Einbaureihenfolge Teile Wasserpumpenrep. satz

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Nach TGL gebauter
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 12:34
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, BMW E 39 528i, Passat B6, Polo 9N3

Einbaureihenfolge Teile Wasserpumpenrep. satz

Ungelesener Beitragvon Nach TGL gebauter » Dienstag 23. September 2014, 18:40

Hallo zusammen,

bitte nicht schlagen :? , aber ich hab da mal ne ganz blöde Frage:

Kann mir jemand von den Experten mal verständlich erläutern in welcher Reihenfolge die Teile des Wasserpumpenreparatursates für den Mittelkühler montiert werden??
Hab da zwar n wunderschönes blaues Reparaturhandbuch aus Friedenszeiten, jedoch sind die Abbildungen um mal zeitgenössisch zu reden, etwas "pixelig", daher kann ich nicht so sonderlich viel erkennen -nixwissen- . Und ne nähere Beschreibung hab ich leider auch nicht gefunden.
Da ich den "Alten" ja wieder auf Mittelkühler rückrüsten möchte nutzt mir quasi die verbaute Vorlage auch nicht so wirklich, ganz zu schweigen von der zwangsläüfigen Zerstörung der ganzen Sachen. {kratz}

Ich wäre schon recht dankbar für nen kleinen Hinweis {anbeten}

Gruß Rico

Benutzeravatar
Kolumbus
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Einbaureihenfolge Teile Wasserpumpenrep. satz

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Dienstag 23. September 2014, 19:14

Hallo,

Google hätte sicherlich geholfen:

http://www.wartburgpeter.de/tk_wapu_353_1.htm

Ist eigentlich ganz einfach. Viel Erfolg!
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3231
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Einbaureihenfolge Teile Wasserpumpenrep. satz

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 23. September 2014, 19:24

Vielleicht hilft dies ja weiter:

Unbenannt.JPG

Bitte beachte:

Nr. 17 Gummiring - Einbaurichtung mit den Noppen zum Lager
Nr. 19 Decksscheibe - Einbaurichtung mit der inneren Auswölbung zum Lager (der Außenring muss frei laufen)
Nr. 20 Distanzhülse kurz
Nr. 34 Distanzhülse lang

Auf Nr. 17 und 19 kann bei der Verwendung von beidseitig geschlossenen Lagern verzichtet werden, bei einseitig geschlossenem Lager die geschlossene Seite zum Pumpenrad und Gummiring an ursprünglicher Postition einbauen. Nr. 32 und 33 vor der Montage des Pumpengehäuses (Nr. 27) in dieses einbauen. Das Pumpenrad (Nr.23) am bestem mit einem dauerplastischen Dichtmittel (z.B. Hylomar® M) montieren. Es hat sich bei mir als günstig erwiesen, die Dichtung (Nr.26) zusätzlich mit einem Flüssigdichtmittel (z.B. Curril) einzubauen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3240
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Einbaureihenfolge Teile Wasserpumpenrep. satz

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 23. September 2014, 20:31

Ich bin der Meinung, dass bic ein paar Fehler unterlaufen sind, kann aber auch sein, dass ich mich gerade selbst irre...

1. Ist Nr. 17 meineswissens auch eine Blechscheibe, die Gummischeibe ist vorn hinter´m Loslager, das Festlager hatte glaube beidseitig Blech. Ich habe beide Blechscheiben auch mit RS-Lager wieder eingebaut, einfach, weil sie da hin gehören. Außerdem habe ich da hinein auch etwas Fett gebracht, was das Lager zusätzlich schützt. Sicher unnötig.
Außerdem stimmt nur mit den Scheiben die Distzanz für den festen Sitz des Festlagers.

Die Scheiben kamen glaube auch so rum rein, dass sie am Außenring des lagers anliegen, am Innenring aber nicht. Die Distanzbüchse hat extra dafür einen kleinen Absatz, damit es zur Scheibe hin so labyrinthmäßig "dicht" wird.

Das Wasserpumpenrad mit Fett oder Wachs auf die Welle aufsetzen, damit es vllt. nicht ganz so schnell festgammelt... -roll-
Dichtmittel könnte auch gehen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3231
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Einbaureihenfolge Teile Wasserpumpenrep. satz

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 23. September 2014, 21:02

Wartburgbauer hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass bic ein paar Fehler unterlaufen sind, kann aber auch sein, dass ich mich gerade selbst irre...

Nein Du irrst Dich nicht, ich schrieb es gerade wo anders, das ich halt senil werde {anbeten} . Es sind tatäschlich zwei Blechscheiben und da die Distanzhülse durch die Bohrung der Scheiben passt, müssen diese auch wirklich so montiert werden, dass der Lagerinnering frei läuft. Nochmals sorry, so ist das eben mit Schnellschüssen.
Dateianhänge
DSC02264.jpg
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron