Sonderheft Ost Klassik

Museen und Ausstellungen, Links und Internet-Fundstücke, Werkstatterfahrungen, Werkstattsuche

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
zwinsch
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 8. Oktober 2010, 22:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Ez:1957
MZ TS 250/0
Wohnort: Burkhardtsdorf

Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon zwinsch » Dienstag 6. Februar 2018, 17:37

Na Leute wer von euch hat es sich auch nicht nehmen lassen diesen redaktionellen Erguss zu kaufen?
Was sagt ihr zu dem geschriebenen und bebilderten Artikeln?
Ich finde es teilweise lächerlich.

IMG_1238.JPG

Grüße Zwinsch
de Querschläger

berlintourist
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 798
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Dienstag 6. Februar 2018, 18:33

schicks mir mal - dann kann ich was dazu sagen .. {Zahnlücke}

:-|
Wartburg - aus freude am schrauben ...

EMST
Verzinker
Beiträge: 390
Registriert: Freitag 28. August 2015, 13:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon EMST » Dienstag 6. Februar 2018, 21:55

berlintourist hat geschrieben:schicks mir mal - dann kann ich was dazu sagen .. {Zahnlücke}

:-|


Da häng ich mich mal mit dran ;)

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3148
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 7. Februar 2018, 01:02

zwinsch hat geschrieben:...Ich finde es teilweise lächerlich...

Tja, ich hatte mir auch mehr davon versprochen ... habe nur ein paar Artikel angelesen und jetzt liegt das Teil auch schon in der Tonne.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
DDR VERO Stepke Holzroller Bj. 1974
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Audi Q2 Sport quattro Bj. 2018
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Freitag 9. Februar 2018, 20:07

Erschreckend, was hier, durch alle redaktionellen Instanzen hindurch, inhaltlich bewusst in den Druck gegeben wurde.
Leider hat beim Zeitungskauf meine inhaltliche Neugier über die, aufgrund der fragwürdigen Fahrzeugbilder auf dem Titelblatt, vorhandene Skepsis gesiegt.
In meinem Job, müsste ich solch ein fehlerhaftes Produkt, mit einer behördlichen Produktwarnung, öffentlich zurückrufen und den Käufern das Geld erstatten.

Schade, dass dem Kapitel des ostdeutschen Automobilbaus so wenig journalistische Wertschätzung entgegen gebracht wird.

Richtig guten Ost-Motor- Qualitäts-Journalismus bietet regelmäßig nur 79Oktan.
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

berlintourist
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 798
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Freitag 9. Februar 2018, 21:19

311CoupeKWD hat geschrieben: Schade, dass dem Kapitel des ostdeutschen Automobilbaus so wenig journalistische Wertschätzung entgegen gebracht wird.

...und genau das war der grund für die macher von 79oktan zu tun, was sie jetzt tun.
zitat heft 1: " .... das Thema Ostfahrzeuge. Und was geschrieben wird, hat oft Schlagseite. "
wobei es auch bei 79okt gelegentlich geschriebenes gibt, das einer berichtigung bedürfte ;o). zumindest aber schickten sie schon voraus, das sie wohl nicht fehllos sind/ sein werden.
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Mossi » Samstag 10. Februar 2018, 19:44

Wobei man Eines der Redaktion von der ROZ nicht nachsagen kann: Mangelnde Affinität zum Thema.

Und manchmal hilft auch mal eine E-Mail.....
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Framo
Schleifstein
Beiträge: 106
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 01:34
Wohnort: Arnstadt

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Framo » Samstag 10. Februar 2018, 20:21

Na es ist zwar schon besser als kein Bericht, aber in der Qualität der Berichte ist noch etwas Luft nach oben ;-)
Es gibt ja auch wirklich wenige Leser der Zeitschriften, die die Fehler auch entdecken.
Für die Masse müsste es ausreichend sein....

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
DDR VERO Stepke Holzroller Bj. 1974
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Audi Q2 Sport quattro Bj. 2018
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Samstag 10. Februar 2018, 23:45

Das darf doch nicht der journalistische Anspruch einer guten Fachteitschrift sein.
Nach dem Motto, "für die breite Durchschnittleserschaft reichts doch".
Mit etwas mehr Sorgfalt und zielführender Recherche, z. Bsp. einfach hier, oder bei den jeweils einschlägigen Clubs und anderen Foren, ließen sich ohne viel Aufwand fachlich historische Fehler und vor allem wirklich gute, originale Autos und Bilder davon, recherchieren. Ich bin sicher, dass die Redakteure da sogar zielführende Unterstützung bekommen würden.

Für ein explizites Sonderheft zu diesem Thema ist es leider sehr enttäuschend und dadurch leider auch nicht empfehlenswert.
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Mossi » Dienstag 13. Februar 2018, 10:01

"Das darf doch nicht der journalistische Anspruch einer guten Fachzeitschrift sein!"

Ich glaube, du verstehst das völlig falsch.....

Da steht nirgendwo was von Fachzeitschrift. Das ist eine der marktabdeckenden Facetten eines Verlages, der so versucht sein Ein- und Auskommen zu gestalten. Mit älteren und jüngeren Autos allerlei Couleur, die möglichst breit streuen und so von möglichst jedem erworben werden sollen.

Und natürlich gäbe es die Möglichkeit für Fahrzeugeigner / Zuarbeiter / Wissende, sich dort einzubringen.

Der Normalfall sieht, mit Verlaub, aber etwas anders aus. Es ist schon ein Kostenfaktor, einen Fotografen durch die Gegend zu jagen, um vernünftige Bilder von vernünftigen Themeninhalten zu machen. Und allein dies wird häufig gescheut.

Lieber ein halbwegs manierliches Objekt der Begierde hinter der nächsten Ecke als ein ganz gutes ganz weit weg. Und lieber 2 Telefonate mit Notizen und Missverständnissen als 2 Tage irgendwo rumfahren, sich mit komischen Leuten zu treffen um etwas in die Feder diktiert zu bekommen, was sich im Nachgang als ziemlich daneben erweist, weil der entsprechende Alleinkontakt nicht nur von den eigenen Fähigkeiten sehr überzeugt ist sondern auch im luftleeren Raum der Informationen / Historie / Details schwebt, die man nur durch Recherche / 2. Meinung hätte belüften können.

Das kostet Zeit. Und da diese mit Geld fast frei konvertierbar ist, fällt sowas gerne aus. Und so wirkt das Ergebnis auf jemanden mit umfangreicherer Informationsgrundlage und Fahrzeugkenntnis.

Andersherum formuliert: weiß einer von den Anwesenden genug Bescheid, um sachlich Artikel zu anderen Autos und Marken einschätzen zu können?

Von der Warte her: Leben und leben lassen. Und bei Gelegenheit besser machen.....


PS: ein Großteil der "Normalnutzer" kann mit tiefergehenden Informationen zumeist gar nichts anfangen - und will dies auch nicht.
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
DDR VERO Stepke Holzroller Bj. 1974
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Audi Q2 Sport quattro Bj. 2018
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Mittwoch 14. Februar 2018, 23:03

Mossi,

ich bin der Meinung, dass man den von mir zuvor formulierten Anspruch an ein AutoClassic "Sonderheft" haben kann und aus journalistischer Sicht auch haben muss. Im Editorial schreibt der Redakteur Michael Grote: Wenn Sie sich selbst ein Fahrzeug aus der DDR oder Ihren sozialistischen Burderstaaten zulegen wollen, ist dieses Sonderheft - unverzichtbar - !
Wir stellen viele Modelle ausführlich mit Ihren Stärken und Schwächen vor.

Das ist keine Frage (m)eines "völlig falschen Verständnis", sondern eine Frage der Berufsauffassung und eben einer von Dir abweichenden Meinung.

Ein Beispiel zum Thema Kaufberatung (siehe Titelseite)/Marktwert (Seite 15): Wartburg Kabriolett, Zustand 1: 15.000€
Das Wartburg 311/3 Coupé (Seite 51) wird als Sportcoupé 313 (!) bebildert und betitelt.

Du schreibst: "ein Großteil der Normalnutzer kann mit tiefergehenden Informationen gar nichts anfangen - und will es auch nicht" ?! Woher nimmst Du die Erkenntnis, für den "Großteil der Normalnutzer", inhaltlich richtig zutreffend, sprechen zu können?

Ich kann nicht nachvollziehen, was das aus Deiner Sicht mit "Leben und leben lassen" zu tun hat. Wir haben offensichtlich unterschiedliche Ansprüche. Das gibt es im Leben. Ich teile Deinen geringeren Anspruch nicht.
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

Benutzeravatar
dolphingrey
Teileträger
Beiträge: 859
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 16:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S (Bj.:1988)
Skoda Octavia Combi (Bj.:2014)
Simson Schwalbe (Bj.:1976)
Simson S 51B (Bj.:1985)
Wohnort: Im Mittelsächsischen

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon dolphingrey » Mittwoch 14. Februar 2018, 23:28

Leider (oder Glücklicherweise {kratz}? ) habe ich das Druckwerk beim Zeitschriftendealer um die Ecke noch nicht ausliegen sehen und kann mir daher auch kein Urteil darüber bilden. Den Ausführungen nach, kann man sich´s wohl auch gerne verkneifen ?!
Vor ein paar Jahren kam doch aus selbem Hause eine Publikation zum Thema "Wartburg" heraus. Dort hatte ich mich schon gefragt, ob es denn bei einem Ernst-genommen-werden-wollenden Blatt sein muss, dass irgendwelche Bastelbuden stellvertretend für eine jeweilige Modell-/Typenreihe stehen müssen :eek: ?? Bitte nicht mißverstehen...es soll doch jeder sein Fahrzeug so gestalten, wie es ihm gefällt {anbeten}!
Wie Coupe311Kwd richtig schreibt, hätte es nur des geringen Aufwandes eines Aufrufes bedurft, dem der Eine oder Andere vielleicht gerne gefolgt wäre und sein weitgehend originales Fahrzeug und/oder Wissen (welches natürlich der Wahrheit entsprechen sollte !!) zur Verfügung gestellt hätte !!
Auch dem Durchschnittsleser muss man nicht die Taschen vollhauen ...
Wartburg 353 S 30 Jahre 1988-2018

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3148
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 15. Februar 2018, 01:48

Na ja, da muss ich Mossi ausnahmsweise einmal Recht geben. Bei der netten Publikation handelt es weder um Fachliteratur noch um investigativen Journalismus, das Heft ist eher der (KFZ-)Regenbogenpresse zuzuordnen - zu hohe Ansprüche an die Richtigkeit und den Wahrheitsgehalt verbieten sich da von selbst. Und auch sonst hat Mossi Recht - wen interessiert das alles schon wirklich und nächste Woche ist dies sowieso schon wieder vergessen und es wird eine andere Kuh durchs Dorf getrieben. Nehmt doch nicht immer alles so wichtig und ernst.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
DDR VERO Stepke Holzroller Bj. 1974
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Audi Q2 Sport quattro Bj. 2018
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Donnerstag 15. Februar 2018, 06:49

René,

hier geht es doch nicht um Recht haben oder um Recht geben zu müssen.

Es gibt offenbar unterschiedliche Erwartungen an (und Sichtweisen auf) das vorliegende journalistische Ergebnis.
Wir sind hier doch eine Community, die ganz oft als Einsteiger-, Mitleser-, Allgemeine und eben auch in vielen noch so kleinsten Details, als helfende und fehlervermeidende Informationsquelle genutzt wird.
Da ist es doch wichtig und im Sinne des Ganzen, dass wir hier über die veröffentlichten Inhalte eines aktuellen Sonderhefts, dass sich u. a. auch speziell mit unseren Forum Fahrzeugtypen, von F9 über 311 bis 353, beschäftigt, qualifiziert berichten.

Da kann man auch einen geringeren Anspruch haben, sollte ihn aber nicht für allgemeingültig und ausreichend erklären.
Gerade ein gutes Typen-Forum sollte, im Intersesse aller Nutzer, eine Informationsquelle sein, in dem der Anspruch auf Richtigkeit der fraglichen Details besteht.
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

Benutzeravatar
Doppelport
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 20:19
Mein(e) Fahrzeug(e): 312 Camping als Baustelle.
Wohnort: Rudolstadt

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Doppelport » Donnerstag 15. Februar 2018, 13:48

KFZ-Regenbogenpresse also.
Damit kann ich das Heft schon einmal einordnen.

Trotzdem muss ich 311Coupe Recht geben,
eine alzu oberflächliche Recherche wirkt dem Thema gegenüber schnell abschätzig.
Ich mache mir aber erst einmal selbst ein Bild.

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Mossi » Dienstag 20. Februar 2018, 17:04

"Ich kann nicht nachvollziehen, was das aus Deiner Sicht mit "Leben und leben lassen" zu tun hat. Wir haben offensichtlich unterschiedliche Ansprüche. Das gibt es im Leben. Ich teile Deinen geringeren Anspruch nicht"

Du kannst teilen was du möchtest - oder auch nicht.

Vorschlag: Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, Fahrzeuge, Fotoorte und Zuarbeiter klarmachen, den Verfasser um Erlaubnis fragen, seine Texte entsprechend zu ändern, eine Zweitauflage herausbringen und genießen.
Alles chic, du hast klarschiff gemacht und kannst dich ein wenig darin sonnen, einer mittelmäßigen Postille zum Nulltarif einen entsprechenden Anspruch vermittelt zu haben.

Sofern dies nicht deinem Anspruch entspricht, schalte bitte deine Selbstherrlichkeit einen Gang runter..... oder investiere ggf. in ein neues Berufsumfeld.

Du hast keine Vorstellung davon, was ich wo auch immer, mache, in die Wege leite, unterstütze, organisiere etc. pp.
Musst du auch nicht.

Aber im Gegensatz zu dir, hat sich bei mir in den letzten Jahren ein gewisser Realismus herauskristallisiert, wer denn überhaupt ernsthaftes Interesse an Recherche und aktiver Unterstützung hat. Und da habe ich 1-2 dankbare Abnehmer gefunden, die sich des Aufwandes auch gern dankbar und erkenntlich zeigen.

Postillen wie die oben aufgeführte gehören aus genannten Gründen nicht dazu.
Dazu kommen unwesentliche Probleme wie Standorte, Jahreszeiten, Vorlaufplanung und Zeit..... für mich ist dies nur geschätztes Hobby... und ich bin auch nur einer von mehreren.

PS: die Normalnutzer? Das kann ich dir sagen..... das sind die Leute mit denen ich draußen zu tun habe, Polierer, Schönwetterfahrer, Auf-ihr-eines-Auto-Bezogene, Treffenbesucher, zur Bewertung-Fahrer, Schrauberkollegen, Klugschieter u.v.m.
Schraubenlasser denen es bspw. anfangs völlig Wurst ist, ob in ihren was auch immer für ein Motor mit falscher Unterschale und zusammengestückelten Kolben brummt, Hauptsache es brummt überhaupt was.

Portemanérestaurierer, die mit stollzgeschwollener Brust Kosten von Lack, Leder und Chrom hervorstoßen können aber nicht wissen, ob und mit was der ganze Spaß dann hohlraumkonserviert wurde.

DAS sind die geschätzten Hauptkonsumenten dieser Druckwerke.
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
DDR VERO Stepke Holzroller Bj. 1974
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Audi Q2 Sport quattro Bj. 2018
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Dienstag 20. Februar 2018, 19:27

Mossi,

mir gings nur um inhaltliche Informationen zum Sonderheft. Und wenn wir hier streiten, dann gilt für mich gerne um Inhalte. Unterschiedliche Positionen sind da kein Problem, sondern eher das Salz in einer sachorientierten Streitkultur.
Auch das macht ein gutes und spannend zu lesendes Forum aus.
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

berlintourist
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 798
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Dienstag 20. Februar 2018, 21:13

Mossi hat geschrieben:PS: die Normalnutzer? .... Auf-ihr-eines-Auto-Bezogene, Schrauberkollegen ..

bisschen übers ziel? ich bin total auf meinen boliden bezogen. auf welches auto auch sonst? *g*


Mossi hat geschrieben:Portemanérestaurierer, die mit stollzgeschwollener Brust Kosten von Lack, Leder und Chrom hervorstoßen können aber nicht wissen, ob und mit was der ganze Spaß dann hohlraumkonserviert wurde.

es hieße korrekt: womit. nur um auch mal den klugscheisser raushängen zu lassen :lol: :-|
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3148
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 21. Februar 2018, 10:14

berlintourist hat geschrieben:
Mossi hat geschrieben:Portemanérestaurierer, die mit stollzgeschwollener Brust Kosten von Lack, Leder und Chrom hervorstoßen können aber nicht wissen, ob und mit was der ganze Spaß dann hohlraumkonserviert wurde.

es hieße korrekt: womit. nur um auch mal den klugscheisser raushängen zu lassen :lol: :-|

Den Spruch, sich einmal selbst an die Nase zu fassen, kennst Du doch sicher. Denn kor­rek­ter­wei­se schreibt man im Deutschen den ersten Buchstaben eines Satzes immer groß, welcher Umstand dann auch für ein ganzes Teil von bestimmten Wörtern gilt. Daran hälst Du Dich ja auch nicht. :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3284
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon carsten » Mittwoch 21. Februar 2018, 10:42

Die AutoClassic hat in der Vergangenheit bereits mehrfach leider nicht die Erwartungen erfüllen konnte die ich von einem Artikel erwarte. (Ich beziehe mich hier nur auf Artikel über die Produkte aus dem Hause AWE).

Aus diesem Grunde werfe ich zwar einen Blick in das jeweilige Heft, in der Hoffnung (diese stirbt ja bekanntlich zuletzt), dass ich einen gut recherchierten, unterhaltsamen und informativen Artikel finde, aber klappe es aber immer nach einem kurzen Blick wieder zu und lege es zurück in die Auslage, wo es auf einen anderen Käufer mit anderen Ansprüchen warten darf.

Einem Wartburginterssierten würde ich stattdessen dieses Buch ans Herz legen

https://www.amazon.de/Wartburg-311-gara ... 404&sr=8-1

(https://www.buecher.de/shop/auto/wartbu ... /48441071/) Vermutlich inhaltlich identische Neuauflage und noch günstiger.

Das kostet weniger und, man mag es kaum glauben, beinhaltet die beiden oben abgebildeten Bücher von Michael Stück.
(http://wiki.w311.info/index.php?title=M ... St%C3%BCck)

Und ganz nebenbei, hätte der Autor des Artikels einen Blick in diese Bücher geworfen oder auch nur in Internet recherchiert, solche Schnitzer wie eine völlig falsche Modellbezeichung hätten leicht vermieden werden können. Schade eigentlich, aber eigentlich auch völlig egal, ich bin wahrscheinlich einfach nicht die Zielgruppe dieses Blattes -nixwissen-
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Doppelport
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 20:19
Mein(e) Fahrzeug(e): 312 Camping als Baustelle.
Wohnort: Rudolstadt

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Doppelport » Freitag 23. Februar 2018, 17:36

Ich habe mir einige Artikel durchgelesen
und werde das Heft nicht kaufen ;)

Auch wenn es garantiert eine Zielgruppe für solche Hefte gibt,
ich erwarte mehr.
Wie z.B. den aktuellen Barkas-Bericht in
https://www.79oktan.net/

Grüße

Benutzeravatar
frankyracing
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: ...in der Werkstatt am Haus.

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Freitag 23. Februar 2018, 20:33

...Leute bleibt kernentspannt... {smoker} .

Jeder Artikel über unsere Autos lässt diese nicht in Vergessenheit geraten [Bier] . Gerade bei Publikationen dieser Couleur, dürfte man etwas Milde walten lassen -roll- .

Nehmt bitte die rosarote oder schwarzweisse Brille ab {anbeten} und freut euch über Berichte über unsere Marke(n)...

Eventuell weckt es Interesse und der geneigte Leser dieser Postillen :shock: freut sich über fachkundige Auskünfte von uns...

In diesem Sinne...

D2B9C7DE-E935-4677-84C8-D7EC08AF3902.jpeg
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8706
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sonderheft Ost Klassik

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 23. Februar 2018, 22:22

So siehts aus.
Danke für die klaren Worte.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Historie / Literatur / Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste