Manschetten Radbremszylinder

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8859
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Manschetten Radbremszylinder

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 15. Juli 2018, 19:35

Hier einmal ein Vergleich der Manschetten RBZ hinten 25,4mm neu vs. gebraucht.
Die gebrauchten sind im Durchmesser wesentlich kleiner. Das hätte ich so nicht erwartet.

Cimg5100.jpg

Cimg5099.jpg


Frage an die Spezialisten: gibt es bei den Radbremszylinder Manschetten eines Types noch Abstufungen in Durchmesser je nach Innendurchmesser des Bremszylinders? Ich finde in meinem Fundus diverse Beschriftungen wie
CZ7 I/1, I/11, I/15 etc.

Cimg5098.jpg


Ich meine, ich hätte so etwas mal gehört.
Falls jemand DAS weiss... :lol:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Manschetten Radbremszylinder

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Sonntag 15. Juli 2018, 23:24

Ich habe Hutmanschetten von WV Käfer gebraucht, wie auch passen für alte Volvos. Sie war ein bischen grösser als die neue ausländische Hutmanschetten.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2495
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Manschetten Radbremszylinder

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Montag 16. Juli 2018, 14:06

der Einfluß moderner Flüssigkeiten auf in Ehren ergraute Materialien ist möglicherweise nicht zu unterschätzen. Ich hab das auch schon beobachtet, auch in die andere Richtung (größer als Neuteile), nur war bei den Manschetten für den B1000 nicht ganz klar, ob es originale oder Nachfertigungen waren.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8859
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Manschetten Radbremszylinder

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 16. Juli 2018, 20:16

Ja Detlef, man lernt nie aus :lol:

Beides sind original Renak.
Wie lang die alten benutzt wurden, kann ich nicht allerdings nicht sagen. Ich vermute, das war mein Fehler.

Die Kolben und RBZ haben keinen Rost. Der Zylinder ist einfach "ausgelaufen", hat die Ankerplatte und die Bremsbacken versaut.
Ich montiere jetzt neue Manschetten.
So Gott will, habe ich am Freitag dann 8 neu belegte Bremsbacken und kann die am Wochenende dann einbauen.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7766
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Manschetten Radbremszylinder

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 17. Juli 2018, 05:53

Die Bremsbacken könnte man auskochen und mit Bremsenreiniger entfetten.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste