Luft im Kühlsystem Frontkühler

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Marc
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 22:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601, Simson, Wartburg 353 Tourist; Früher mal Wartburg 353 Bj. 71
Wohnort: Nähe Schloss Neuschwanstein
Kontaktdaten:

Luft im Kühlsystem Frontkühler

Ungelesener Beitragvon Marc » Montag 27. Oktober 2014, 21:06

Hi.
Folgendes Problem:
Wartburg Frontkühler.
Es kommt immer Luft in das Kühlsystem ... der Schlauch vom Motor zum Kühler ist meist voll Luft. ... der Ausgleichsbehälter entsprechend voller.
Entlüften bringt nix.
Kühlverhalten ist absolut normal; Heizung funktioniert auch immer.
Das Ventil am Ausgleichsbehälter ist neu; es ist Druck auf dem System.

Was ich schon gemacht habe:
- Alle Schläuche gewechselt (bis auf die Kleinen zum Ansaugkrümmer)
- Zylinderkopfdichtung gewechselt
- oft entlüftet

Gegen eine defekte Zylinderkopfdichtung oder einen verzogenen Kopf spricht, dass das Kühlwasser nicht nach Benzin riecht, und dass keine Ölschlieren auf dem Wassser sind.

Man könnte so weiter fahren, weil ja eigentlich kein Problem ... aber es nervt trotzdem. Außerdem hatte sich in einem Stau (20 Min nur Standgas bei 1 km/h) mal so viel Luft im System gesammelt, dass das Wasser mit viel Krach übergelaufen ist .... das war allerdings noch mit der vorherigen Zylinderkopfdichtung)

Was meint ihr dazu?
Kann es an der Wasserpumpe liegen?

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2974
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Luft im Kühlsystem Frontkühler

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 27. Oktober 2014, 21:40

Hallo Marc, ich tippe eher mal auf ein defektes Ventil im Deckel des Ausgleichsbehälters. Dieses Ventil ist ja ein Zweiwegeventil und soll bei übermäßiger Erwärmung (und damit übermäßiger Ausdehnung der Kühlflüssigkeit) bei einem Überdruck von 0,5 - 0,7 bar (nach außen) öffnen um einen zu hohen Druck "abzulassen". Auf der anderen Seite muss das Ventil aber auch öffnen, wenn die Kühlflüssigkeit wieder abkühlt und deren Volumen abnimmt. Dies soll relativ zügig gehen, nämlich schon bei einem Unterdruck von 0,12 bar. Öffnet das Ventil nun nicht in diese "Richtung", bleibt die Kühlflüssigkeit im Ausgleichbehälter ca. auf der Höhe stehen, wohin diese bei der Erwärmung gelangt ist. Der im Kühlsystem entstehende Unterdruck wird dann eventuell an anderer Stelle ausgeglichen, hier reichen kleinste, sonst nicht feststellbare Leckagen oder sogar schon die Diffusion der Außenluft durch nicht mehr ganz taufrische Schläuche. Na ja - jedenfalls ist dies eine mögliche Erklärung.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Luft im Kühlsystem Frontkühler

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Dienstag 28. Oktober 2014, 16:45

Hallo!

Schreib mal bitte wie du entlueftest. Laut Werk muss man den Ausgleichsbehaelter aus der Halterung nehmen und deutlich ueber die Entlueftungsschrauben halten. Ist auch das richtige Thermostat verbaut?
Ich meine der Frontkuehler bekommt das Thermostat mit Entlueftungsbohrung und die Werksanleitung gibt an das Thermostat rechtwinklig zum Schlauch einzubauen.

Gruesse: rallye311

Benutzeravatar
Pille
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 846
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 15:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S Limousine, Bj 86, Atlasweiß
Opel Corsa B 1.4si
Wohnort: Leipzig

Re: Luft im Kühlsystem Frontkühler

Ungelesener Beitragvon Pille » Dienstag 28. Oktober 2014, 19:49

rallye311 hat geschrieben:Ich meine der Frontkuehler bekommt das Thermostat mit Entlueftungsbohrung


In den Frontkühler gehört das Thermostat ohne Entlüftungsbohrung! :smile:
Mein Frontkühler!

Und wenn du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo McGyver her!

http://www.zkl.club

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7643
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Luft im Kühlsystem Frontkühler

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 30. Oktober 2014, 10:45

Phillip hat recht - aber ich habe auch ein Thermostat mit Loch verbaut und das Loch zeigt zum Stutzen.
Das System mit Frontkühler lässt sich nur mit einem Trick richtig entlüften : Den Wagen links anheben und dann die Schraube am Thermostatgehäuse öffnen bis Wasser ausläuft.
Dazu muss der Behälter bis max. Stand befüllt sein.
Anschliessend ( so bei mir jetzt ) drehe ich den Deckel auf den Behälter - aber er ist lose darauf.
Es baut sich kein Druck auf.
Wenn du schreibst das der Wasserstand nach abstellen des Motor steigt, denke ich an ein undichtes Ventil am Wärmetauscher. Dort dringt dann Luft ein und der Stand wird höher, da das Heizregister leer läuft.
Sollte die Wasserpumpe nicht genügend fördern, muss man das Schaufelrad reinigen.
Den Schlauch von der Wasserpumpe entfernen und mit ein Draht das Schufelrad ertasten und jede Schaufel frei kratzen.
Mühselige Angelegenheit - aber das hilft auch.
Ich benutze einen Zylinderkopf mit Wasserpumpe für Mittelkühler und stellte fest, das der Wasserstrahl von der Wasserpumpe in Ausgleichsbehälter um einiges stärker war ! Ich habe dann ein Schraube M 4 längs geschlitzt und so den Durchfluss verringert.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Marc
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 22:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601, Simson, Wartburg 353 Tourist; Früher mal Wartburg 353 Bj. 71
Wohnort: Nähe Schloss Neuschwanstein
Kontaktdaten:

Re: Luft im Kühlsystem Frontkühler

Ungelesener Beitragvon Marc » Montag 17. November 2014, 18:26

Hi Jungs,
habe nun Folgendes gemacht:
- Die letzten 2 Schläuche gegen Neue ausgetauscht ... hat nix gebracht

- Wollte dann mal bei warmem Motor den Deckel vom Ausgleichsbehälter runterschrauben, um zu schauen, ob das Ventil zu dicht ist und beim Abkühlen Luft kommt ... da war aber schon Luft drin :-(

Das heisst: Die Luft kommt wahrscheinlich nicht beim Abkühlen rein, sondern während des Betriebes.


Zu Euren anderen Ratschlägen: Danke erstmal :-)
- Bohrung im Thermostat ... keine Ahnung ... hatte das bei diesem Kopf noch nie offen ... funktioniert ... sollte doch aber nichts ausmachen, die Bohrung ist ja im System ... da kann keine Luft kommen.

- Entlüften funktioniert eigentlich wunderbar .... die Luft ist immer nur im Schlauch vom Zylinderkopf zum Kühler. Genau an der entlüftungsschraube. --> Luft raus, bis Wasser kommt. Heizung geht immer. Die läuft also nicht leer. Die Luft aus der Heizung sollte ja auch immer über die automatische Entlüftung in den Ausgleichsbehälter abhauen. Und genau das kann sie nicht, wenn sie oben am Kühler ankommt (nach Abzweig Heizung) ...


.... Kommt da sicher nichts von der Wasserpumpe??

Grüße.


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste