Maximale Motortemperatur???

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Waldvogel
Bierdosenhalter
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 19:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg353/1 Bj.69
Simson S 70
Wohnort: oberer Wald

Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon Waldvogel » Mittwoch 24. Juli 2013, 20:10

Hallo,ich hab eine Frage.
Habe W.353 mit Mittelkühler,breit und erstes Lüfterrad(denk 6 Flügel).Leitbleche und Ledermanschette.Also so orig. für dem Baujahr69.
Bin heut Autobahn bei so Außentemp.35-37Crad gefahren mit 100-115Km/H.Habe als Temp.anzeige ein genaues Flüssigkeitferntermometer.Jetzt wurde das Auto wärmer und wärmer.Ab 96Crad hab ich dann die Heizung aufgemacht.Aus Sicherheit.Was ist an Temperatur verträglich???.
Kühlkreislauf ist alles i.O..Termostat hab ich im Mai geprüft.Macht bei 83Crad schön weit auf.bei 96Crad lt.Tipps Warturgpeter.Denk so 1cm Öffnung.Frostschutz ist auf ca,25Crad Minus drin und alles sauber.
Möchte aber nicht auf Elektrolüfter umbauen.
Lt. Rep.Buch bewegt sich die Kühlwassertemp.--95Crad.

Ab wann macht man die Kopfdichtung kaputt???.
Danke für Hilfe.

Benutzeravatar
coolmodie
Abschmiernippel
Beiträge: 1594
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Mittwoch 24. Juli 2013, 21:40

ich kenne es so das alles was bis 90 grad geht ist in Ordnung......alles was drüber ist mach ick och die Heizung an
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so widerlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7767
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 25. Juli 2013, 05:54

Tausche als erstes das Lüfterrad gegen das 4 - flüglige. Ist zwar lauter aber liefert mehr Luft.
Bei einem 50 PS - Motor brauchst du einen " verbesserten " Kühler. Der hat das gleiche Aussehen - aber ein anderes Kühlernetz.
Im Sommer reichen 10 % Glysantin in der Kühlerbrühe. Das erhöht die Wärmeleitfähigkeit.
Der Überdruck im Kühlsystem verschiebt die Siedegrenze von ca. 96°C nach oben. Bei 2,5 bar erreicht man dann 130°C ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Waldvogel
Bierdosenhalter
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 19:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg353/1 Bj.69
Simson S 70
Wohnort: oberer Wald

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon Waldvogel » Donnerstag 25. Juli 2013, 08:27

Danke für die Info,Frage:verbesserter Kühler,heist das,den etwas schmaleren Kühler,welcher weniger Wasser führt (ab Bj.71) ?Oder gibt es einen breiten,alten Kühler mit anderer Ausführung innen.Hier bei mir steht auf dem Typenschild BVL 13/6018,Bj.68.Danke für Hilfe.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3409
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 25. Juli 2013, 09:09

@ Waldvogel, also die Kopfdichtung sollte schon etwas mehr als Deine Temperaturen aushalten. Wegen defekter Thermostaten hat es meine jedenfalls schon mehrmals getan. Das letzte Mal war der Motor so heiß, das es das Dehnungsröhrchen im Instrument (welches den Zeiger bewegt) verbogen hat und der Zeiger auch nach dem Abkühlen auf Anschlag "rot" stand. Durch den Überdruck hatte es auch einen Kühlerschlauch abgedrückt, so das Wasser danach so gut wie keines mehr im System war - der Motor muss deutlich heißer geworden sein als 100 Grad. Die Kopfdichtung hat es jedenfalls überlebt. Deutlich größer ist in so einem Fall die Gefahr von Trockenlaufklemmern, weil auf Grund der viel zu hohen Temperaturen der Ölfilm im Zylinder abreißen kann. Das passiert aber jedoch noch nicht, wenn der Motor lediglich "kocht" und man rechtzeitig reagiert, jedenfalls dann nicht, wenn der Motor nicht noch nagelneu und noch nicht eingefahren ist.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Waldvogel
Bierdosenhalter
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 19:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg353/1 Bj.69
Simson S 70
Wohnort: oberer Wald

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon Waldvogel » Freitag 26. Juli 2013, 23:30

Hallo,habe heut mal das Wasser abgelassen und mit Essig-und zironensäure den Kreislauf ne Weile gefahren und anschließend die Sache wieder ausgewaschen ,neues dest.Wasser mit Glysantin 10%ig rein.
Den kühler,breiten,hab ich gelassen,den Schmalen ab Bj.71 hat klar ein feineres Kühlernetz und ist sicherlich leistungsfähiger.hab noch 2 davon,steht aber Barkas drauf und der Zütz zum Ausdehnungsgefäß ligt vorn.Na,das Auto ist auf der Landstraße voll leistungs-und temperaturfest.Autobahn hab ich noch nicht getestet.Möcht aber nicht das Auto mit 4-flügeligen Lüfter verbasteln usw.
Mal schauen,wie er jetzt in Extremaußentemp. sich hält.
Übrigens ist der Wartb. auf der Autobahn so bei 120km/h die Temp.eher konstant bis max.90Crad geblieben als so um die 100 Sachen.---mehr Wind und Drehzahlen wahrscheinlich.Was machen nur die mit Campinghänger und bei so einer Hitze.Wohl nur mit offener Heizung fahren.
Ahoi.

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 625
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Sonntag 28. Juli 2013, 13:48

heute mal getestet, Autobahn bis max. 160km/h bei 37°C mit dem 7 flügeligen (Carbon) Lüfter wurde er schon gut warm. Nicht im Roten, aber schon kurz davor.
Habe aber den alten (Bj 69) Kühler mit 4 eckigem Ausgleichsgefäß
Genetischer Wartburgfan

Waldvogel
Bierdosenhalter
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 19:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg353/1 Bj.69
Simson S 70
Wohnort: oberer Wald

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon Waldvogel » Sonntag 28. Juli 2013, 20:28

ffuchser hat geschrieben:heute mal getestet, Autobahn bis max. 160km/h bei 37°C mit dem 7 flügeligen (Carbon) Lüfter wurde er schon gut warm. Nicht im Roten, aber schon kurz davor.
Habe aber den alten (Bj 69) Kühler mit 4 eckigem Ausgleichsgefäß

Gut,gut,schön warm und dann die Heizung auf?.Oder dann einfach weiter gefahren,bis er sich wieder erholt.
Das Carbonflügelrad hab ich schon mal bei Dir auf einem Bild gesehen,leistet das mehr Durchsatz bei doch gleicher Optik(außer Farbe)?
Hab ja das gleiche System vorn,aber mit dem Flüssigk.termometer sieht man jedes Grad und man macht sich schon etwas in die H.wenn´s über 95° geht.Beim Mäusekino isses vielleicht entspannter...?

Wenn dea Lüfterrad(carbon) besser ist,gibts so was käuflich?

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 625
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Montag 29. Juli 2013, 11:56

Einfach weitergefahren, hat sich aber nicht erholt, blieb immer kurz vorm roten Bereich, Mit Heizung auf kam er mal runter auf Mitte der Anzeige, ging aber wieder hoch, war ja aber auch sau warm (35-37°C) und Test der Vmax ist da eher extrem (blöd). Schaffte auch nur mit müh und not die 160. Zumindest weiß ich jetzt das man bei dem Tempo nicht wirklich bremsen kann und sollte (Trommeln)
Der 7 Flügelige Carbonlüfter ist eine Spezial Anfertigung (War so eine Biertisch Idee). Thermisch ist der 4 flüglige sicher mindestens genauso gut. Sinnig währe A Frontkühler (Originalität) B Kühler verbreitern (Rahmen ist ja breit genug.
An sich war ich überwältigt, das der Motor das alles ausgehalten hat.
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7767
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 30. Juli 2013, 09:34

Bei 160 km/h drehten sich deine Vorderräder mit der Grösse 165 / 80 R 13 ( Umfang 1,81 m ) mit ca. 1.450 U/min !
Und der Motor war bei ca. 5.500 U/min mit originaler Übersetzung im 4. Gang.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 625
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Maximale Motortemperatur???

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Dienstag 30. Juli 2013, 10:27

175/70 R13, ca 5300 U/min im 5. König Getriebe.
GPS gemessen.
Genetischer Wartburgfan


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste