breitere Spur beim Wartburg 1.3 gegenüber dem 353 ???

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Martin

breitere Spur beim Wartburg 1.3 gegenüber dem 353 ???

Ungelesener Beitragvon Martin » Dienstag 24. Januar 2006, 21:18

10. Februar 2005 10:25:50 - martin mz-freak.martin@web.de

Hallo,
ich hab gehört das die Spur vom 1.3 Wartburg breiter als die vom 353 sein soll. Kann mir da jemand helfen?
Was müßte man da umbauen wenn man die breiter Spur auch am 353 tourist haben möchte? Danke
mfg martin

Uwe

Re: breitere Spur beim Wartburg 1.3 gegenüber dem 353 ???

Ungelesener Beitragvon Uwe » Dienstag 24. Januar 2006, 21:18

13. Februar 2005 11:48:38 - Uwe wartburgtuner@arcor.de

Hallo Martin, also um hinten die Spur zu verbreitern, da kannst du mit ruhigen Gewissen die hinteren Achsen vom 1.3er Wartburg nehmen, oder nur die Flansche zwischenschrauben ( zu DDR Zeiten war das verboten, aber jetzt müsste es wohl keine Probleme geben) und wenn du vorn auch ne Spurverbreiterung willst, dann kauf die sowas bei den Tuningfirmen (http://www.projekt601.de z.B.), da hast du auch ne nachweis meistens dazu, aber mehr wie 5 cm pro Achse ist eh nicht drin.

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4462
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: breitere Spur beim Wartburg 1.3 gegenüber dem 353 ???

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Dienstag 24. Januar 2006, 21:20

11. Februar 2005 18:21:16 - Tobias Yello Thunder

>Hallo,
>ich hab gehört das die Spur vom 1.3 Wartburg breiter als die vom 353 sein soll. Kann mir da jemand helfen?
>Was müßte man da umbauen wenn man die breiter Spur auch am 353 tourist haben möchte? Danke


Kurz gesagt: Geht entweder nicht, oder: Laß es sein!

Beim einsdreier ist die gesamte Vorderachse umkonstruiert worden. Andere Federn, andere Dämpfer, anderer Querlenker (oben mit Sicherheit, ob unten kann ich nicht genau sagen, aber wenn nicht, ist der Rahmen verbreitert worden)und andere Stoßdämpferbefestigungen, weil jetzt der Stoßi auch das Ausfedern begrenzt.
Hinten sieht die ganze Sache etwas anders aus, da haben die Genossen einfach 60mm Flansche zwischen die Schräglenker und die Radnaben gebaut (übrigens: Wenn die Leute das selber gemacht haben, fanden die Vopo's das nicht sehr witzig, egal wie professionell das gemacht war. Aber das nur nebenbei.)
Du hast also zwei Möglichkeiten: Bau einen 353er Motor in einen einsdreier Rahmen, paß die Antriebswellen an das Getriebe an, denn die werden zu kurz sein (und frag Dich wozu das gut sein soll), oder laß es wie es ist.
Wozu auch das ganze?

Tobias

Steffen13

Re: breitere Spur beim Wartburg 1.3 gegenüber dem 353 ???

Ungelesener Beitragvon Steffen13 » Dienstag 24. Januar 2006, 21:21

12. Februar 2005 19:34:11 - steffen13 s.gueldner@t-online.de

Der untere Querlenker ist beim 353 und 1.3 wohl gleich.
Ansonsten kann ich mich nur meinem Vorredner anschließen.Der Aufwand dürfte sehr groß sein.
Hab schon öfter gesehen daß eine 353er Karosse auf ein 1.3er Fahrgestell gesetzt wurde.
Dann auch mit 4-Takt Motor sonst lohnt der Aufwand nicht.

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4462
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: breitere Spur beim Wartburg 1.3 gegenüber dem 353 ???

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Dienstag 24. Januar 2006, 21:21

15. Februar 2005 22:20:01 - Tobias Yello Thunder
>Hab schon öfter gesehen daß eine 353er Karosse auf ein 1.3er Fahrgestell gesetzt wurde.
>Dann auch mit 4-Takt Motor sonst lohnt der Aufwand nicht.

Bei e-Kauf gesehen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 08738&rd=1
Wer's mag. Sieht etwas seltigsam aus, die Reifen in den schmalen Radhäusern...

Tobias

Benutzeravatar
koppe2003
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 2. Mai 2006, 21:15
Wohnort: Zella-Mehlis

Nicht ganz richtig

Ungelesener Beitragvon koppe2003 » Dienstag 9. Mai 2006, 21:47

In der Vorderachse Ist die Verbreiterung Konstruktiv bedingt. Das heißt, dass der Rahmen durch den Motoreinbau verbreitert werden musste.

Die Hinterachse jedoch ist breiter auf Grund von Distanzstücken zwischen Dreieckslenker und Radlagersitz, in Verbindung mit einem "kegelstumpf" zwischen den Lagern. Hier ist also die Umrüstung des 353 Möglich, sofern man die Steckachsen vom 1.3er mitnimmt.

Denkt aber daran, die Lauffläche der Reifen darf nicht über das Radhaus hinausragen.

Viel Spass


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste