Heizregister defekt und einige Änderungen

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon Mattse » Montag 17. Mai 2010, 21:54

So, ich habe heute meinen Heizungswärmetauscher gewechselt, weil er etwas inkontinent war. Dabei konnte ich gleich mal im Foto festhalten, wie ich eine bessere Wärmeausbeute für den Innenraum erzielt habe. Andreas hat die beiden Innenbleche im "Wasserkasten" weggeflext, ich habe sie nur nach aussen gebogen, sodass sie jetzt schräg nach unten abfallen und die einströmende Luft über die Trichterwirkung schneller wird (zumindest waren das meine Gedanken für die Theorie).
Foto0129.jpg

Gleichzeitig habe ich die Öffnung in der Stirnwand nach oben vergrössert, also praktisch der Rundung des Gebläserades mehr angepasst, denn die Öffnung überdeckt das Gebläse zu fast einem viertel. Den Wasserkasten ebenso, also, die Öffnung ca. 3 cm in der Mitte nach oben vergrössert. Alles sauber gebördelt, ein Dichtungsprofil zur Abdichtung aufgesteckt, fertig.
Foto0128.jpg

Zum Schluss die Löcher für die Schrauben der Abdeckung aufgefeilt und vier Gewindnieten M4 darin verpresst, damit das Gefummel mit den Schrauben und Muttern (vor allem die zwei hinteren) aufhört, fertig.
Dann habe ich mich gefragt, warum das Loch im "Kolben" des Heizungshahnes auf einer Seite zur Hälfte verschlossen ist -nixwissen-
Foto0131.jpg
Foto0132.jpg

und dieses auch noch aufgefeilt.
Also, ich habe das Ergebnis nicht so prima dokumentiert, wie Andreas (mit Fotos und Thermometer {top} ) aber ich merke schon, daß mehr Luft (deutlich wärmere, aber auch kalte, wenn Heizung aus) in den Innenraum gelangt und daß die Scheibe schneller frei wird (wenn beschlagen).
Grüsse, Matthias
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

Benutzeravatar
mario
Tastenquäler
Beiträge: 332
Registriert: Dienstag 7. März 2006, 10:03
Wohnort: Berlin

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon mario » Donnerstag 20. Mai 2010, 07:46

Schließt denn der Hahn noch? Und die Regulierung? (Obwohl die sowieso nie besonders genau war.)
Wegen dem Querschnitt am Hahn: Der hat original ca. 70qmm. Der Anschluss am Pumpengehäuse hatte bei mir nur 50qmm (8er Bohrung)! Also diesen auf 10...11mm aufbohren, sonst bringt das am Hahn veränderte nichts.
"Ein Deutscher fährt nicht mit so einem Auto!"
Zitat eines weißrussischen Grenzers

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7643
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 21. Mai 2010, 06:45

Dann könnte man ja auch die Bohrung neben dem Thermostat vergrössern. Der Schlauch gebe es her. Ausserdem muss die Kühlerbrühe dort um einen Winkel von 90°, was die Strömung erheblich hemmt.
Die Änderung des Hahnes habe ich zu den Akten gelegt. Es ist für mich nicht machbar, dort eine " logarithmische Bedienung " hinzu bekommen. Es sind zu viel Faktoren, die eine gemütliche Innenraumtemperatur begründen.
Auch wird der Luftdurchsatz über der Haube mit den schwarzen Abdeckungen eingeschränkt. Der Querschnitt ist um einiges geringer als die Fläche des Lufteinlasses am Heizregister.
Das spricht für eine automatische Reglung.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7643
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 30. Januar 2012, 20:16

WABUFAN hat geschrieben: ... Mo 21. Dezember 2009 ... Einbau des umgebauten Heizregisters. ...

Nach 2 Jahren Nutzung und heute zur Zeit - 5°C und voller Heizung wird trotz 90 % -iger Kühlerabdeckung der Motor bei meinem Frontkühler nicht richtig warm.
Der Heizregisterumbau also ein voller Erfolg.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Oliver R.
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1228
Registriert: Freitag 31. August 2007, 17:06
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Limousine Standard Bj. 1957 W353 Limousine Standard Bj.1973 neptunblau
Wohnort: Remptendorf

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon Oliver R. » Dienstag 31. Januar 2012, 13:40

Was heißt nicht richtig warm ? Kommt er aus dem blauen Bereich nicht raus, oder kommt er in den roten Bereich nicht rein ?
Weltkulturerbe WARTBURG; Reisetraum aus Eisenach

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7643
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 1. Februar 2012, 06:35

Das ist im Winter die Normaltemperatur und Einstellung des Thermostaten - um die 90°C nach meiner Messung.

TemperaturNormal.JPG
TemperaturNormal.JPG (34.52 KiB) 2610 mal betrachtet

Zur Zeit aber steht der Zeiger hier.

TEMP_70°C.JPG

Nach meiner Messung der Motortemperatur um die 70°C.

Dabei kann man folgende Temperaturen der Zeigerstellung zuordnen :
- Anfang blaues Feld = 40°C
- Ende blaues Feld = 60 °C
- Zeigernittelstellung = 75°C ---> Thermostat auf Sommerbetrieb
- Anfang rotes Feld = 90°C ---> Kühlerlüfter hat zugeschaltet
- Ende rotes Feld = 110°C
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7643
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Heizregister defekt und eine Änderung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 6. Februar 2012, 14:00

Steigerung der Innenraumtremperatur beim 353er ... ?

Da wird man alle Resourcen nutzen müssen !
Bei - 19 °C muss man folgendes tuen :

Luftzufuhr_Haube_Aussen.JPG

Die Frischluftzufuhr zum Wärmetauscher erfolgt nun unter der Haube. Also die Lufteinlässe der Haube mit Schaumstoff verstopft.

Luftzufuhr_Haube_Innen.JPG

Die Schaumstoffstücke von Innen zu sehen. Die benutzten Scheuerlappen liessen zu viel kalte Luft durch ...

Wärmetauscher.JPG

Anschliessend das Schutzgitter und die Gummidichtung vom Wärmetauscher entfernen.
Bei mir kommen da die 3 PC- Lüfter zum vorschein.

Da nun nicht mehr die Aussenluft angesaugt wird, erhält das Heizregister vorgewärmte Luft und die Temperaturdifferenz ist geringer. Damit steigt die Heizleistung und die warme Luft im Innenraum. Die Eintrittsluft wäre nun einmal zu messen.
Leider muss nun der Lüfter ständig laufen.

U N D : DER AUSPUFF MUSS DICHT SEIN ... !

Noch mehr Wärme ?
Ja - dazu wird der Auspuffkrümmer mit einem Blech abgedeckt und aus diesem Blech wird die Wärme mit einem flexiblen Rohr unten am Wärmetauscher angeschlossen.
Diese warme Luft kommt sofort beim Lüfterbetrieb in den Innenraum.
Dafür bräuchte der Wärmetauscher einen Zugung in der flexiblen Rohrstärke ....
Im Sommer wäre dann dieser Zugang zu verschliessen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Heizregister defekt und einige Änderungen

Ungelesener Beitragvon Haiko » Donnerstag 22. Januar 2015, 20:16

Altes thema... aber doch im Winter aktuell..

Wie hast Du denn die 3 PC Lufter geschaltet? Am lufterschalter im A-brett. Also 2 stufig mitdrehen lassen mit die original lufter? Zieht die sicherung/vorwiederstand das?
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7643
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Heizregister defekt und einige Änderungen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 25. Januar 2015, 07:30

Die PC - Lüfter sind mit einem Stecker für die Steckdose der Handlampe versehen und dieses Provisorium besteht noch heute ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste