Getriebe-Dokumentation

Vorstellung des neuen Projektes - alles rund um die zukünftige Wissensdatenbank

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Samstag 2. Februar 2013, 17:46

Nachdem die Motorblock-Dokumentation und die Zylinderkopf-Dokumentation bereits mit Hilfe vieler Helfer einen nicht unerheblichen Umfang erlangt hat,
ist eine ähnliche Dokumentation jetzt bei den Getrieben im Entstehen.

Getriebe-Änderungsdokumentation

Hier hat uns Mossi wieder den ersten nicht unerheblichen Teil der bildlichen Dokumentation ermöglicht.
Den Teil zum Getriebekorpus können wir als erstes zeigen und weitere Bilder werden in den kommenden Tagen folgen.

Diese Bilder zeigen wieder eindrucksvoll wie klein aber fein die Unterschiede in den verschiedenen Jahren doch waren.
Kein Getriebe gleicht äußerlich dem anderen und auch die inneren Werte haben sich mit der Zeit verändert.

Vielen Dank an Mossi für diese umfangreiche Aufbereitung der Getriebe, die in der Regel wohl eher nicht so blank vorgefunden wurden. Hier war mit Sicherheit erhebliche Vorarbeit notwendig, ohne die der Vergleich gar nicht möglich gewesen wäre.

Es kann auch nur immer wieder dazu aufgerufen werden, selbst die Augen offen zu halten und fehlende Teile aufzustöbern und uns die entsprechenden Bilder bitte zukommen zu lassen. Nur so können wir eine nahezu vollständige Dokumentation erreichen.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Mittwoch 6. Februar 2013, 21:52

Die ersten Freilaufgehäuse von Mossi sind jetzt auch online. :smile:

Änderungsdokumentation Freilaufgehäuse 311

Weitere Bilder folgen...

Gruß Maddin

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3104
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 7. Februar 2013, 22:44

Wunderbar!

Nur mal so am Rande:
Ich bilde mir ein, mal irgendwo gelesen zu haben, dass irgendwann die Freilaufsperrenbetätigung von "starr" auf "über eine Feder" umgestellt wurde. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Wenn ja, dann müsste sich doch auch hier ein Unterschied in den Freilaufglocken ergeben, oder nicht? -nixwissen-

Sorry, 311er Getriebe hat mich bisher kaum tangiert.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 12. Februar 2013, 21:11

Wartburgbauer hat geschrieben:...Ich bilde mir ein, mal irgendwo gelesen zu haben, dass irgendwann die Freilaufsperrenbetätigung von "starr" auf "über eine Feder" umgestellt wurde...

Es gibt hier in der Tat noch Unterschiede die an den hier gezeigten Freilaufgehäusen nicht gezeigt werden.
Auch hier wurde wahrscheinlich schon mal ein altes Getriebe mit dem was aktuell da war repariert.
Hier sind wir aber am Nachforschen und werden zu gegebener Zeit auch diesen Bereich ergänzen. :smile:

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 12. Februar 2013, 21:40

Und wieder eins mehr,
in dem Fall ist das Freilaufgehäuse für das 312er Getriebe dazu gekommen.

Änderungsdokumentation Freilaufgehäuse

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 12. Februar 2013, 23:31

Auch die Getriebeglocken sind jetzt hinzu gekommen.
Auch hier ist Mossi als Fotograf wieder zu nennen. :smile:

Getriebeglocken W311 und W312

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Sonntag 12. Mai 2013, 21:40

Jetzt ist auch ein F9-Getriebe dazu gekommen - vielen Dank an Mossi. :smile:

Getriebe-Änderungsdokumentation

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 26. November 2013, 23:09

Weil es gerade passt zum Thema Getriebe-Doku
sind hier ein paar Bilder aus der Getriebefertigung:
http://wiki.w311.info/index.php?title=Datei:30_8_3_B_00035_30c.jpg
http://wiki.w311.info/index.php?title=Datei:30_8_3_B_00035_31a.jpg
http://wiki.w311.info/index.php?title=Datei:30_8_3_B_00035_34d.jpg
http://wiki.w311.info/index.php?title=Datei:30_8_3_B_00035_35a.jpg
Sie zeigen Investitionen im Werk von 1958 und 1959.
In dem Falle wurden vor allen Dingen Maschinen angeschafft
die zur Herstellung der Getriebe genutzt wurden.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Mittwoch 27. November 2013, 11:33

Hochinteressant! Auf dem dritten Bild ist das interessante eigentlich rechts neben der Maschine, sieht aus, wie nichts geworden. Die Auflagefläche für die Haltebuchsen der Schulterlager vom Differential scheinen auf dem oberen Getriebe zu fehlen.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau


Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1681
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Mossi » Donnerstag 28. November 2013, 00:06

59 schon kreuzverrippte Getriebegehäuse mit verstärkter Glocke?
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Donnerstag 28. November 2013, 08:40

Mossi hat geschrieben:59 schon kreuzverrippte Getriebegehäuse mit verstärkter Glocke?

Genau das letzte Bild was Du meinst Mossi ist nicht näher bestimmt und aus einem Album von 1966.
So steht es auch in der Beschreibung unter dem Bild. Es zeigt aber sehr schön den selben Arbeitsplatz wie ein Bild zuvor oder zwei Bilder zuvor im Jahre 1959.
Auf Grund der von Dir genannten Details kann man aber den Zeitpunkt der Aufnahme schon wieder einschränken.
Derzeit läuft das Bild nur unter der Bilderrubrik 196X.
Wenn ich aber in die Getriebeänderungsdokumentation schaue, dann haben wir gerade zwischen 1960 und 1965 derzeit keine genaueren Details vorliegen um eine Bestimmung auf das Jahr genau zu machen. Somit wird es wohl schwierig hier genauere Angaben machen zu können - schade. -nixwissen-

Gruß Maddin

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3272
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon carsten » Donnerstag 28. November 2013, 11:23

Martin Rapp hat geschrieben:Wenn ich aber in die Getriebeänderungsdokumentation schaue, dann haben wir gerade zwischen 1960 und 1965 derzeit keine genaueren Details vorliegen um eine Bestimmung auf das Jahr genau zu machen. Somit wird es wohl schwierig hier genauere Angaben machen zu können - schade. -nixwissen-

Gruß Maddin


Na ja, ein bisschen näher kommen wir schon an den Entstehungszeitpunkt heran.

Das Getriebe vorne im Bild hat noch den geschraubten Ausrückhebel.

Dazu laut Ihling

"18. Dezember 1963
ab Fahrgestell-Nr.ab Fahrgestell-Nr. 64 5721

Erhöhung der Funktionssicherheit des Kupplungsausrückhebels durch Ände-
rung der Klemmverbindung in eine Schweißverbindung. "

Ich würde demnach davon ausgehen, dass das Foto vor diesem Zeitpunkt entstanden ist.

Ich würde mal schätzen, dass der Termin irgendwo zwischen 1962 und 1963 lag, wobei ich noch ein 1962er Getriebe im Keller habe, das nur die Längsrippen hat.

Kann man auf dem Original, vielleicht bei höherer Auflösung mehr erkennen ? z.B. Eingeschlagene Zahlen ...?
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Donnerstag 10. Juli 2014, 22:24

Auch bei den Schaltdeckeln haben wir jetzt einen ersten Vergleich:

http://wiki.w311.info/index.php?title=Getriebe_%C3%84nderungsdokumentation#Schaltdeckel

Weitere Bilder folgen noch und wieder einmal war Mossi mit offenen Augen und mit Kamera unterwegs, so dass die Bilder hier in das Wiki finden konnten - herzlichen Dank.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 26. August 2014, 21:19

Bei den Getrieben habe ich jetzt einen Kandidaten, welchen ich nicht zuordnen kann.
Vielleicht kann hier jemand von den Getriebespezialisten sagen wo ich dieses Getriebe am besten einordne. Es hat zumindest eine bewegte Geschichte und einige Reparaturen auf dem Kerbholz, wenn man den eingeschlagenen Nummern Glauben schenken kann. Es ist zumindest in unserer Getriebeänderungsdokumentation bisher noch nicht verzeichnet und mit der 400er Nummer dort vielleicht auch nicht ganz richtig.

Gruß Maddin
400erGetriebe01.jpg

400erGetriebe02.jpg

400erGetriebe03.jpg

400erGetriebe04.jpg

400erGetriebe05.jpg

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon pinokio » Dienstag 26. August 2014, 22:23

es ist ein F9 Getriebe (Krückstockschaltung)

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 26. August 2014, 22:25

pinokio hat geschrieben:es ist ein F9 Getriebe (Krückstockschaltung)

Vielen Dank für diesen ersten Hinweis Pinokio {beifall}
Die eingeschlagenen Nummern lassen auch auf das Jahr 1955 schließen.
Kannst Du Dir die 400er Teilenummer erklären?

Gruß Maddin

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2971
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 26. August 2014, 23:06

Das wird wohl noch ein Zwickauer Getriebe sein, also jüngstes Baujahr Anfang 53. Die Umstellung der Teilenummern auf die alte BMW-Nomenklatur (also 309... etc.) erfolgte ja erst in Eisenach. ich habe zwar ein Rep.-Handbuch aus der Zwickauer Zeit, aber leider keinen ET-Katalog, kann ja aber doch mal gucken, ob ich dort was finde (wenn ich aus dem Urlaub zurück bin). Welche Übersetzung hat das Ding eigentlich? Die wurde beim F9 mehrmals geändert, vielleicht ist ja darüber nochmal eine genauere Datierung möglich.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Mittwoch 27. August 2014, 22:33

bic hat geschrieben:...Welche Übersetzung hat das Ding eigentlich? Die wurde beim F9 mehrmals geändert, vielleicht ist ja darüber nochmal eine genauere Datierung möglich.

Dafür müsste ich das Getriebe mal bei Gelegenheit aufmachen. Es liegt nicht hier in Frankfurt sondern in Cottbus. Beim nächsten längeren Heimaturlaub kann ich mal öffnen und nachzählen.

Gruß Maddin

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3104
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 27. August 2014, 22:37

...oder Gang für Gang einlegen, Eingangs- sowie Ausgangswellen mit Strichen versehen, Freilauf sperren und an der Antriebsseite solange drehen und die Umdrehungen Zählen, bis die Abtriebsseite eine Runde rum ist. So kann man dann die Gesamtübersetzung errechnen. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Mittwoch 27. August 2014, 22:43

Wartburgbauer hat geschrieben:...oder Gang für Gang einlegen...

Wie auf dem Bild zu sehen ist, fehlt dem Getriebe der komplette Schaltturm. So einen alten habe ich auch nicht da.
Öffnen wird wohl leichter gehen. :-|

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8602
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 27. August 2014, 23:23

Hier hilft im Moment nur auf Mossi und auf Detlef warten. Oder nach Kälberfeld mit nem kleinen Gepächstück fahren? Der Kollege hat auch sehr umfangreiches Wissen.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon pinokio » Donnerstag 28. August 2014, 19:39

Maddin
die Glocke vom Freilauf fehlt doch ,da liegen doch die Schaltstangen frei ,da kannst du sie durch heraus oder einschieben betätigen und somit einen Gang wählen.

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7897
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Freitag 29. August 2014, 08:38

Ich probiere das mal bei Gelegenheit - Danke pinokio

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Mittwoch 3. September 2014, 16:28

Ich sehe heut mal nach, hab ein F9 mit Krückstock zu liegen, wegen der Teilenummer. Was die Übersetzungen anbelangt, Zähne zählen und rechnen, das ist genau. Hätte mal gern den Freilauf gesehn.

Die Schaltung lässt sich auch bei abgenommenem Schaltdeckel betätigen, eigentlich genau wie später, die Kulisse stört ein wenig
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2971
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 7. September 2014, 14:11

bic hat geschrieben:Welche Übersetzung hat das Ding eigentlich?

Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, die Übersetzungen der Getriebe ab F9 über 311, 313 bis zum 312/1 in einer Tabelle zusammenzustellen. Worüber ich leider keine Informationen gefunden habe, sind die Zähnezahlen des 3. und 4. Gangpaares vom 313er Getriebe, hier habe ich ledigliche die Gesamtübersetzung. Der Versuch des Rückrechnes brachte keine vernünftigen Ergebnisse. Falls jemand etwas weiß oder auch sonst Fehler findet, bitte melden.

Edit, so nun den 4. Gang 313 nach den Angaben von pinokio (siehe unten) ergänzt und dabei gemerkt, dass die Angabe in der Literatur einen Zahlendreher beinhaltet. Den 3. Gang habe ich nun zurückgerechnet, das Ergebnis erscheint glaubhaft.

Getriebeübersetzungen.jpg


Hier zum besseren Lesen als PDF:
Getriebeübersetzungen.pdf
(123.65 KiB) 94-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von bic am Donnerstag 11. September 2014, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon pinokio » Sonntag 7. September 2014, 19:09

zum 4 gang 313 kann ich dir nächste Woche Infos geben :smile:

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2971
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 10. September 2014, 18:46

@ Winni, das wäre toll!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon pinokio » Donnerstag 11. September 2014, 17:56

Hallo Bic ! (Rene") war heut bei meinen Kumpel und hab mir mal das Zahnradpaar Vierter gang angesehen die anzahl der Zähne beträgt 19 -23
wie nun aber das ganze funzen soll ist mir schleierhaft denn die Räder sehen total anders aus .
Zu meinen bedauern hatte ich auch Handy und Kamera vergessen :evil:

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2971
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Getriebe-Dokumentation

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 11. September 2014, 23:00

pinokio hat geschrieben:Hallo Bic ! (Rene") war heut bei meinen Kumpel und hab mir mal das Zahnradpaar Vierter gang angesehen die anzahl der Zähne beträgt 19 -23
wie nun aber das ganze funzen soll ist mir schleierhaft denn die Räder sehen total anders aus .
Zu meinen bedauern hatte ich auch Handy und Kamera vergessen :evil:


Erst einmal vielen Dank Winni! Schade, dass Du keine Fotos machen konntest, mich (und andere auch) würde nämlich schon interessieren, wie das Ganze aufgebaut ist. Vielleicht ergibt sich noch einmal eine Gelegenheit. Dass die Räder total anders aussehen, liegt vielleicht daran, dass Dein Kumpel die unsynchronisierte Variante hat, das 313er-Getriebe gab es nämlich auch in beiden Ausführungen. Auf jeden Fall habe ich erst einmal die Tabelle ergänzt.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „wiki.W311.info - Die Wartburg-Wissensdatenbank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste