DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Es muss ja nicht immer nur um die rein technischen Themen gehen :-)

Moderator: ZWF-Adminis

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 9. März 2014, 18:51

Habe heute in Ottendorf preiswert ein Kinderfahrrad für die Kleene meiner Schwester erstanden.

Nun fiel mir auf, dass mit dem Kettenschutz irgendwas nicht hinhaut, er ist hinten einfach am Rahmen angeschweißt.

Hat irgendwer ein sochles Rad und könnte mir mal sagen, wie der eigentlich befestigt ist? Das Rad soll neu aufgebaut werden (sandstrahlen, pulverbeschichten,.... {rolleyes} ) und da würde ich diesen Morks gern beseitigen.

Sollte sonst noch irgendwas nicht hinhauen, wäre ich auch über eine Info hierüber dankbar. Mir kommt z.B. die Position der Langlöcher des Hinterrades verdächtig vor.
Dateianhänge
IMGP2028.JPG
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8834
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 9. März 2014, 20:15

Wär es nicht sinnvoll, dann auch mal die Seite vom Kettenschutz zu fotoknipsen? :twisted:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3935
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Sonntag 9. März 2014, 20:19

Das Fahrrad wurde wohl von einem Liliputaner genutzt...
Es ist nämlich ein normal großer Sattel montiert. {Zahnlücke}
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 9. März 2014, 20:42

Naja, TomTom, ganz unrecht hast Du ja nicht...
Ich habe ein solches Bild sogar gemacht, habe aber dazu das Rad, aus irgendeinem Grund, der mir nur in diesem Moment total logisch erschien, nicht rumgedreht, sondern auf mich zu fotografiert, was natürlich Brühe geworden ist... [smilie=hi ya!.gif]

Naja, oder von einem Kind mit ziemlich dickem Hintern... :razz:
Habe probiert damit zu fahren...geht überhaupt nicht, gar nicht. Keine Chance, das Gleichgewicht zu halten, noch dazu, weil meine Unterschänkel länger sind, als Platz zwischen Kurbelarm und Lenker ist... {rolleyes}

Ich war in der Hoffnung, dass irgendwer ein solches (baugleiches) Rad stehen hat, und daher mal gugen kann?! -roll-
Dateianhänge
IMGP2032.JPG
Was man (nicht) sieht, ist der rot überpinselte Schweißguthaufen zwischen Rahmen und Kettenschutz, welcher vorn nur mit einer Schraube befestigt ist.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

monokel

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon monokel » Sonntag 9. März 2014, 21:13

da wurde wohl ein kettenschutz eines "normalen" rades angebastelt.
diese wurden an einem punkt mittels strebe vorn am grossen ritzel und mit einer schelle an der gabel zum hinteren rad fixiert. diese gabel hat aber dieses rad nunmal nicht.
wenn ich mich recht entsinne, war der kettenschutz mit zwei haltern im bereich des tretlagers angeschraubt - was aber ne ziemlich wackelige angelegenheit war. und kinderräder "fallen ja gern mal um" ....

schau doch mal in der bucht, ob du was vergleichbares zum vergleichen findest ;o)

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 9. März 2014, 21:23

Manchmal komme ich echt auf die einfachsten Dinge nicht...


Na toll....das einzige, was es gibt. Im Traumzustand. Aber was fehlt?

http://www.ebay.de/itm/Fahrrad-Kinderfa ... 1c3d8087cb


Richtig...der Kettenschutz... :evil:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8834
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 9. März 2014, 21:27

1. Bild im Kopf von der Testfahrt: Homer SImpson auf Lisas Fahrrad :-)
2. Wer sagt, daß etwas fehlt? Manchmal ist manches auch zuviel. Wie das Kopfkino mit Homer SImpson oder der Kettenschutz...
In diesem Sinne: gute Gelingen!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 9. März 2014, 21:31

Komm....ganz so groß ist meine Wampe (noch) nicht... -roll-

Andere Bilder lassen erkennen, dass der Kettenschutz an sich der richtige ist, und auch sonst alles stimmt, mit dem Drahtesel. Lediglich die Schutzbleche hat wer gekürzt.
Nur einen hinteren Halter scheint es original nicht zu geben.
Aber ich meinte immer, ein Kettenschutz mit zwei Schrauben sei labbrig...aber EINE?! [smilie=hi ya!.gif] -nixwissen-

Naja, egal, ich lasse mir was einfallen, da hinten. Schweißen ist Kacke, das wird wieder getrennt, zur Not brutzel ich eine Mutter am Rahmen an, zur Befestigung des Schutzes. Fest sollte er schon sein....
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

monokel

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon monokel » Sonntag 9. März 2014, 21:39

ab gerade mal bilderschau gemacht .. scheint sogar so gewesen und nur repariert zu sein an "deinem" rad ..

vermutlich ist es egal, was du machst - hauptsache es ist ein schutz dran und sieht nicht scheixxe aus ;o)

gib mal beim gockel ddr kinderrad ein und gugg nur bilder... ohne schutz gabs wohl auch. ist einfach zu lang her, meine letzte auseinandersetzung mit diesen rädern. so 20 jahre .. *tz*

edith sagt: zwei zur selben zeit ähnliches getan und geschrieben .. ;o)

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Montag 10. März 2014, 18:59

meine schwester hat so ein fahrrad für ihre kinder ,werde die tage mal ein foto machen. kann aber etwas dauern....

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 10. März 2014, 19:03

Sehr schön!
Vor allem ein Detailfoto der (eventuellen) Befestigung des Kettenschutzes hinten würde mich interssieren.

Danke schonmal vorab.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
manuel311
Quetschmuffe
Beiträge: 203
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 21:03
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 353 tourist
wartburg 312 Camping
Citroën 2CV6
1991er Citroën BX 14
1991er mitsubishi lancer

Re: DDR-Kinderfahrrad - haut das so hin?

Ungelesener Beitragvon manuel311 » Montag 17. März 2014, 22:43

hallo ist leider doch ein anderes fahrrad (wird irgendwie zur gewohnheit das ich dir nur fast weiterhelfen kann.... .. . )
trozdem mal die fotos ( der kettenkasten ist bei diesem rad übrigens hinten an der strebe garnicht bef. )
gruss manuel (ps irgendwie war die linse beschlagen ich dacht in groß sehen die foto besser aus ... )
Dateianhänge
sanny und rad 034.JPG
sanny und rad 033.JPG
sanny und rad 032.JPG
sanny und rad 030.JPG


Zurück zu „Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron