Heizungsgebläse Wartburg 311

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
simon1411
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 26. März 2010, 09:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Wartburg 353, Trabant 1,3, Trabant 601, Wabant, S51 Enduro, KR51/2, SR50, SR2, Duo4/1
Diverse Campingtechnik

Heizungsgebläse Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon simon1411 » Samstag 18. April 2015, 22:53

Hallo zusammen!

Bei unserer Saisoneröffnungsfahrt Anfang April war es sehr frisch und da wir mit einigen langsamen Fahrzeugen unterwegs waren, wurde es im Wartburg nicht wirklich warm. Motortemperatur war ok. Aber im 311 Bj65 gibt es ja kein Heizungsgebläse in dem Sinne. Nur eins um die Scheibe frei zu bekommen. Das saugt aber mehr Luft aus dem Fußraum als durch den Wärmetauscher.

Hat sich denn mal jemand ein wirkliches Heizungsgebläse eingebaut und wenn ja- wie? Es soll ja schon einigermaßen original bleiben oder zumindest so aussehen :-)
mein Auto fährt auch ohne Wald :lol:

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3401
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Heizungsgebläse Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 18. April 2015, 23:25

Unter Verzicht auf Frischluft:

DSC03073.jpg

DSC03076.jpg

DSC03075.jpg

Ermöglicht aber auch das Offenfahren bei ziemlich kühlen Temperaturen - oder mal so gesagt, es könnte zum Qualmen der Socken kommen :shock: Die beiden Gebläse sind über eine Zweistufenzugschalter geschalten, 1. Stufe der Hauptventilator, 2. Stufe der Scheibenventilator wird zugeschalten. Das Gebläse stammt von einer der Zusatzheizung mit dem Wärmetauscher, welcher auch in der 311er Heizung passt (ich weiß nicht mehr, wo die mal original drin waren). Eingebaut habe ich das Teil schon seit ca. 35 Jahren - ist also auch historisch korrekt :smile: .
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
simon1411
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 26. März 2010, 09:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Wartburg 353, Trabant 1,3, Trabant 601, Wabant, S51 Enduro, KR51/2, SR50, SR2, Duo4/1
Diverse Campingtechnik

Re: Heizungsgebläse Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon simon1411 » Sonntag 19. April 2015, 00:02

Die Idee gefällt mir sehr gut und auf die Frischluft könnte ich gut verzichten. Dafür gibt es Fenster. Aber ich bräuchte eine Lösung für 6V. Hab noch Gebläse da von einer Standheizung Typ 211. Das wäre historisch auf jeden Fall korrekt! :-)

Könnte das Gebläse von der Standheizung aus einem Barkas sein??? Die waren doch größer und da müsste es was mit 6V geben denke ich.

PS dein Motorraum sieht ja aus wie geleckt!!!
mein Auto fährt auch ohne Wald :lol:

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3401
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Heizungsgebläse Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 19. April 2015, 11:06

simon1411 hat geschrieben:Aber ich bräuchte eine Lösung für 6V. Hab noch Gebläse da von einer Standheizung Typ 211. Das wäre historisch auf jeden Fall korrekt! :-)

Ich habe noch so ein Gebläse als Reserve, wenn ich es heute schaffe, mache ich mal ein Foto vom Motor. Zu vermuten ist es jedoch, dass es auch passenden Ersatz in 6V gibt, die Bauform der Ventilatoren war ja weitgehend standardisiert.

Könnte das Gebläse von der Standheizung aus einem Barkas sein???

In dem Laden, wo ich damals gearbeitet habe, haben wir die Heizungen als Nachrüstheizungen vor allem in Baumaschinen und Trecker eingebaut. In der Bucht werden die Wärmetausche als für den W50 angeboten aber eine Abbildung des kpl. Teils habe ich leider nicht finden können. Aber da kann hier bestimmt jemand weiter helfen.

PS dein Motorraum sieht ja aus wie geleckt!!!

Der Motor soll sich ja auch wohlfühlen :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste