Komisches Kühler Verhalten

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

m-arty
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 23:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W Bj 1985
Wohnort: Prenzlau / Uckermark

Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon m-arty » Montag 9. September 2013, 15:14

halo....
ich bin vor kurzem ca 250 km gefahren und habe danach festgestellt das sich im vorratsbehälter die kühlflüssigkeit gesammelt hat bis er fast voll war. die temperatur war die ganze zeit im normalen bereich.
nun war es so das sich nach dem fahren immer ein wenig mehr im behälter befand was aber nach dem abkühlen des motors von selbst wieder auf normales niveau zurück ging.
dieses mal aber musste ich den ausgleichsbehälter abschrauben und auskippen um dann das kühlsystem wieder über den kühler zu füllen und zu entlüften. wie kann es dazu kommen?
mein kühlsystem wurde im frühjahr komplett gereinigt und mit neuer kühlflüssigkeit gefüllt, seitdem bin ich 1000km gefahren.

ich habe einen mittelkühler von 1985
gruß bernd

Benutzeravatar
onkel_jens
Strafzettelquittierer
Beiträge: 428
Registriert: Dienstag 28. August 2007, 10:15
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311-1000, Standard Limousine, Bj. 1962
MZ TS 250/1, Bj. 1979
Mercedes-Benz C200T, Bj 2006
Wohnort: Lindetal

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon onkel_jens » Montag 9. September 2013, 16:44

Baut das System vielleicht nicht genug Druck auf? Druckventil im Ausgleichbehälterdeckel mal prüfen oder probehalber tauschen.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 9. September 2013, 16:53

Mein erste Danke sind eine leckendes Zylinderkopfdichtung. Das könnte doch etwas anderes gewesen, da eine leckendes ZKD auch von anderes bemerkt werden können, wie unruhige Motortemperatur, schnell Erwärmung von der Motor und Abgasbläsen im Kühler oder Ausgleichbehalter.

Ein Möglichkeit wäre das der Kühlsystem etwas Luft irgendwo einsaugen. Mit warmer Kühlwasser expandiert der Luft und der Kühlwasser im Ausgleichbehalter ausdrücken. Bei Erkalterung saugst der Luft nicht Kühlwasser von Ausgleichbehalter zurück, sonst saugen mehr Luft im Kühlwassersysteme.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

m-arty
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 23:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W Bj 1985
Wohnort: Prenzlau / Uckermark

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon m-arty » Montag 9. September 2013, 19:26

danke für die antworten...
das mit der leckenden zylinderkopfdichtung ist komisch denn meine leckt ganz, ganz wenig.... kann es wirklich daran liegen?

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 626
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Montag 9. September 2013, 19:46

ZKD undicht, natürlich nicht aussen, sondern innen, d.h. Verbrennungsgase kommen ins Kühlwasser.
ggf Zylinderkopf nachziehen, 58Nm sind wohl Vorschrift, unter 80Nm würd ich nicht fahren.
Genetischer Wartburgfan

m-arty
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 23:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W Bj 1985
Wohnort: Prenzlau / Uckermark

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon m-arty » Montag 9. September 2013, 22:09

meinst du wirklich nicht unter 80nm?

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 9. September 2013, 22:13

Hallo Bernd, ich glaube Stig hat Recht. Der Ausgleichsbehälter hat ja zur Hauptsache (neben einer gewissen Vorratshaltung) die Aufgabe, dass durch die Wärmeausdehnung expandierende Kühlwasser aufzunehmen und bei Abkühlung wieder in den Kühlkreislauf zurück zu geben. Damit dies auch funktioniert, ist das Deckelventil des Behälters als Zweiwegeventil ausgebildet und soll bei eben auch bei dem durch die Abkühlung im System entstehenden Unterdruck ca. bei 0,01 bis 0,1 bar öffnen. Hat man jedoch eine Leckage im System (so wie Du mit der leckenden Dichtung), dann kann hierüber u.U. der bei der Abkühlung entstehende Unterdruck ausgeglichen werden, ohne das der Öffnungsdruck im Deckelventil überhaupt erreicht wird. Als Folge bleibt das Kühlwasser im Behälter und man hat statt dessen zusätzliche Luft im Kühlsystem (was Anfangs bei einer Pumpenumlaufkühlung nicht einmal Folgen haben muss). Passiert das mehrmals hintereinander, ist der Ausgleichsbehälter eben irgendwann voll. Ich würde daher erst einmal versuchen, die Leckage am Zylinderkopf zu beseitigen. Voraussichtlich hat sich damit das Problem erledigt.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 9. September 2013, 22:40

m-arty hat geschrieben:meinst du wirklich nicht unter 80nm?


Bei einem Anzugsmoment von 80 Nm wird die zulässige Vorspannkraft einer Schraube mit 10,9-Güte überschritten. Das bedeutet, dass diese dann ihre Elastizität verliert (ohne vielleicht gleich abzureißen) und nicht mehr in der Lage ist Längenänderungen durch Erwärmung und Abkühlung auszugleichen. 80 Nm verlangt nach der Güte 12,9 und ich glaube nicht, dass die Zylinderkopfstehbolzen darüber verfügen. Die Muttern müssten dann die Güte 12 haben. Sicher ist ein Anzugsmoment von etwas mehr als die vom Werk angebenen 53 Nm ohne Folgen, aber auf 80 Nm würde ich verzichten, dann lieber Kopf und Block planen lassen und eine noch nicht ausgetrocknete Zylinderkopfdichtung aus neuerer Fertigung verwenden.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

m-arty
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 23:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W Bj 1985
Wohnort: Prenzlau / Uckermark

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon m-arty » Mittwoch 11. September 2013, 13:53

hallo
schönen dank für die ausführliche erklärung.... das macht sinn. ich hatte letzten herbst die ZKD gewechselt und später festgestellt das es sich um eine nachfertigung gehandelt hat die um einiges dünner und härter ist wie das original und absolut nicht dicht zu bekommen ist. dadurch habe ich ganz, ganz geringes lecken am ZK. wahrscheinlich ist es so das es auf kleineren touren nicht weiter auffällt aber eben auf diesen 250km. ab oktober ist die saison ja zuende und ich wollte das dann sowieso beheben. werde es bis dahin im auge behalten.
vielen dank und gruß

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1712
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon Mossi » Donnerstag 12. September 2013, 17:36

Geschätzt sind > 70% der Köpfe krumm.

Eine neue ZKD kaschiert das Problem eine zeitlang, nach ein paar 1000 km hat sich alles gesetzt und schifft weiter.

Man hätte schon früher viele viele ZKD sparen können, wenn statt eines ständigen Wechsels beim 2 Mal der Kopf geplant worden wäre. Wenn der "weiche" Aluguß erstmal einen weg hat....
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre"....

m-arty
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 23:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W Bj 1985
Wohnort: Prenzlau / Uckermark

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon m-arty » Sonntag 15. September 2013, 18:12

hallo...
jetzt ist am wochenende folgendes passiert. ich hatte ja das kühlsystem "resetet" also ausgleichsbehälter geleert. vom kühler befüllt und entlüftet, den ausgleichsbehälter nach vorschrift gefüllt. bin dann am we eine strecke von ca.50km gefahren, temperatur immer im normalen bereich. als ich zuhause ankam war der ausgleichsbehälter wieder zu 3/4 voll und zudem (das ist neu) waren kühlwasserspritzer im motorraum (beifahrerseite) die anscheinend aus den ausgleichsbehälter kamen. was ist los mit dem auto?
gruß

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8863
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 15. September 2013, 18:18

Die Kopfdichtung ist defekt.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

m-arty
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 23:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W Bj 1985
Wohnort: Prenzlau / Uckermark

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon m-arty » Sonntag 15. September 2013, 18:51

eindeutiges zeichen dafür? gibt es noch andere hinweise auf defekte zkd?

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3322
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 15. September 2013, 19:02

m-arty hat geschrieben:eindeutiges zeichen dafür? gibt es noch andere hinweise auf defekte zkd?

Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben:
Dein letzter Beitrag macht es doch schon sehr deutlich, dass es eine defekte ZKD sein muss.
Wenn Du ganz sicher gehen willst (eigentlich fast schon unnötig) kannst Du das Kühlsystem nochmals entlüften, den Ausgleichsbehälter offen lassen und den Motor starten, im Standgas laufen lassen.
Treten nun (oft sehr schlagarig und heftig! Vorsicht, Verbrühungsgefahr) Blasen im Ausgleisbehälter auf, ist es 100Pro die ZKD.
In Deinem doch sehr eindeutigen Fall aber wie gesagt eigentlich eher Benzinverschwendung.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Putzkolonne
Admin- oder Moderatoren- Kommentar
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 17. Juni 2006, 15:10
Wohnort: In der Besenkammer
Kontaktdaten:

Re: Komisches Kühler Verhalten

Ungelesener Beitragvon Putzkolonne » Dienstag 15. Oktober 2013, 17:52

Habe den Thread hierher verschoben. Hier paßt er eindeutig besser hin!

Nichts für ungut!
Schönen Gruß von der
"Foren-Putzkolonne"


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste