Probleme bei Bremsenmontage

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Thilo.K

Probleme bei Bremsenmontage

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Samstag 28. April 2007, 16:58

Hallo!

Hätte ich heute doch bloß was anderes gemacht an diesem schönen Tag....Hab ich mich halt selber bestraft....
Wartburg 353W lim Bj 81, hinten 50er Bremsbacken
Radbremszylinder in Fahrtrichtung rechts hat gesaut. Zwei neue da +
2 paar Bremsbacken. An der einen Seite angefangen, ging erst gut
dann :x Bremstrommel geht nicht drauf. Man sieht auch, das die
oberen Enden der Bremsbacken nicht korrekt inden Aufnahmen der
Druckstifte ( Radbremszylinder) sitzen also einige Millimeter Luft...
Ich würde bald sagen es liegt an dem dämlichen Drucksteg als wenn
der geringfügig zu lang wäre. Ohne Drucksteg lässt sich die Trommel
leicht aufschieben+ die Trommel dreht sich leicht.

Vielen Dank sagt euch Thilo Ka

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5564
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Probleme bei Bremsenmontage

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Samstag 28. April 2007, 17:43

Halte ich für unwahrscheinlich, daß die Druckstege zu lang sind! Viel eher wirst Du das Problem haben, daß die beiden Nachsteller bei der Montage sich klammheimlich je um ein paar mm "geöffnet" haben.
Die Bremsbacken müssen in der richtigen Höhe sitzen, möglich, daß sie bei Deinem Versuch ein Stück zu weit nach oben kamen. Beim Versuch das zu korrigieren, haben sich die Nachsteller angepaßt und schon bekommst Du keine Trommel drüber. Da die Abstände oft "saugend" sind, mußt Du das noch einmal wiederholen, bis es paßt. Achte auch darauf, daß das Handbremsseil locker ist und vor allem korrekt in der Führung an der Bremsbacke hängt.
Manchmal braucht man Arme wie ein Krake...
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4462
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Samstag 28. April 2007, 18:33

Grünau. Die Scheixxx-Nachsteller, die uns schon mehrerere Male fast zum "alles-in-die-Ecke-schmeißen-und-nachhause-gehen" gebracht haben. Zumal die Dinger so günstig hinter den Bremsbacken liegen, daß man die nur mit "Spezialwerkzeug"(*) wieder weggedrückt kriegt...

Tobias

(*) Rechtwinklig gebogener Schraubendreher o. ä. wäre optimal, ein etwas krummer geht notfalls auch, und wenn man sich anstrengt sogar ein normaler welcher.
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Warti-Ben
Abschmiernippel
Beiträge: 2212
Registriert: Sonntag 14. Januar 2007, 23:55
Mein(e) Fahrzeug(e): Bald wieder Wartburg
Wohnort: Rosenheim

Ungelesener Beitragvon Warti-Ben » Samstag 28. April 2007, 18:42

Würde auch verschärft auf die Nachsteller tippen, ich glaub die haben einen jeden von uns schonmal genervt!!! Aber mal nen anderen Ansatz, haben die bei nem 81´er nicht die Backen mit 30mm Breite drinne gehabt?
Letztens in der Bierstube: "Du bist doch bloß so schee weil i so b´suffa bin!"

Thilo.K

Probleme bei Bremsenmontage

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Samstag 28. April 2007, 18:49

Hallo !
Erstmal Danke für eure Tips.
Eher so aus Ratlosigkeit habe ich die alten Bremsbacken eingebaut.
Siehe da , da gings ! Ob das doch mit der Belagdicke ( mind.5mm)
zu tun hat? Übrigens war während dieses Versuchs der Handbrems-
Betätigungshebel entfernt,also wo es ging und zwischen Betätigungs-hebel und Drucksteg bzw. zwischen Bremsbacke und Drucksteg war
kein Spiel und alles hat eng angelegen. Mit den neuen Bremsbacken
mit angenieteten Betätigungshebel ist an diesen Stellen ein Spiel
von ca. 4mm das müsste was damit zutunhaben.....
Das Problem steckt im Detail...
Probiere erstmal weiter

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4462
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Samstag 28. April 2007, 18:50

Stimpt nich. Holger hat auch 'nen '81er mit breiten Backen. 30er Backen sind laut Ihling erst ab 14.6.1982 verbaut worden.

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Warti-Ben
Abschmiernippel
Beiträge: 2212
Registriert: Sonntag 14. Januar 2007, 23:55
Mein(e) Fahrzeug(e): Bald wieder Wartburg
Wohnort: Rosenheim

Ungelesener Beitragvon Warti-Ben » Samstag 28. April 2007, 19:17

Auch gut, weil mich der 353W von einem Kumpel da stutzig gemacht hatte, der ist aus ´81 und hat die 30´er drinne. (Evtl. umgebaut!?!) -nixwissen-
Letztens in der Bierstube: "Du bist doch bloß so schee weil i so b´suffa bin!"

Thilo.K

Probleme mit Bremsenmontage

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Samstag 28. April 2007, 19:32

Ich bins nochmal .
Schusseligkeit ist heilbar ( also meinerseits)
Ganz am Anfang hab ich vergessen die Handbremsseile zulösen
am Waagebalken, keine Lust gehabt unter den Wagen zu kriechen :sleep: das kann nun mal nicht gehen!!

Nochmal vielen Dank und alles Gute wünscht Thilo Ka

Benutzeravatar
Warti-Ben
Abschmiernippel
Beiträge: 2212
Registriert: Sonntag 14. Januar 2007, 23:55
Mein(e) Fahrzeug(e): Bald wieder Wartburg
Wohnort: Rosenheim

Ungelesener Beitragvon Warti-Ben » Samstag 28. April 2007, 19:48

Mmmh, stimmt, das könnte auch ein Problem sein! :lol: Kann aber jedem mal passieren! Neulich hat sich bei uns in der Werkstatt wer gewundert dass er hinten die Trommel nicht abbekommt. Ne halbe Stunde später fiel ihm ein dass er ja die Handbremse noch angezogen hatte!
:evil:
Letztens in der Bierstube: "Du bist doch bloß so schee weil i so b´suffa bin!"


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste