroneinrichtung so gut aufgeräumt, dass ich sie nicht finde :evil: .

Der Plan war, eine passende Schraube zu nehmen und durch den Kanal, in dem sonst die Feder sitzt zu führen. Auf der Innenseite, also zum Zentrum hin, eine passende Mutter auf das Gewinde der Schraube schrauben. Auf der Außenseite eine passende Nuss oder eine Hülse über den den Pilzkopf setzen. Der Schraubenkopf muss die Nuss überragen. Unter den Schraubenkopf (also zwischen Schraubenkopf und Nuss) müssen Scheiben eingebracht werden, die dafür sorgen, dass der Schraubenkopf nicht in die Nuss rutschen kann.

Nun die Mutter auf der Innenseite festhalten und die Schraube auf der Außenseite anziehen.

Ziel: Die Schraube zieht den Metallpilz in die Nuss, die sich gegen den Ring abstützt.

Hoffe es ist verständlich ; ) und funktioniert.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 564
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon pinokio » Dienstag 13. August 2013, 20:33

hallo Carsten ich habs verstanden werds ausprobieren......danke
lg.winni

Grubi21
Rostumwandler
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 29. April 2016, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Gut erhaltener Trabant

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon Grubi21 » Freitag 29. April 2016, 19:49

Da sieht man mal wieder, dass man seinen Schraubstock nie zu klein sondern immer groß genug wählen sollte. Siehe hier: http://www.schraubstock-test.de/schraubstock-kaufen/schraubstock-kaufen-worauf-achten/

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8136
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311 Getriebe, Schaltung, Freilauf

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 29. April 2016, 20:14

Hallo Grubi21.
Alberne Fremdwerbung wollen wir hier nicht.
Ebenso keinen Spamm oder anderes Merkwürdiges.
Du hast einen 2ten Versuch frei zum Posten.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste