Bremstrommel Vorderachse

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

spezi353
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 1. Januar 2008, 23:18

Bremstrommel Vorderachse

Ungelesener Beitragvon spezi353 » Mittwoch 11. April 2012, 11:11

Ich habe ein Problem bei der Demontage der 311er Vorderachse. Trotz aller Bemühungen bekomme ich die Bremtrommel nicht vom Konus der Gelenkwelle runter. Den passenden Abzieher dazu habe ich zwar aber der schafft es auch nicht. Hat jemand auch schon dieses Problem gehabt und wie hat er das gelöst? Ich habe erst einmal versucht, über das Warmmachen mit dem Propanbrenner etwas zu erreichen aber das Teil rückt und rührt sich nicht. Die Bremsbacken können auch nicht klemmen. Die Schraubverbindung Konusplatte und Trommel wurde gelöst. Wäre nun nur noch die Lösung über einen Schweißbrenner mit warmmachen?

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Bremstrommel Vorderachse

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Mittwoch 11. April 2012, 11:39

Schon mal diesen Beitrag gelesen?
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
TinoS
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 188
Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 19:16
Wohnort: bei Magdeburg

Re: Bremstrommel Vorderachse

Ungelesener Beitragvon TinoS » Freitag 13. April 2012, 19:52

Hallo,

Ich hatte das Problem bei mir auch.

Habe das ganze war ausgebaut in ein großen Schraubstock ein gespannt und ordentlich Rostlöser drauf dann am Abend schön warm gemacht und mit Abzieher und ganzer Manneskraft ging echt sehr schwer ab bekommen.
Woran es gelegen hat konnte ich nicht fest stellen sah alles noch gut aus und war nix an gefressen.
311 Kombi Bj.1961

Gruss Tino

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Bremstrommel Vorderachse

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Dienstag 17. April 2012, 08:47

Hallo!

Mein Tipp um das Ganze zu lösen ist die Trommel abzuziehen wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht. Man braucht nicht gegenzuhalten und kann die Schraube im Abzieher richtig anziehen. Wenn es dann noch nicht klappt hilft meistens ein Prellschlag auf die Schraube. Im Schraubstock oder bei aufgebocktem Fahrzeug gestaltet sich das Ganze viel schwieriger.

Grüße: rallye311

spezi353
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 1. Januar 2008, 23:18

Re: Bremstrommel Vorderachse

Ungelesener Beitragvon spezi353 » Donnerstag 26. April 2012, 10:30

Danke euch erst einmal für die Antworten. Also, in ein Fahrzeug einbauen geht leider nicht. Da ist schon eine Vorderachse drin. Das Ganze ist also im ausgebauten Zustand bzw. muss im ausgebauten Zustand bewältigt werden. Es geht um die Aufarbeitung des Teiles. Auch ein "alter Hase" mit 30jähriger Berufserfahrung hat sich mit mir versucht und ohne Erfolg. Nun hilft nur noch das Warmmachen, ohne dies half auch kein Rostlöser. Jetzt wird eingeheizt. Gruß spezi

Benutzeravatar
Trans353
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 20:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W 400 (Trans)

Re: Bremstrommel Vorderachse

Ungelesener Beitragvon Trans353 » Donnerstag 26. April 2012, 14:39

Erst mit WD40 ziehen lassen. Dann warm machen (Heißluftfön reicht). Dann den Achsstumpf mit Kältespray einjauchen (am Besten Abzieher vorher drauf und nur die Schraube raus, durch die Öffnung dann das Kältespray) und schon gehts. Hat bei mir schon ein paar mal funktioniert, gerade im Schraubstock, wenns Auto nicht mehr auf den Rädern steht.


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste