Umbau Einkreisbremanlage auf Zweikreisbramsanlage ?

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Carsten35
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 02:00
Wohnort: Peine

Umbau Einkreisbremanlage auf Zweikreisbramsanlage ?

Ungelesener Beitragvon Carsten35 » Montag 14. August 2006, 17:34

Hallo

als stolzer Eigentümer eines 311 möchte ich dessen Sicherheit erhöhen. Ich habe derzeitig noch eine Einkreisbremsanlage drin. Würde diese gern auf eine Zweikreisbremsanlage umbauen. Hat jemand damit Erfahrungen? Kann man den Zweikreisbremszylinder vom 353 nehmen?

Danke für die Hinweise

Carsten

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5564
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Umbau Einkreisbremanlage auf Zweikreisbramsanlage ?

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Montag 14. August 2006, 23:36

Carsten35 hat geschrieben:Hallo

als stolzer Eigentümer eines 311 möchte ich dessen Sicherheit erhöhen. Ich habe derzeitig noch eine Einkreisbremsanlage drin. Würde diese gern auf eine Zweikreisbremsanlage umbauen. Hat jemand damit Erfahrungen? Kann man den Zweikreisbremszylinder vom 353 nehmen?

Danke für die Hinweise

Carsten


Ist es nicht zweckmäßig, den Warti original zu belassen?
Wenn es ein verbastelter 312'er wäre, würde ich sagen, mach es. Aber wieviel und wie oft fährst Du 311'er im Jahr?
Gibt es wirklich nichts wichtigeres, als ein solcher Umbau?
Alles schon fertig restauriert und Du weißt vor lauter Zeit und Geld nicht ein noch aus?

Technisch kannst Du das so machen, wie beim Trabi (gleiches Prinzip). Die letzten Modelle hatten auch 2-Kreis und Trommelbremse.

Aufpassen mußt Du beim Kauf des Hauptbremszylinders, bei Deinem Warti wird dieser mit 3 Schrauben befestigt und die 2-Kreiser des 353 jedoch mit 2 Schrauben (anderer Flansch). Es gibt jedoch auch 2-Kreis-HBZ mit 3 Bolzenbefestigung.
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Carsten35
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 02:00
Wohnort: Peine

Re: Umbau Einkreisbremanlage auf Zweikreisbramsanlage ?

Ungelesener Beitragvon Carsten35 » Dienstag 15. August 2006, 00:15

Ist es nicht zweckmäßig, den Warti original zu belassen?


Hallo Peter,

danke für Deine Hinweise. Naja, mein 311 war mal ein 311 ist dann nach einem Unfall 1972 zum 312 umgebaut (so steht es im alten KFZ Brief). ist also eh nicht mehr original.

Wenn man einen echten orignal Warti hat, ja, den würde ich auch nicht umbauen sondern so belassen wie er ist. Nur, meiner soll zum Fahren dienen, also häufiger. Meine Frau will damit unbedingt zur Arbeit, findet den total genial (daher darf ich auch noch einen zweiten kaufen -- hi hi). 12 Volt und 2 Kreisbremsanlage sind da angesagt, denn es ist ein Alltagsauto. Und, nein, noch nicht zu ende gebastelt, fange gerade an. Lackierung ist noch nicht drin, Hauptsache er läuft, ist sicher und zuverlässig und der TüV gibt sein OK. Später einmal werde ich mir dann auch einen Original 311 zulegen, unverbastelt zum hinstellen, aber jetzt ist es ein Alltagsauto.

Auf auf in die Wartis :-)

Benutzeravatar
Carsten35
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 02:00
Wohnort: Peine

Re: Umbau Einkreisbremanlage auf Zweikreisbramsanlage ?

Ungelesener Beitragvon Carsten35 » Dienstag 15. August 2006, 00:20

Alles schon fertig restauriert und Du weißt vor lauter Zeit und Geld nicht ein noch aus?

Schön wäre es :-(

Dann hätte ich bestimmt meine 18 Trabis 601 und 5 Wartis 1,3 schon fertig. Aber nö, da bastelt man hier und da und wird nicht fertig. Jetzt kommt erst mal der 311 / 312 dran, zum fertigmachen. Will auch mal in der Luxuslimousine fahren :-)

Wenn also jemand vor langer Weile nicht weiss, was er machen soll, ich hätte da noch diverse Fahrzeuge zu stehen die gestreichelt werden wollen, und über die ein oder andere neue Schraube würden die sich auch freuen. Ein 601er bekommt demnächst bei Frank Köster in Wittstock einen neuen Motor mit Original neuen Zylindern und Kolben (ungeschliffen) und neuer Kurbelwelle. Geil!!! Und recht preiswert!

HONI
Werkzeugsucher
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 2. Juni 2006, 17:34

Ungelesener Beitragvon HONI » Dienstag 15. August 2006, 08:05

@Carsten35

Ja, Preiswert isser, ich hab da auch immer meine Trabi-Teile geholt, wohne ja auch nur 10 km entfernt von ihm :) . Leider hat er wenig, bzw. garnichts vom Wartburg im Angebot. Die 20 Trabis die auf seinem Grundstück stehen sind aber schon eine Augenweide. Sind auch einige 500-er dabei. Ist auch einer der wenigen der noch Zylinder schleifen und Kurbelwellen regenerieren läßt, wenn er wieder genug zusammenbekommt.

MfG HONI!!

Gast

Ungelesener Beitragvon Gast » Dienstag 15. August 2006, 10:26

HONI hat geschrieben:@Carsten35
. Leider hat er wenig, bzw. garnichts vom Wartburg im Angebot. Die 20 Trabis die auf seinem Grundstück stehen sind aber schon eine Augenweide.
MfG HONI!!


Doch, Frank hat noch einiges im Angebot was Wartburteile angeht, angefangen beim kompletten Motor bis zu allen möglichen Teilen. Hat sich so angesammelt hat er gesagt. Naja, nehmen wir doch mit :-)

HONI
Werkzeugsucher
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 2. Juni 2006, 17:34

Ungelesener Beitragvon HONI » Dienstag 15. August 2006, 10:35

Na dann werd ich nachher wohl gleich mal vorbei fahren :D .

MfG HONI!!


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron