Bremskreis A Wartburg 353

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

uwe22
Ölmischer
Beiträge: 272
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 22:23
Wohnort: bei chemnitz

Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon uwe22 » Dienstag 3. April 2012, 08:42

Habe meine Bremsanlage überholt und habe nun ein Problem beim Entlüften des Verteilers für den Bremskreis A.
Es kommt auch nach ständigem entlüften ( Durchführung laut Ihling ) immer wieder Luft.
Bei Vollbremsungen blockieren die Voderräder.
Ich habe als einzige Fehlerquellen die alten Leitungen vom HBZ zum Nachfüllbehälter, die nicht mehr richtig fest sitzen oder zieht evtl der HBZ Luft. Habt ihr schon mal ein ähnliches Problem gehabt?
Danke für Eure Hilfe.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3296
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon carsten » Dienstag 3. April 2012, 09:07

uwe22 hat geschrieben:Habe meine Bremsanlage überholt und habe nun ein Problem beim Entlüften des Verteilers für den Bremskreis A.
Es kommt auch nach ständigem entlüften ( Durchführung laut Ihling ) immer wieder Luft.
Bei Vollbremsungen blockieren die Voderräder.
Ich habe als einzige Fehlerquellen die alten Leitungen vom HBZ zum Nachfüllbehälter, die nicht mehr richtig fest sitzen oder zieht evtl der HBZ Luft. Habt ihr schon mal ein ähnliches Problem gehabt?
Danke für Eure Hilfe.


Möglicherweise sind die vorderen Bremsschläuche zugequollen.

Hier gibt es ein schönes Bild davon:
http://www.oldtimergaragegr.ch/werkstatt/BMW%202002.htm

Der HBZ kann dann durch den aufgebauten Druck die Vorderbremsen noch betätigen, beim Lösen des Pedals kann der Druck durch den zugequollenen Schlauch aber nicht mehr schnell genug abgebaut werden.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

uwe22
Ölmischer
Beiträge: 272
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 22:23
Wohnort: bei chemnitz

Re: Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon uwe22 » Dienstag 3. April 2012, 12:43

Eindrucksvolles Bild. Ich meinte aber das ich vorn am Verteiler entlüfte und da kommen ständig Blasen. Auch nachdem ich die Schläuche zum Behälter gewechselt habe.
Wenn ich am Verteiler entüfte sollen doch keine Luft von den Bremsschläuchen dort hinkommen oder habe ich da gerade einen Denkfehler?

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3296
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon carsten » Dienstag 3. April 2012, 13:06

Vielleicht verstehe ich auch das Problem noch nicht so richtig.

Bei einer richtigen Vollbremsung ist es eigentlich normal, dass die Räder blockieren, deshalb wurde ja das AntiBlockierSystem entwickelt.

Bei Luft in den Bremsleitungen müsste sich das Pedal eigentlich ziemlich weich durchtreten lassen. Wenn man nun das Bremspedal mehrmals kurz hintereinander tritt (pumpt) müsste es sich anfühlen, als würde das Pedal hart werden. Das Pedal lässt sich dann nicht mehr weich durchtreten. Nach kurzer Wartezeit müsste sich das Pedal dann wieder weich anfühlen.

Das ist eigentlich das typische Zeichen für Luft im Bremssystem.

Wenn der Schlauch zum Bremsflüsigkeitsbehälter nicht Dicht ist, dann müsste, wenn Luft eintritt, eigentlich auch Flüssigkeit austreten.

Sinkt denn der Stand im Bremsflüssigkeitsbehälter ab ?

Gibt es Flecken unter dem Auto ?
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Trans353
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 20:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W 400 (Trans)

Re: Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon Trans353 » Dienstag 3. April 2012, 13:35

uwe22 hat geschrieben:Eindrucksvolles Bild. Ich meinte aber das ich vorn am Verteiler entlüfte und da kommen ständig Blasen. Auch nachdem ich die Schläuche zum Behälter gewechselt habe.
Wenn ich am Verteiler entüfte sollen doch keine Luft von den Bremsschläuchen dort hinkommen oder habe ich da gerade einen Denkfehler?


Der Verteiler ist doch die höchste Stelle am Auto, dewegen wirst Du da auch am ehesten Luft haben. Auch wenn man nur Teile vorn auswechselt, sollte man immer komplett entlüften (also hinten beginnend). Als Letztes dann den Verteiler.

uwe22
Ölmischer
Beiträge: 272
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 22:23
Wohnort: bei chemnitz

Re: Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon uwe22 » Dienstag 3. April 2012, 15:28

carsten hat geschrieben:Vielleicht verstehe ich auch das Problem noch nicht so richtig.

Bei einer richtigen Vollbremsung ist es eigentlich normal, dass die Räder blockieren, deshalb wurde ja das AntiBlockierSystem entwickelt.

Bei Luft in den Bremsleitungen müsste sich das Pedal eigentlich ziemlich weich durchtreten lassen. Wenn man nun das Bremspedal mehrmals kurz hintereinander tritt (pumpt) müsste es sich anfühlen, als würde das Pedal hart werden. Das Pedal lässt sich dann nicht mehr weich durchtreten. Nach kurzer Wartezeit müsste sich das Pedal dann wieder weich anfühlen.

Das ist eigentlich das typische Zeichen für Luft im Bremssystem.

Wenn der Schlauch zum Bremsflüsigkeitsbehälter nicht Dicht ist, dann müsste, wenn Luft eintritt, eigentlich auch Flüssigkeit austreten.

Sinkt denn der Stand im Bremsflüssigkeitsbehälter ab ?

Gibt es Flecken unter dem Auto ?


Ja soll ja aso sein das die Räder blockieren habe das nur geschrieben um zu verdeutlichen, dass die Bremsen vorn funkitionien.

Pumpen lies sich das Pedal auch nicht. War merkwürdig.

uwe22
Ölmischer
Beiträge: 272
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 22:23
Wohnort: bei chemnitz

Re: Bremskreis A Wartburg 353

Ungelesener Beitragvon uwe22 » Dienstag 3. April 2012, 15:34

Aber ich habe nun das Problem gefunden. Es ist wirklich der HBZ der Luft produziert. Habe ihn aus gebaut und an den ausgebauten Vorratsbehälter angeschlossen und zwei Entlüfternippel an die Ausgänge geschraubt. Und siehe da, auch nach mehrmaligen betätigen drückt der HBZ Luft heraus. Am meisten wenn er richtig durchgedrückt wird.
Mal sehen wie sich der generalüberholte HBZ von der Firma Danzer bewehrt.


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron