Umbau Schaltung 311 auf 353

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Dienstag 13. Dezember 2016, 10:13

Moin!
Ich möchte gern die Lenksäule vom 311 in den 312 bauen.
Hab aber irgendwie immernoch nicht die Ahnung was man machen muß um die Schaltung im Schalthebel umzu bauen.
Also was ich sagen will,der 311 hat ja den Rückwärtsgang von und der 353 hinten.Die Sperre ist ja genau entgegen gesetzt.Wie kann ich in die Lenksäule des 311 den Schalhebel so umbauen das ich das 353 getriebe schalten kann?
Befi

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1687
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Bj 1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Dienstag 13. Dezember 2016, 10:20

Warum kaufst Du Dir nicht einfach ein Westblech? Was Du mit dem armen Wartburg machst bzw machen willst, kann man doch gar nicht ertragen. Denke dran, irgendwann wehrt der sich. :evil:
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Dienstag 13. Dezember 2016, 10:22

einfach einbauen..........die schaltwege macht die umlenkung an der stirnwand und das getriebe....die lenksäule/schaltstange hat da nicht wirklich einfluß
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Dienstag 13. Dezember 2016, 10:23

Wilfried hat geschrieben:Warum kaufst Du Dir nicht einfach ein Westblech? Was Du mit dem armen Wartburg machst bzw machen willst, kann man doch gar nicht ertragen. Denke dran, irgendwann wehrt der sich. :evil:



sagte willi und kauft sich ne steini zündung :shock:
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Dienstag 13. Dezember 2016, 12:01

@Willy
Keine Angst,alles was ich mache kann man zurück bauen.Ich habe mir schon 312er Getriebe/Antriebe besorgt.Aber alles auf einmal zu machen sprengt auch mein Sparbuch.Mein Ziel ist das Hupenlenkrad einzubauen.Das ist ja nicht wirklich so schlimm!

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Dienstag 13. Dezember 2016, 13:51

Also ich muß wohl auf der Leitung.Also beim 311 oder 312 muß ich doch den Schalthebel leicht raus ziehen um über die Sperre zu kommen damit kann ich doch nur den Schalthebel wirklich weiter nuch vorn drücken.Hab gestern abend nochmal in der Garge an dieser Schaltung rum gefummelt.Und beim 353er ist es doch genau anders herum.Also dieses Schiebestück ist doch mein Problem wo der Schalthebel dran ist.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Dezember 2016, 15:16

@ Befi, welche 311er Lenksäule hast Du denn? Da gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Ausführungen, einmal die ältere für das Hupenringlenkrad mit dazugehörigen Schleifring und den einfachen Blinkschalter (nur Blinken) und zum anderen die neuere Ausführung für das Zweiradienlenkrad und den Multifunktionsschalter (Blinken, Auf-/Abblenden, Hupen). Das Hupenringlenkrad passt aber nicht so ohne Weiters auf die neuere Lenksäule, zumindest nicht mitsamt dem Hupenring, Dies lässt sich lösen, bedeutet jedoch einiges an Aufwand.

Was dann die Verriegelung des Rückwärtsgangs anbelangt, wird diese am oberen, dünnen Schaft der Schaltstange realisiert. Dieser Schaft hat hier eine Ausklinkung in welche ein auf dem Schalthebel sitzender und auf dem Schaft laufender Gleitstein hineingleitet und hier blokiert wird, womit die weitere Bewegung dieses Hebels Richtung Rückwärtgang verhindert ist, hier mal die Klinke von einer 312/353er Schaltstange bei Wartburgpeter .

Bei Deinem Umbau wäre dann die Richtung der Ausklinkung umzudrehen, dies halte ich aber für schwer realisierbar. Was jedoch möglich sein sollte, wäre die Verwendung einer angepassten 353er Schaltstange, wobei auch hier "gebastelt" werden muß. Wenn Du jedoch die Absicht hast, tatsächlich ein 312er-Getriebe (ist dies tatsächlich eines mit langer Übersetzung?) einzubauen, würde ich den Lenksäulenumbau in diesem Zusammnehang erledigen, die 311er-Säule passt dann unverändert - im Gegenteil müsstest Du an sonst die 312er/353er Säule umbauen.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8163
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 13. Dezember 2016, 16:47

Moin!
Ich möchte gern die Lenksäule vom 311 in den 312 bauen.

Viel interessanter ist doch die Frage, wie wird die 311er Lenksäule befestigt?
Und da kann ich sagen, dass dies nicht wirklich funktioniert. Das
gibt nur Pfusch. Ich rate davon ab.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Dienstag 13. Dezember 2016, 16:54

naja .........war zu ddr zeiten eher typisch......aber meist eben andersrum
im 311er war die lenksäule vom 312er ....damit das purschaum passt
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Dienstag 13. Dezember 2016, 16:56

gleich den erste 311er den ich bei kleinanzeigen gefunden habe.... hat dies so

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-216-3641
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Dienstag 13. Dezember 2016, 17:00

------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Dienstag 13. Dezember 2016, 22:30

Also.hier mal meine Lenksäule.Ich habe die neuere.Hab mir die so umgebaut,daß das Lenkrad mit Hupenring wunderbar paßt.Habe einfach den Blinklichtschalter etwas nach vorn versetzt.Jetzt muß ich mir also erstmal eine 353 Schaltstange besorgen.312 er hat doch auch den Rückwärtsgang vorn.Also kann ich die Schaltstange vom 312er nicht nehmen.Meine jetzige eingebaute Schaltstange möchte ich ungern dafür benutzen.Sollte ich es nicht hinbekommen,steh ich ja voll doof da.
Dateianhänge
2016121322195600.jpg
2016121322195000.jpg
2016121322194400.jpg
2016121322193800.jpg
2016121322193000.jpg

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Dienstag 13. Dezember 2016, 22:46

übrigens das ist auch ein 312er.Der hat auch die Lenksäule vom 311er drin.
Dateianhänge
2016121322441302.jpg
2016121322441301.jpg
2016121322441303.jpg
2016121322441304.jpg

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 566
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon pinokio » Mittwoch 14. Dezember 2016, 00:23

das 312er Getriebe schaltet genauso wie das 311er also musst du das wieder zurück bauen.
Nur das 353er schaltet entgegengesetzt.

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Freitag 16. Dezember 2016, 19:35

Moin!
Kann mir mal einer ein Bild von der Schaltstange vom 353er Lenkradschaltung machen?Es geht mir um das Stück was oben mit dem Schalthebel verbunden wird.Ich muß das aber nackt sehen.Ich frage mich wie das zum 312er aussieht.Ich wäre super froh wenn das auch noch sehr schnell geht.
Danke Befi

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8163
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 17. Dezember 2016, 18:50

Das ist identisch...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

torei
Bierdosenhalter
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 WR
Wohnort: Großräschen
Kontaktdaten:

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon torei » Samstag 17. Dezember 2016, 20:14

Tomtom hat was die Ausfräsung betrifft Recht. Den 353er gab es ja auch mit 312er Getriebe. Die Schaltstangen sind in dem Bereich identisch. Ich habe beide Ausführungen da. Es ist lediglich die Feder auf der Schaltstange die den Unterschied macht und einmal den Schalthebel Richtung Lenkrad drückt und einmal Richtung Armaturenbrett.
Bin leider zu dusselig die Beweisfotos zu bearbeiten das sie hier reinpassen.

Gruß torei

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Samstag 17. Dezember 2016, 22:01

Ich habe jetzt ne Stange beim Kumpel gesehen.Die ist anders als beim 312.Kann morgen auch mal gerne Bilder machen.Er hatte auch eine 312er drin nur umgedreht.so konnte er,wenn auch ein bischen mit fummeln den Rückwärtsgang einschalten.Als ich das festgestellt habe haben wir wiederum von einem anderen Kumpel eine Stange bekommen,die eigentlich für mich war.Hab die dann aber bei ihm eingebaut und alles läuft.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 18. Dezember 2016, 11:11

Hier mal der direkte Vergleich, links für Getriebe 311/312, rechts für Getriebe 353 (das rechte Bild ist von Wartburgpeter - ich hoffe, er verzeiht mir)

Hebel.JPG
Quelle rechtes Bild: www.wartburgpeter.de

Gekennzeichnet sind jeweils die Klinken (311/312 roter Pfeil, 353 blauer Pfeil), gegen welche das Sperrklötzchen im Schalthebel läuft (grüner Pfeil) um nicht versehentlich in die Schaltgasse des Rückwärtganges zu gelangen. Erst durch das Anheben des Klötzchens durch das Herausziehen des Schalthebels kommt man über die Sperren hinweg. Da man nun zum Einlegen des Rückwärtsganges beim 311/312 die Schaltstange herausziehen muss, muss auch die Sperrklinke auf der Seite des Armaturenbretts liegen. Beim 353 ist es genau umgekehrt, hier wird die Schaltstange hineingedrückt und die Sperre muss sich auf der Seite zum Lenkrad hin befinden. Übrigens, die Ausfräsungen in der Schaltstange, in welcher das Sperrklötzchen beim Schwenken des Schalthebes läuft, sehen zwar ähnlich aus, weichen aber maßlich voneinander ab.

Benutzeravatar
mick
Rostdispatcher
Beiträge: 548
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
Wohnort: Bensheim

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon mick » Sonntag 18. Dezember 2016, 12:02

Hm, also bei meinem 353 mußte ich schon immer herausziehen und ich keine auch keinen anderen, wo des net so ist ?? :eek:

gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag

berlintourist
Rostdispatcher
Beiträge: 540
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Sonntag 18. Dezember 2016, 12:15

mick hat geschrieben:Hm, also bei meinem 353 mußte ich schon immer herausziehen und ich keine auch keinen anderen, wo des net so ist ??

der bic wird das gern bestätigen und sein alter vorschieben, welches ihn zu diesem irrtum verleitete ... :lol:

:-|

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 18. Dezember 2016, 14:37

berlintourist hat geschrieben:, geschoben
mick hat geschrieben:Hm, also bei meinem 353 mußte ich schon immer herausziehen und ich keine auch keinen anderen, wo des net so ist ??

der bic wird das gern bestätigen und sein alter vorschieben, welches ihn zu diesem irrtum verleitete ... :lol:
:-|

Ich verstehe Euch gerade nicht (wahrscheinlich wegen meines hohen Alters), aber wieso Irrtum? Was musste mick bei seinem 353 schon immer herausziehen? Die Schaltstange oder den Schalthebel? Bitte vergeßt nicht die Umlenkung bei der Anbindung des Schalthebels an die Schaltstange. Zieht man am Schalthebel in Richtung Lenkrad, wird die Schaltstange hinein, also in Richtung Spritzwand gedrückt. Drückt man den Schalthebel in Richtung Armaturenbrett, zieht man die Schaltstange dann halt heraus. Bei beiden Varianten der Schaltmimik -egal ob für 311/312 oder 353- landet man dann an der Sperre für den Rückwärtsgang, beim 311/312 auf der Seite zum Armaturenbrett, beim 353 auf der Seite des Lenkrades. Um diese Sperre dann zu überwinden muss der Schalthebel nicht gedrückt oder gezogen, sondern in Bezug auf die Lenksäule in radialer Richtung herausgezogen werden. Ich kann mich natürlich auch komplett täuschen (nicht beim 311er) und würde das dann meinem Alter zuschreiben :shock:
So nun genug gedrückt, geschoben und gezogen?

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Sonntag 18. Dezember 2016, 15:42

Hab leider in meinem Programm die Bilder nicht zu verkleinern gefunden.Aber so wie es beschrieben ist,ist es auch gestern gewesen.Ich denke man könnte sich die Schaltstange zu Not auch selbst herstellen.Hoffe aber das ich diese Woche die Schaltstange bekomme.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 18. Dezember 2016, 23:32


Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7372
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 19. Dezember 2016, 08:12

Hier einmal weiterlesen :

viewtopic.php?f=2&t=10189

Mein Schalthebel war abgebrochen und die Weiterfahrt so möglich.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 19. Dezember 2016, 12:27

bic hat geschrieben:http://www.danzer-autoteile.de/schaltrohr-fuer-lenkradschaltung-w-353.html

Recht vielen Dank!!
Will jetzt mal bis zum Ende der Woche abwarten ob ich eine versprochene Schaltstange bekomme.Sonst habe ich die Seite gespeichert.Schön das es dieses Forum gibt!!!Ich habe mir einen Wolf gesucht und nichts gefunden.Gruß Befi

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 566
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon pinokio » Montag 19. Dezember 2016, 18:35

Nur mal so zur info , den Hupenring kannst du aber so ohne weiteres nicht anbauen wenn du den neuen Kombiblinkschalter verbauen willst.
Der Hupenring schleift mit dem inneren Aluring an den Blinkschalterkontakten.
Deshalb rate ich dir die orginale Dose mit dem orginalen Blinkhebel zu besorgen , oder du musst den Hupenring so bearbeiten das er nicht schleift.

Befi
Schleifstein
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Umbau Schaltung 311 auf 353

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 19. Dezember 2016, 18:56

Ich habe den Blinklichtschalter versetzt.Da schleift nichts mehr.


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste