Bolzen für Handbremshebel

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 398
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Sonntag 16. März 2008, 11:21

Hallo, ich habe mal wieder eine Frage, weil ich nicht weiss wie das Ganze mal ausgesehen hat.
Was sind das für Bolzen die in den beiden Löchern im Handbremshebel des 311er
drin sein müssen, also wie sehen die Dinger aus? Sind die beiden gleich?
Ich habe mehrere Kisten Schrauben Muttern und andere Kleinteile.
Wenn ich nicht weiss wie die Dinger aussehen, finde ich garantiert nicht.
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Sonntag 16. März 2008, 11:33

Schau mal hier, da findest Du ein Bild von den Teilen.
Unter meinen Millionen Bildern auf der festlichen Platte finde ich gerade nicht die verzinkten Teile :sad:
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 398
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Sonntag 16. März 2008, 11:46

Sind die Teile gleich am 353 und am 1.3?
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Sonntag 16. März 2008, 11:47

ja
und hier noch ein Bild
Man sieht 3 Bolzen, die ich nicht mehr wiederverwende, da sie zu sehr eingeschliffen sind. Das ist auch manchmal der Grund, warum man sie so schlecht demontieren kann. Sie verhaken sich ganz einfach.
Links: Bolzen für den Gabelkopf am Bremspedal, mitte: Bolzen des Handbremshebels ("die Achse"), rechts: Bolzen des Wagebalkens für die Handbremse.
Bild
Beste Grüße
Peter

Caravan
Bierdosenhalter
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 14:32
Mein(e) Fahrzeug(e): 312 Camping

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon Caravan » Mittwoch 1. August 2018, 20:28

Hallo,

hat jemand von euch eine Idee, wo ich die oben beschriebenen Bolzen kaufen kann?
Leider sind meine sehr eingeschliffen.

Gruß
Kalle

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Mittwoch 1. August 2018, 21:26

Ich kenne den Durchmesser von dem Bolzen nicht und auch nicht die Länge. Aber hier ist einiges aufgelistet. http://www.yacht-steel.com/steckbolzen- ... gKe3_D_BwE
Kürzen und neu bohren sollte ja klappen. Wenn der Bolzen eingelaufen ist wird das Gegenstück sicherlich auch nicht mehr das original Maß haben. Da könnte das Loch aufgebohrt werden und ein Übermaßbolzen auf der Drehbank angefertigt werden.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3918
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 1. August 2018, 21:46

Ich würde versuchen, das selbst herzustellen. Obwohl es sich hier um Peanuts handelt.

Je nach dem, um welchen Durchmesser es sich handelt, eine M10 oder M12-Teilgewindeschraube mit Sechskantkopf
suchen, kürzen und Splintbohrung setzen. Teilgewinde, weil du ja nur das gewindelose Schaftstück brauchst.
Es "darf" gerne eine verzinkte, hochfeste Schraube sein. Falls nicht verzinkt, kann man zwar auch Kupferpaste draufstreichen,
aber dafür sammelt sich dann an dieser Stelle nur sinnlos Strassenschmutz an.

Habe ich auch mal so gemacht. An dem Schraubensechskant sollte sich wohl niemand stören...
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3297
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Bolzen für Handbremshebel

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 1. August 2018, 23:03

Bolzen und Splintbolzen sind schlicht und ergreifend Normteile (siehe z.B. hier), mit etwas Internetrecherche wird sich das Passende finden lassen (z.B. hier).
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste