Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Es muss ja nicht immer nur um die rein technischen Themen gehen :-)

Moderator: ZWF-Adminis

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3303
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 29. Juni 2014, 22:50

Ich sitze z.Zt. an einem Berliner...naja...

Mir fiel auf, dass von dem kleinen Widerstand (oder Spule?!) auf der Lichtmaschine der Draht gerissen ist und anschließend (oder zuvor?) es einen Kurzschluss gegeben haben muss, der das von abgebrochene Ende des Drahtes zu einem kleinen Tropfen verschmelzen ließ (das von der Grundplatte weiter entferne Ende der Spule, der Pfeil im Bild zeigt recht genau auf die Stelle des Bruches).

Nun meine Frage, da ich die genaue Funktion des Bauteils nicht kenne: Kann ich einfach eine Windung abwickeln, die Drähtchen frei hängend neu verlöten, isolieren und gut? Oder werden die Kennwerte dadurch nenneswert verändert? Könnte es Folgeschäden gegeben haben? Meineserachtens ging die Ladekontrolllechte immer aus - aber ob wirklich Geladen wurde, weiß ich nicht.

Ich wäre für eine kleine Aufklärung sehr dankbar.
Dateianhänge
IMGP2426 (2).JPG
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Hanner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1249
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon Hanner » Sonntag 29. Juni 2014, 23:02

Hallo,

kannst du machen. Nur das ist Widerstandsdraht, den kann man nicht löten. Neue Spule besorgen.
Vorher Fehler beseitigen.
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3935
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Montag 30. Juni 2014, 00:09

Das ist die bekannte Gleichstromlima mit 60W Dauer.-bzw. 90W
kurzfristiger Höchstleistung. Außerdem auch im Troll und in den "kleinen"
MZ montiert. Bis zur TS. Ergibt gleich mehrere Möglichkeiten, Teile dafür
zu erwerben. :smile:
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Tobias
Strafzettelquittierer
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 21:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1959
Wartburg 353 1974
Simson Schwalbe
MZ ETZ 250
Moskwitsch Tretauto
Wohnort: Delbrück

Re: Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon Tobias » Montag 30. Juni 2014, 19:40

Das ist der Vorwiderstand vom Spannungsregler. bei den neueren Modellen sitzt der Widerstand unter dem Regler, bei dieser Ausführung sitzt er noch einzeln und sorgt (wie bei dir) oft für Ärger.

Den Widerstand kann man einzeln wechseln, kostet aber nen paar Mark.

Wenn du den neuen drinhast dann Kontrollier bitte mal alle Steckkontakte auf festen und Sifffreien Sitz und stell Anschließend den Regler ein, dieser wird bei etwa 3500 1/min eingestellt, da das auch der Bereich ist wo man den Motor im Durchschnitt fährt.
Spannung sollte dann bei 3500 1/min bei etwa 7,2V an der Batterie und 7,4V am Reglerausgang betragen.
Was nicht passt,wird passend Poliert

henner2203
Quetschmuffe
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 11:30
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S,
Simson KR51/2L,
MZ TS 150,
Lada VAZ 21043,

Re: Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon henner2203 » Montag 30. Juni 2014, 23:09

Hallo,

wie schon richtig gesagt worden ist, ist das der Reglerwiderstand. DIesen benötigst Du nur, wenn du beim meachanischen Kontaktregler bleibst. Montierst Du Dir einen modernen elektronischen, muss dieser Widerstand sowieso raus.

VG
Henning

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7760
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 1. Juli 2014, 07:25

Der Widerstand hat 4,5 Ohm.
Der Normwert wäre 4,7 Ohm für den Ersatz.
Bei 7,5 V - Bordspannung können maximal 1,6 A durchfliessen.
Dann setzt er 12 W in Wärme um.
Ersatzweise kann man auch ein Lampe 6 V - 10 ... 15 W nehmen, die dann entsprechend heller oder dunkler leuchtet ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2455
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Lima Berliner Roller - Reparatur möglich?

Ungelesener Beitragvon Autolali » Dienstag 1. Juli 2014, 08:23

Das mit dem durchbrennen de Wiederstandes hatte ich bei meiner (nicht mehr ganz Originalen) Awo auch und war recht nervig. Ich habe dann auf elektronischen Regler umgerüstet und war die Sorge los. Den Wiederstand gibt es aber auch einzeln zu kaufen. :smile:
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch


Zurück zu „Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste