dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Freitag 31. Oktober 2014, 21:12

hallo nach dem tausch meiner wasserpumpenlager ( 353er zylinderkopf mittelkühler ) ,ist mein wasserpumpengehäuse an der papierdichtung leider noch geringfügig undicht .
habe hier im forum schon gelesen das es extra etwas dickere dichtungen gibt .
wäre schön wenn mir jamand sagen könnte wer diese im angebot hat .
manuel

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3070
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 31. Oktober 2014, 21:33

Hallo Manuel, plan mal Dein Wapu-Gehäuse, oft sind die Ohren der Schraublöscher verzogen - dies gilt auch für den Kopf, aber da ist es mir dem Planen ja nicht so einfach, aber wenn Du mit dem Dreikantschaber umgehen kannst, kriegt Du das auch hin. Und dann setz die normale Dichtung mit etwas Curil an, das sollte dicht werden, bitte keine der dauerplastischen Dichtmittel, die drückt es u.U. raus (wie bei mir).
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3280
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon carsten » Freitag 31. Oktober 2014, 21:41

Dichtungspapier habe ich bestimmt noch rumliegen. Ich hatte ja ein ähnliches Problem am 311er.

viewtopic.php?f=2&t=8727&start=0

Also, wenn Du keine findest kannst Du gerne vorbeikommen und wir Schnitzen eine Dichtung aus aktuellem Material.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Freitag 31. Oktober 2014, 21:53

...mit Dreikantschaber zum planen, habe bisher noch nicht gearbeitet .......
mit curil würd ich es wohl sogar so dicht bekommen , aber habe vor meine wasserpumpe regelmäßig zu kontrollieren
( immer wenn ich mal das kühlwasser ablasse / spätestens nach 2 jahren ) also zu prüfen ob das wasserpumpenrad noch abgeht und neu fetten ,
und möchte dann nicht jedesmal curil abkratzen müssen.......
deshalb lieber dicke dichtung
Zuletzt geändert von manuel311 am Freitag 31. Oktober 2014, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Freitag 31. Oktober 2014, 22:11

danke carsten für dein angebot, dein dichtungspapier sieht aus wie meines das ,ich mal für vergaser gekauft habe.. ..könnt ich das villeicht auch für wasserpumpe nehmen ?
würd aber nach möglichkeit lieber fertige dichtung kaufen

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3878
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Freitag 31. Oktober 2014, 22:38

Meistens so:

Fertig zugeschnittene Dichtungen:

Vom Material her totaler Schrott.

Lieber gutes Dichtungspapier holen und selber
schneiden.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3280
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon carsten » Freitag 31. Oktober 2014, 22:42

manuel311 hat geschrieben:danke carsten für dein angebot, dein dichtungspapier sieht aus wie meines das ,ich mal für vergaser gekauft habe.. ..könnt ich das villeicht auch für wasserpumpe nehmen ?
würd aber nach möglichkeit lieber fertige dichtung kaufen


Das Zeug von mir heißt Abil N 1 mm.

Eine fertige Dichtung hätte ich auch besser gefunden, aber die lange Lagerzeit hat meiner schönen Dichtung wohl den garaus gemacht.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3878
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Freitag 31. Oktober 2014, 22:48

Apropos DichtungsPAPIER.
Eigentlich falscher Ausdruck.
Das ganze nennt sich Feststoffdichtung.
Gabs schon früher unter dem Namen "KAUTASIT" (rosa).
Kautasit gibts heute auch noch, ebenso sind z.B.
Feststoffdichtungen von "REINZ" im Handel erhältlich.
Diese sind ausgezeichnet. Flüssigkeitsabweisend,
temperaturstabil und halten dicht.

Normales Papier würde ja nur durchnässen.
Kenne das nämlich aus dem Simsonteile-Nachbausektor.
Da bekommt man nämlich meistens wirklich nur Papierdichtungen
zum Kauf angeboten. Damit bekommt man keinen Motor
abgedichtet. Maximal verwendbar bspw. als Zylinderfußdichtung
und für den Ansaugflansch.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

Re: dicke Dichtung f. Wasserpumpengehäuse

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Freitag 31. Oktober 2014, 23:08

hatte hier im forum von einer guten dickeren (gelben) dichtung gelesen und dacht ich ich gönne mir mal den luxus ,nicht selbst was zu "basteln"... .
danke für die marken empfehlungen , immer gut so was von neutralen personen zu hören .


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast