Zitronensäure zum Entrosten

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3068
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. September 2017, 19:25

Gerade habe ich es mit einem 311er-Ersatzblock (Gussnummer 53.1...) zu tun, der im Wassermantel mehr als reichlich Rost hatte.

Ich habe 375g Zitronensäurepulver in ca. 1,5l warmem Wasser aufgelöst (viel mehr geht nicht zu lösen, dann ist die Sache gesättigt) und in den Block gefüllt. Nach ca. 24h kam die Brühe braun wie Jodsalbe raus und ich habe den Block minutenlang mit dem Gartenschlauch gespült.
Dann nochmal angesetzt, gleiche Mischung, diesmal für mehrere Tage.
Heute rausgeholt, gespült.

Tatsache: Der Rost ist weg, fast vollständig. Allerding befindet sich jetzt an den Stellen, wo der Rost war, eine Substanz, die an ausgetrockente Graphitpaste oder Schornsteinruß erinnert. Sie lässt sich mit dem Schraubendreher relativ leicht abkratzen und kann mit den Fingern bis zu einem feinen, kohlrabenschwarzen Schlamm zerrieben werden.
Die Schicht ist Stellenweise bis zu 1mm dick, meist so 0,2...0,5mm.

Nun ist die Frage: Was ist das? Und wie werde ich es los? Oder einfach ignorieren?
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
coolmodie
Abschmiernippel
Beiträge: 1536
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Montag 4. September 2017, 19:53

du musst das jetzt neutralisieren ....sowas funktioniert mit abflußreinger
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so widerlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2762
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 6. September 2017, 11:14

Wartburgbauer hat geschrieben:Nun ist die Frage: Was ist das?

Das sollte ein Eisen(III)dicitratokomplex sein (siehe hier). Hatte ich auch, aber lediglich auf nicht verkalkten, sondern nur rostigen Flächen, wie oben auf dem Block:

133.jpg

Bei mir hatte wohl bereits der Kalk die Säure "aufgebraucht", Du scheinst es etwas übertrieben zu haben. Der Komplex lässt sich ja gut abwischen, dies geht nur im Wassermantel schlecht. Der Komplex sollte eigentlich wasserlöslich sein, versuch einmal eine Ausspülung mit Heißwasser.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3068
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 6. September 2017, 12:14

Hmmm...mal sehen. Vllt. lasse ich es ja auch einfach drin und lass das Kühlwasser das Zeug auflösen, und wechsel dann bei Zeiten mal das Kühlwasser?

Mein Problem ist Folgendes: Der Motor ist bereits vor Jahren gemacht worden, seither nicht gelaufen,aber zusammengebaut. Zum Spülen mit dem Gartenschlauch habe ich ihn mit Fett dichtgeschmiert (also zwischen Kolben und Zylinderwand eine "Fuge" aus Fett gezogen). Für den Gartenschlauch war das dicht genug. Aber wenn ich da jetzt mit heißem Wasser und/oder dem Kärcher hantiere, ist das wohl ein bissel Mist.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2762
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 6. September 2017, 17:18

Wartburgbauer hat geschrieben:... und wechsel dann bei Zeiten mal das Kühlwasser?

Das ist ja dann wie heiß spülen :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3068
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 7. September 2017, 12:40

Zunächst werde ich mal noch den Kühler damit ansetzen, der hat nämlich auch reichlich Rost in den Rörchen klemmen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2762
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 7. September 2017, 13:33

Dann wirst du Löcher drin haben :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3068
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 7. September 2017, 13:46

Meinst Du? Habe mal mit einem Pfennigstück probiert - es hat das Buntmetall erstmal nicht so sehr angegriffen.
Bleibt noch das Lötzinn...
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
ffuchser
Rostdispatcher
Beiträge: 533
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 7. September 2017, 13:57

Gibt von Holts auch Kühler Reiniger, habe damit gute Erfahrungen.
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2762
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 7. September 2017, 15:59

Wartburgbauer hat geschrieben:Meinst Du? Habe mal mit einem Pfennigstück probiert - es hat das Buntmetall erstmal nicht so sehr angegriffen.
Bleibt noch das Lötzinn...

Erfahrungsgemäß haben die alten Kühler schon das ein oder andere Löchlein, jedoch zugesetzt vom Kalk. Daher, ist Klak weg, ist Loch da :sad: Zum Entkalken eines Kühlers würde ich Zitronensäure sowieso nicht nehmen, als Reaktionprodukt bildet sich dann nämlich Citrat, welches die Kühlerröhren zusetzen könnte - dann hast Du den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben. Das Citrat ist zwar wasserlöslich, aber nur im heißen Wasser, Du bekommst es aus dem Kühler also nie ausgespült. Für den Kühler würde ich tatsächlich immer einen speziellen Kühlerreiniger nehmen - oder eben einen neuen Kühler :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3068
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Zitronensäure zum Entrosten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:25

So, das Experiment kann zunächst als abgeschlossen angesehen werden, das Auto fährt und das Kühlsystem funktioniert einwandfrei.
Ich habe dann auch den Kühler nochmal ein paar Stunden mit heißer Zitronensäure stehen lassen (also anfangs war sie heiß, später dann natürlich kalt).

Ist schon nicht schlecht, was man damit so bewirken kann. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron