Wiederbeschaffungswert nach Verkehrsunfall

Es muss ja nicht immer nur um die rein technischen Themen gehen :-)

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
TS Martin
Hohlrauminspektor
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 19:04
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse MZ's, ein Trabi aus dem Jahr 1989 und seit kurzen ein Wartburg 1.3 Tourist.
Wohnort: Neu Zauche bei Lübben im Spreewald

Wiederbeschaffungswert nach Verkehrsunfall

Ungelesener Beitragvon TS Martin » Donnerstag 23. Oktober 2014, 23:41

Hallo,

der Gutachter hat einen Wert von 2400 € festgesetzt. Aber in den Onlinebörsen erhalte ich von meinem Auto keinen unter (derzeit nur 10 Modelle zum Verkauf) 3900 - 4900 € ... in der Schwacke liegt er tatsächlich um: 2500 ...

Kann man da irgendwas machen da ich evtl. einen Teil von der Vollkasko bekomme. Habe aber wg der hohen Laufleistung genau seit diesem Jahr die SB auf 2500 hochgesetzt und die TK dafür auf 0 festgesetzt ...

Danke für Tipps ...

ralle_rs6
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 20:11
Mein(e) Fahrzeug(e): OPEL Kadett E BJ 87, VW Polo Coupe BJ 93, VW T3 Transporte BJ 84, SEAT 133 BJ 75, Opel Tigra a 1.4 16V, suche Wartburg 353,
Wohnort: Friedland bei Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Wiederbeschaffungswert nach Verkehrsunfall

Ungelesener Beitragvon ralle_rs6 » Sonntag 26. Oktober 2014, 14:36

Das ist ein Problem mit älteren Fahrzeugen die vor dem Unfall kein Wertgutachten haben. Ich mache ja zur Zeit gerade ein Weiterbildung zum KFZ-Sachverständigen beim TÜV.

Als erstes ist es wichtig, ob es ein Haftpflichtschaden ist? Also ein Unfall den du nicht verschuldet hast. Wenn dem so ist, dann hast du die freie Gutachterwahl! Auch ganz wichtig, denn die Gutachter von der Gegnerischen Versicherung wollen natürlich ihre kosten so gering wie möglich halten.

Wenn es ein Gutachter von der Gegnerischen Versicherung war, kannst du immernoch einen unabhängigen Gutachter hinzuziehen und diesen dann frei wählen.

Dieser wird dann auch am Markt ortientiert, den Wiederbeschaffungswert ermitteln. Denn Liebhaberfahrzeuge werden nicht mehr anhand der Schwacke oder DAT ermittelt. Und je nach Zustand, wird dann auch ein höherer WBW dabei herauskommen, als die statischen Werte aus der Schwacke.

Wenn du magst, kann ich mir das Gutachten gerne mal ansehen.

Ralph
www.kfz-gutachten-gö.de Wertgutachten, Schadensbegutachtung im Haftpflichtschaden, schnell und kompetent

Benutzeravatar
B1000-RTW
Bremsentrommler
Beiträge: 1065
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Lada 2104
Wartburg 1.3 Limousine
Diamant-Fahrrad
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Wiederbeschaffungswert nach Verkehrsunfall

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Sonntag 26. Oktober 2014, 16:34

Deswegen lass ich ich meine Oldies zum Wiederherstellungswert versichern. Der ist wesentlich höher, als der Zeit- bzw. Wiederbeschaffungswert. So bringts der B1000 RTW im Zeitwert auf knapp 8, im Wiedererstellungswert jedoch auf 21 T€. Das lohnt sich allemal, wenn er weg oder ein Totalschaden ist.
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Benutzeravatar
TS Martin
Hohlrauminspektor
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 19:04
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse MZ's, ein Trabi aus dem Jahr 1989 und seit kurzen ein Wartburg 1.3 Tourist.
Wohnort: Neu Zauche bei Lübben im Spreewald

Re: Wiederbeschaffungswert nach Verkehrsunfall

Ungelesener Beitragvon TS Martin » Sonntag 26. Oktober 2014, 17:05

Vielleicht habe ich es hier doch zu knapp geschildert.

Es handelt sich um meinen Alltagskoreaner. Baujahr 2008. Aber es gibt davon in dtl. aktuell keine 100 Zulassungen. Nur vom Bruder dem Fleißheck gibt es dazu einige wenige mehr. Darauf lautet auch das Gutachten und nicht auf mein Stufenheckauto.

Es ist ein Vollkasko Schaden da mir entweder ein Reifen platzte oder ein Radlager schlagartig fest war und mich so bei 160 in die Mittelschutzplanke beförderte ...

ralle_rs6
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 20:11
Mein(e) Fahrzeug(e): OPEL Kadett E BJ 87, VW Polo Coupe BJ 93, VW T3 Transporte BJ 84, SEAT 133 BJ 75, Opel Tigra a 1.4 16V, suche Wartburg 353,
Wohnort: Friedland bei Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Wiederbeschaffungswert nach Verkehrsunfall

Ungelesener Beitragvon ralle_rs6 » Sonntag 26. Oktober 2014, 17:46

Gut, das ist natürlich eine andere Sache. Bei Kaskoschäden ist der Gutachter von deiner Versicherung beauftragt und hat die Vorgaben der Versicherung zu beachten. Vermutlich wird der GA in der Spalte verrutscht sein, dass kann mal passieren, darf aber nicht. Wenn ich einen Passat auswähle und kalkuliere eine Lim. kommt natürlich ein anderer Preis raus, als bei dem beliebteren Kombi.

Jedenfalls ist das GA nicht verwertbar, da er einen falschen FZTyp verwendet hat. Dies sollest du als erstes Reklamieren und eine neue Kalkulation verlangen. Dabei kannst du auch gleich deine recherchen mit abgeben, die eine Marktsituation zeigen, dass es keine FZ in dem Preissegment, wie in dem GA angezeigt, gibt.

Ralph
www.kfz-gutachten-gö.de Wertgutachten, Schadensbegutachtung im Haftpflichtschaden, schnell und kompetent


Zurück zu „Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast