Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Vorstellung des neuen Projektes - alles rund um die zukünftige Wissensdatenbank

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7906
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Sonntag 4. September 2011, 22:53

Vielleicht kann von den Forumusern jemand etwas mehr zu diesem Logo sagen:
Bild
Ich hatte von 353-Heinz freundlicher Weise die Vorlage für einen Nachbau erhalten.
So weit ich jetzt in Erfahrung bringen konnte, war dieses Logo auf den Rennsport-Wagen (1500er) eingesetzt worden.
Zu Werbezwecken ist die Nutzung dieses Logos bisher nicht bekannt.

Wer kann mehr dazu sagen und die AWE-Logoentwicklung über die Jahrzehnte somit etwas verdeutlichen?

Gruß Maddin

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7721
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 5. September 2011, 20:02

Oben im Bild steht DDR und unten fehlt in der Fahne Hammer, Zirkel und Ehrenkranz ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Montag 5. September 2011, 20:06

Was ist daran falsch?

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7721
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 5. September 2011, 20:08

WABUFAN hat geschrieben: Oben im Bild steht DDR und unten fehlt in der Fahne Hammer, Zirkel und Ehrenkranz ...

... und unten fehlt in der Fahne Hammer, Zirkel und Ehrenkranz ...
War in der ehemaligen DDR nicht möglich.
Die Fahne ist eine der BRD ( ehenaliger Klassenfeind ) ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Pille
Teileträger
Beiträge: 864
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 15:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S Limousine, Bj 86, Atlasweiß
Opel Corsa B 1.4si
Wohnort: Leipzig

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon Pille » Montag 5. September 2011, 20:27

@WABUFAN:
dem muss ich leider wiedersprechen.....der Rennwagen im Eisenacher Museum hat ja dieses Zeichen und dort sieht es genau so aus wie oben.
Dateianhänge
CIMG3942 [1600x1200].JPG
CIMG3940 [1600x1200].JPG
Mein Frontkühler!

Und wenn du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo McGyver her!

http://www.zkl.club

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7906
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Montag 5. September 2011, 20:59

Inhaltlich sollte das Logo dem Original schon relativ nahe kommen. Die Vorlage war recht gut.
Es wäre nur toll, wenn noch etwas mehr Hintergrundwissen zu dem Logo zusammengetragen werden könnte.

Von daher der Aufruf, wer was weiß bitte melden.

Gruß Maddin

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Montag 5. September 2011, 21:04

WABUFAN hat geschrieben:
WABUFAN hat geschrieben: Oben im Bild steht DDR und unten fehlt in der Fahne Hammer, Zirkel und Ehrenkranz ...

... und unten fehlt in der Fahne Hammer, Zirkel und Ehrenkranz ...
War in der ehemaligen DDR nicht möglich.
Die Fahne ist eine der BRD ( ehenaliger Klassenfeind ) ...

Hamer, Zirkel und Ehrenkranz kam ab 1961. Auch die Lufthansa/DDR und Interflug flogen so. Bis 1973 hatten auch DDR-Bürger ein "D" Schild!

kat
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 172
Registriert: Dienstag 28. November 2006, 10:56

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon kat » Montag 5. September 2011, 22:23

353-Heinz hat geschrieben:Hammer, Zirkel und Ehrenkranz kam ab 1961. Auch die Lufthansa/DDR und Interflug flogen so.


Das DDR-Staatswappen gab es seit Oktober 1959 in der Flagge, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Staatswapp ... n_Republik

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Montag 5. September 2011, 22:25

Da war es aber noch nicht überall drann! Manche Flugzeuge erst um 1961!
Das kann ich Dir verbindlich sagen aufgrund von Unterlagen.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3295
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon carsten » Dienstag 6. September 2011, 19:46

Vielleicht bringen ja Zeitgenössische Filmaufnahmen Licht ins Dunkel

http://www.motorrennsportarchiv.de/index.php?id=111
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Rolf
(†) 26.09.2011
Beiträge: 3740
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 21:33
Mein(e) Fahrzeug(e): -.-.-
Wohnort: weit im Westen...

Fahne, Hammer, Zirkel und Ehrenkranz...

Ungelesener Beitragvon Rolf » Mittwoch 7. September 2011, 17:52

Um "Licht in das Dunkel" zu bringen, geht es nicht ganz ohne den Rückblick auf die damalige Politik. – Ich versuche es jedoch kurz und einfach zu halten...

In den 50er Jahren war die damalige DDR noch keineswegs so stark auf Abschottung, Abgrenzung und Eigenständigkeit aus, wie das später gehandhabt wurde.
Im Gegenteil! – Eine Wiedervereinigung wurde sehr stark beworben. Sie war (freilich unter den sowjetischen Bedingungen) vielfach Teil von Parolen und Transparenten. Dokumente und Belege dazu wären beizubringen.

Der Vorschlag für ein Gesamt-Deutschland stammte aus Moskau, noch von Stalin später von Nikita Chruschtschow nochmals bekräftigt und präzisiert. Danach sollte ganz Deutschland keinem Militärbündnis angehören und sehr weitgehend entmilitarisiert bleiben. – Vielleicht nicht der schlechteste Vorschlag, doch Adenauer wollte die West-Bindung. Möglicherweise hätten die West-Mächte diesem Vorschlag damals auch nicht zugestimmt. Schließlich war das Vertrauen in die Friedfertigkeit eines starken Deutschland auf allen Seiten schwer beschädigt!

Aus diesen Gründen war die Nationalflagge der DDR damals noch ohne Hammer und Stichel.

Trotz den Behinderungen (siehe Hallstein-Doktrin) war die DDR sehr darum bemüht, an internationalen Sport-Wettbewerben gleichberechtigt teilzunehmen. Da die DDR jedoch als Staat weitgehend nicht anerkannt war, ist diese Teilnahme oft nur unter gemeinsamen deutsch-deutschen Sport-Mannschaften möglich gewesen. – Sport-Kenner oder Olympia-Historiker werden dazu mehr ausführen können...
Die Anerkennung der DDR als eigenständiger Staat erfolgte erst sehr zögerlich. Einen ersten Anstoß dazu gab die Ägypten-Reise von Walter Ulbricht (24. Februar1965).

Es gab also für sportliche Begegnungen nur die Möglichkeit, unter einer Flagge anzutreten. In Wettbewerben, die weitgehend innerhalb des Ostblock ausgetragen wurden, konnte das anders gehandhabt werden.


Zurück zu dem Logo:
Ich vermute, dass dieses Signet nur für die Nutzung bei Sport-Ereignissen (speziell für den AWE-1500 RS – Rennwagen) entstanden ist. Wie Martin bereits richtig schreibt, taucht das Logo sonst nirgendwo auf.
Die Rennsport-Aktivität des AWE wurde jedoch 1956 bereits eingestellt.
Die offizielle Begründung des AWE (Zitat aus Festschrift '80 Jahre Automobilbau in Eisenach'):
Nach der Rennsaison 1956 zeichnete sich ab, daß bei dem unerhört scharfen Tempo im wieder auf Hochtouren laufenden internationalen Rennfahrzeugbau abermals eine Neukonstruktion erforderlich gewesen wäre. Doch mit welchem Sinn und Wert? Unverändert vertrat das Werk seine grundsätzliche Auffassung - wie seit den Wettfahrten mit den ersten Wartburgwagen vor der Jahrhundertwende -, daß Automobilsport vornehmlich als Beitrag zur Weiterentwicklung des Gebrauchswagens zu dienen habe. In dieser Wechselwirkung war bereits der vorhandene Wagen trotz aller Wertschätzung seiner Erfolge steril geworden. Die übernommenen Bremsen vom 340-2 etwa oder die sechszylindrige Bauweise ermöglichten doch vom Rennsportwagen kaum noch Rückschlüsse auf den Serientyp - einen Serientyp, der schon nicht mehr produziert wurde! So hätte ein noch so erfolgreiches Spezialrennfahrzeug lediglich ein gewisses Konstruktionsvermögen darlegen können, keineswegs aber die industriellen Gesamtleistungen des Werkes. Daher wurden weitere Renneinsätze beendet. Dieser Entschluß bedeutete jedoch nicht den Rückzug vom Automobilsport, im Gegenteil. Denn fortan verstärkte das Werk seine Aktivität in unmittelbaren Leistungsdemonstrationen, der Wettbewerbsbeteiligung mit dem produzierten Großserienwagen. Und das war längst nicht mehr der 340-2, sondern ein ganz andersartiger Automobiltyp.

Benutzeravatar
mimi311
Abschmiernippel
Beiträge: 1670
Registriert: Donnerstag 22. November 2007, 20:51
Wohnort: Friedrichroda

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon mimi311 » Mittwoch 7. September 2011, 19:45

Aaaah, er lebt noch!
Schön, daß Rolf wieder mitmischt und sich hoffentlich nicht wieder nach möglichen kontroversen politischen Standpunkten verkrümelt. Die Diskussion ist wichtig, immerhin sitzen wir alle in einem Boot. Wie schwimmfähig das allerdings ist wird die Zukunft beweisen.
Grüße Andreas

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
Erstens durch Nachdenken, das ist der Edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist der Leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der Bitterste.

Benutzeravatar
Rolf
(†) 26.09.2011
Beiträge: 3740
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 21:33
Mein(e) Fahrzeug(e): -.-.-
Wohnort: weit im Westen...

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon Rolf » Mittwoch 7. September 2011, 21:31

mimi311 hat geschrieben:Aaaah, er lebt noch!


Naja, richtig weg war ich ja nie. Ich habe schon oft mitgelesen.
Aus dem Foren-Alltag werde ich mich wohl auch in Zukunft weitgehend heraushalten.

Seit geraumer Zeit werkele gemeinsam mit Martin Rapp und einigen Anderen an der Entstehung der Wissens-Datenbank. Die (im Vergleich zum schnellen Foren-Posting) inhaltlich doch etwas tiefergehende Arbeit macht durchaus Freude, wenngleich manches noch in Kinderschuhen steckt oder ergänzungsbedürftig ist.

Ob wir mit dem Wiki (um im Bild zu bleiben) "schwimmfähig" sein werden, muß sich noch erweisen. Insbesondere könnte die Bereitschaft zur Mitwirkung deutlich lebhafter ausfallen.
Als Solo-Projekt für (von) eine Handvoll Einzelkämpfer ist so was vollkommen ungeeignet...
Der eine oder andere Rettungsring wäre nicht schlecht!

Gerste1
Rostumwandler
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 12. August 2016, 10:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Skoda

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon Gerste1 » Freitag 12. August 2016, 11:15

Hallo,es handelt sich hierbei um das Firmenloge vom EMW Rennkollektiv welches 1955 die Motorhaube des 1,5 Liter Rennsportwagens zierte.
Mein Vater hat es seinerzeit mit entworfen

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7906
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Frühes AWE-EMW-Logo, nähere Informationen gesucht

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Freitag 12. August 2016, 12:00

Danke für den Hinweis :smile:
Gerste1 hat geschrieben:Mein Vater hat es seinerzeit mit entworfen

und es wäre interessant mehr darüber zu erfahren.

Gruß Maddin


Zurück zu „wiki.W311.info - Die Wartburg-Wissensdatenbank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast