Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Museen und Ausstellungen, Links und Internet-Fundstücke, Werkstatterfahrungen, Werkstattsuche

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4523
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Dienstag 25. März 2008, 23:29

Am Samstag war ich mal wieder in Eisenach im Museum. Immer wieder nett, da auch immer mal wieder umgeräumt wird. Ein paar kleine Kostproben möchte ich den Interessierten nicht vorenthalten.
Ganz auffällig: Am Eingang steht ein Gerät, welches mich zu dem Kommentar gegenüber dem Museumsleiter veranlaßte: "Ach, steigt Ihr jetzt in die Karosserieteilefertigung ein? Einsdreier Kotflügel wär'ne Lücke, könnte die Unkosten des Museums deutlich reduzieren!"

Presse.jpg

Eine Karosseriepresse, Baujahr 1928. Mit diesem Teil wurden bis zuletzt Einsdreierteile in Form geklopft.
Presseform.jpg

Scheint so, als wolle man mit den hintern Kotflügeln anfangen, oder wie ist "HKL Aussenhaut Mitte" sonst zu deuten - außer als Hinterer Kotflügel links?
Pressetafel.jpg

Leider scheint man in Eisenach mit der deutschen Grammatik auf Kriegsfuß zu stehen. Ohne Worte.

Im Museum dann immer wieder schön gemacht, der linke Raum mit dem RGW-Prototyp.
RGW01.jpg

Stilistisch - nun ja.
RGW02.jpg

Wie man sehen kann, weit weg von jeder Serienreife. Weder der Griff noch das Türschloß sind Lösungen, die von angedachter Serienproduktion künden. Auch der verwendete Dacia-Motor kann einfach nicht der Weisheit letzter Schluß gewesen sein.
RGW03.jpg

Aber die Felgen sind interessant. Wer mag die wohl gespendet haben...

Camping.jpg

Nebenan diese schön gemachte Campingszenerie. Einfach Idyllisch!

Ein paar Meter weiter die Abteilung für Motorenprototypen
4tBoxer.jpg

Ein Vierzylinder-4-Takt-Boxer. Interessant. Vorgesehen wohl für den W311. Der Vorteil des flach bauenden Boxers wird hier allerdings durch die Anordnung der Nebenaggregate wieder zunichte gemacht, obwohl das beim W311 wohl eher nebenrangig gewesen sein dürfte.
1500er01.jpg

1500er02.jpg

Zwei 1500er Prototypen mit verschiedenen Brennraumformen. Eigentlich schade, weil zukunftsweisend.
3zyl4t.jpg

Eher nicht so zukunftsweisend, aber bezeichnend für die Findigkeit der Eisenacher Entwickler: Ein Dreizylinder-Viertakter, der auf dem Zweitakter basiert. Dieser Motor wäre ohne gravierende Änderungen in den 353er zu verbauen gewesen. Leider schafft der Motor wohl nicht mal Euro 1...
3zyl4t02.jpg

Ein Detail der Motors. Interessant ist, daß möglichst viele Anbauteile vom 353er stammen. (Benzinpumpe, Vergaser etc...) Und da geht Günter M. hin und kauft Alpha-Motoren von VW. Nicht zu verstehen.

Neben den Prototyp-Motoren ein Reißbrett mit einer Zeichnung:
Coupe01.jpg

Ein Wartburg 353-Coupe. Entwicklungsstand 1967. Schade eigentlich...

Kein Wartburg-Prototyp ist dieser Motor:
BMW801.jpg

Ein BMW 801 Flugmotor. Dieser Motor (bzw. Teile davon) wurden im Krieg in Eisenach hergestellt. Ein finsteres Kapitel in der Geschichte des Eisenacher Werks. Immerhin stellt man sich dieser.

Im zweiten Raum dann der 355-Prototyp (nicht zu verwechseln mit dem 353-Coupe von eben, die Unterschiede sind gravierend - man beachte Hecklinie, Rücklampengestaltung - okay, die sind hier nicht zu sehen).
W355.jpg

Auch hier wieder - was wäre wenn. Von der Form her durchaus zukunftsweisend.

Und jetzt der Knaller der Ausstellung. Ein Dixi R9, Baujahr 1912
Dixi01.jpg

Da mag jetzt manch einer sagen: "Was soll dieser Haufen Schrott im Museum?" Dieses Auto wurde in Uruguay entdeckt, und ist 2002 erst wieder nach Deutschland gelangt. Heute ist es im Besitz der BMW mobilen Tradition. Ich finde, gerade in diesem Zustand ist es bemerkenswert, weil es eine Geschichte erzählt. Uruguay, hä?!!! Estancia de Mandiyu, in der Nähe von Salto! Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen!
Und die Details des Autos:
Dixi02.jpg

So ist Urgroßvati in Uruguay über die Felder getuckert. Den Reservereifen immer dabei! Die Halterung ist rund um das Handhebelwerk noch erkennbar. Eingestiegen ist der Fahrer im übrigen auf der linken Seite! Ob die Halterung hinter der Reserveradbefestigung nun die Flinte oder den Klappspaten beherbergt hat, wird wohl auf immer im Dunkel der uruguayanischen Pampa verschwunden bleiben...
Dixi03.jpg

Hier noch mal von nahem. Auch die Hupe ist ein Meisterwerk, auch wenn der Gummiball schon lange zerbröselt ist. Immerhin hat auch die Karbidlampe die Zeitläufe überstanden.
Dixi04.jpg

Schick auch das Monogramm des Besitzers an der hinteren Tür.
Dixi05.jpg

Wer baut heute noch mit so viel Liebe zum Detail Kühlerverschlüsse?
Dixi06.jpg

Oder gar einen solch schicken Dachgepäckträger? Übrigens: auf der linken Seite des Autos gibt es tatsächlich eine Trittstufe zum Erklimmen und Beladen des Daches!

Hinter dem Museum noch ein bisschen Kunst:
Kunst01.jpg

Hat noch jemand Kupplungsautomaten übrig? Vielleicht kanne da ja auch Kunstwerke draus schaffen. Mit original Wartburg-Rost. Obwohl - da dürfte ein jeder von uns mehr von haben als ihm lieb ist...

Tobias

PS: Kann auf Wunsch fortgesetzt werden. Ich habe noch einige Detailfotos übrig.
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2495
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Dienstag 25. März 2008, 23:40

Tobias, von mir kriegste einen Orden für diesen schönen Beitrag und die tollen Bilder! Das haste wirklich super geschrieben! Danke! Der Dixi ist doch echt ein Traum! Die Jungs hatten damals schon echt was drauf.

Übrigens, der Boxermotor soll wohl ohne große Umbaumaßnahmen im 311er kompatibel gewesen sein und hätte die Exportchancen enorm erhöht. Dann hätte hier wohl niemand einen 311 abbekommen. Die damaligen Kosten für die Überführung zur Serienreife waren im Vergleich zu den Kosten für die 1.3er Entwicklung wohl Taschengeld.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7922
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 25. März 2008, 23:42

Kann mich Detlef nur anschließen,
sehr schöner Beitrag mit dem Auge für das Detail :smile:

Schön, schön

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7766
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 26. März 2008, 10:27

Wartburg 353 Coupe - das wär es ....
Sehr schöner Beitrag und das mit dem 3 Zylinder 4-Takt ist wohl im Opel Öko verbaut worden. Klingt etwas seltsam.
Daihatsu hat wohl auch einen 3 Zylinder Diesel mit Aufladung gebaut ( Charade ? ) ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4523
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Mittwoch 26. März 2008, 18:34

Nenenenene, Andi
Das war fürn W353 vorgesehn, ist dann aber wegens dem Alpha-Deal geplatzt. War ebend ohne größere Änderungen (weil ja nur leicht modifizierter 353er Block) im 353 verbaubar. Ich habe sogar noch Fotos vom Motorraum des damit gefahrenen Prototypen.
353-4T.jpg

Von Fahrerseite. Schön zu erkennen, selbst die Konsolen sind die okinoolen.
353-4t-02.jpg

Von der anderen Seite. Der Verlauf des Auspuffkrümmers ist mir noch etwas unklar. Mussich wenn da Interesse besteht noch mal drunterkrauchen. Der Museumschef hat mich ohnehin als harmlosen Irren abgehakt.
Kipphebel.jpg

Hier noch mal was, das so nebenher vor meiner Linse vorbeilief. Wenn man so einen Kipphebelbock drinnehat, kann man das Einstellen der Schaltung meist komplett vergessen. So hält der nie an der Spritzwand!

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Mittwoch 26. März 2008, 18:48

Danke für den schönen Beitrag! Ich hab es immer noch nicht geschafft, ins AWE zu gehen, seit es aus der Sparkasse ausgezogen ist. Ich habe es aber heftigst vor! Der Boxer sollte doch auch in irgend so einer Mittelmotorvariante Verwendung finden, oder? Da wär er schön flach für gewesen. Und der Dreizylinderviertakter hat sogar die normale Zweitakterkurbelwelle, hab ich wo gelesen. Also ökonomisch wären diese Weiterentwicklungen ja gut gewesen, aber ob ich dann nen Wartburg fahren würde? Mit Fließheckkarosse und Zuvieltakter? Nee danke, ich bin froh, daß der Zweitakter in Honnis Jurassic Park solange überlebt hat...
Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
Warti-Ben
Abschmiernippel
Beiträge: 2212
Registriert: Sonntag 14. Januar 2007, 23:55
Mein(e) Fahrzeug(e): Bald wieder Wartburg
Wohnort: Rosenheim

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Warti-Ben » Mittwoch 26. März 2008, 19:22

Echt toller Beitrag! Aber Tobias, komm bloß nicht auf die Idee da klammheimlich den 3-Zyl-4-Takter mit deinem zu vertauschen, die Farbe stimmt ja schon fast! :lol: Und das auf dem letzten Bild ist dann ein Schwenkkipphebelbock oder so!
Letztens in der Bierstube: "Du bist doch bloß so schee weil i so b´suffa bin!"

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4523
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Mittwoch 26. März 2008, 23:44

So isses. Der schwenkt dann anne Spritzwand rum. Macht echt Spaß, damit zu schalten. Da geht kein Gang mehr sauber rein.

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Donnerstag 27. März 2008, 11:05

Ich hab ne Übergangsversion drin: Hat zwar noch die vier "Arme", sind aber keine Löcher in zweien. Da sind nur zwei diagonale Schrauben. Das ist einstelltechnisch kein Problem. Nur die zweiarmige Version ist natürlich Murks. Um ein paar Gramm Alu einzusparen versauen die die Schaltung...
Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
Denis
Strafzettelquittierer
Beiträge: 409
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:17
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312
Wartburg Tourist 353
Wohnort: Berlin

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Denis » Donnerstag 27. März 2008, 11:17

Hallo,

auch von mir ein Lob für den Beitrag und die Bilder. Vor allem das der schönen "Kupplungsautomanten - Blumen". Das inspiriert!
"There's no problem too great for running away from it!" (Charlie Braun)

Grüße Denis

Benutzeravatar
atomaschi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 2. März 2008, 21:01
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Limousine BJ 1960 (im Aufbau)
Skoda Octavia Kombi BJ 2008
Skoda Fabia BJ 2006
Wohnort: bei Meißen

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon atomaschi » Donnerstag 27. März 2008, 18:47

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sehr schöner Beitrag.

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Nebenan diese schön gemachte Campingszenerie. Einfach Idyllisch!


Solche braun-orange bezogenen Campinghocker stehen noch bei meinen Eltern in der Garage nebst den zugehörigen Campingstühlen. Da haben mittlerweile schon 3 Generationen draufgesessen, die sind für die Ewigkeit...
Jungs werden sieben - danach wachsen sie nur noch!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 28. März 2008, 22:30

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:
Kipphebel.jpg

Hier noch mal was, das so nebenher vor meiner Linse vorbeilief. Wenn man so einen Kipphebelbock drinnehat, kann man das Einstellen der Schaltung meist komplett vergessen. So hält der nie an der Spritzwand!
Tobias


Halten die wirklich nicht? Wollte ich die nächsten Wochen eigentlich einbauen, da ich nur diesen habe :eek:

Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4523
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Samstag 29. März 2008, 00:29

Also ich hatte damals [tm] das Problem, daß das Dingens sich nicht in der Spritzwand losegerüttelt hatte, sondern daß es mitsamt der Spritzwand hin und her arbeitete. Die ganze Geschichte gibts hier im Forum noch mal zum Nachlesen.

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 29. März 2008, 08:55

Die ganze Geschichte gibts hier im Forum noch mal zum Nachlesen

Prima Danke :lol:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Schröni
Tastenquäler
Beiträge: 333
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 16:09
Mein(e) Fahrzeug(e): 353, 1.3, P50, Schwalbe, ETS250 TrophySport
Wohnort: Eisenach

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Schröni » Dienstag 15. April 2008, 15:52

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Nenenenene, Andi
Das war fürn W353 vorgesehn, ist dann aber wegens dem Alpha-Deal geplatzt. War ebend ohne größere Änderungen (weil ja nur leicht modifizierter 353er Block) im 353 verbaubar


Da hat der Andreas gar nicht mal so unrecht mit dem Öko-Opel...
als meine Freundin so ein Ding heim zerrte, waren die Ähnlichkeiten echt verblüffend

Als ich dann mal den Michael Stück darauf angesprochen habe meine der nur: "was meinst du denn, wo der Chefentwickler von dem Motor nach der Wende hingegangen ist..."

Richtig - nach Rüsselsheim zu Opel :D :D
der Optimist: es ist voll - der Pessimist: es ist leer - der Ingenieur: es ist doppelt so groß wie nötig

Gast

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Gast » Montag 27. April 2009, 13:55

Wartburg 353 Coupe - das wär es ....
Sehr schöner Beitrag und das mit dem 3 Zylinder 4-Takt ist wohl im Opel Öko verbaut worden. Klingt etwas seltsam.
Daihatsu hat wohl auch einen 3 Zylinder Diesel mit Aufladung gebaut ( Charade ? ) ...

Den Knaller hat bestimmt der fähige Museumsleiter erzählt.....

Zu dem Zeitpunkt als dieser Motor, der Typ 234 erschien, hat wohl kein Aggregat, weder von Daimler noch anderswoher die Euro 1 Norm erfüllt die war nämlich erst wichtig ab ab 1. Jul. 1992.....


Aber wo ein Rundgang durchs Museum zu 100 % daraus besteht, den Automobilbau dahingehend zu reduzieren, das nur "Blödsinn" produziert wurde, und das man "nichts auf die Reihe gebracht hat in Eisenach und Zwickau" und das Opel das "nonplusultra" ist, der gehört nicht in solch ein Museum....

Gast

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Gast » Montag 27. April 2009, 19:29

H2Nunja, nicht nur Wartburg und Co, selbst Dixi und BMW werden nicht besonders hervorgehoben. Der Mann scheint ein Problem mit der DDR zu haben. Nun, das sei ihm beschieden und das darf er auch. Aber wo ein Großteil der Geschichte in der DDR handelt und wo wo Konstrukteure und Arbeiter als "unfähig" bezeichnet werden - das sogar in Führungen, nun, derjenige sollte dann doch woanders Geld verdienen. Die Gäste dort sind ein kleiner Teil Leute mit Oldtimerinteresse. Ein weiterer Teil sind Touristen. Ein Großteil aber Wartburg-Fahrer, ehemalige Werksangehörige und DDR-Bürger, und die vergrault man. Und das Museum hat keine großen Einnahmen, sondern muss gestützt werden. Aber wenn man die Kunden vergrault?

Da gibts bessere Kapitalisten :-)
Die verkaufen FDJ-Hemden und lassen jeden in seinem Glauben, sofern die Kohle stimmt...

mfg, Wolfgang Klaus

Benutzeravatar
werefive
Haubenstütze
Beiträge: 487
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 17:53
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon werefive » Freitag 1. Mai 2009, 07:30

Ein schöner Beitrag.
Der 353er Cope wers echt gewesen müsste man direkt mal nachbauen und dan ne neue Automarke draus machen,
VW hats ja auch nicht anders gemacht mit dem Trabant. -roll-
(IFA) Irre Fanatiker des Automobils.;-)

Gast

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Gast » Freitag 1. Mai 2009, 13:17

werefive hat geschrieben:VW hats ja auch nicht anders gemacht mit dem Trabant. -roll-

nicht nur mit trabant... wartburg auch sonst gäbe es kein passat

Benutzeravatar
EDGE-353WR-460
Werkzeugsucher
Beiträge: 62
Registriert: Freitag 28. August 2009, 14:24
Wohnort: Wartburgstadt-Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon EDGE-353WR-460 » Samstag 29. August 2009, 08:31

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Nenenenene, Andi
Das war fürn W353 vorgesehn, ist dann aber wegens dem Alpha-Deal geplatzt. War ebend ...
Tobias

Das ist Baumuster 234. Bedeutet Aus einem 2-Takt 3-Zylinder zu einem 4-Takter umgebaut. In AWE-Mundart hies er auch 3-viertel-Takter. Es gab 2 Motoren 234E, also umgebaute 2-Takter mit verschweissten Kanälen und Restteilen des BM-400. Dazu gabs 14 Funktionsmuster. Ich habe bisher 9 Exemplare gesehen.
...Autos mit Cahrakter kommen aus Eisenach....

Intertyp
Werkzeugsucher
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 19:04
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Intertyp » Montag 11. Januar 2010, 13:20

Mal ne Frage´ an die Jungs vom Museumsverein .

Gibt es eigentlich eine Auflistung dessen, was in Ausstellung UND FUNDUS an Fahrzeugen vorhanden ist . Auch die unrestaurierten

chris 353w
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 10:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Zuviel und doch zuwenig
Wohnort: Im Zentrum der Provinz, dort wo sie am dunkelsten ist.

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon chris 353w » Mittwoch 28. April 2010, 23:02

Nichts offizielles...

Es gibt natürlich Arbeitspapiere, welche im Rahmen der Museumsumgestaltung/Erweiterung verwendet werden.
Ich muss gestehen, dass ich auch keine 100% Kenntnis über alle habe (+ der Zuordnung ob Stadt oder Verein)

Aber wir wollen ja auch keine schlafenden Hunde wecken

Beste Grüße Christian

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Freitag 30. April 2010, 11:44

chris 353w hat geschrieben:Nichts offizielles...

Es gibt natürlich Arbeitspapiere, welche im Rahmen der Museumsumgestaltung/Erweiterung verwendet werden.
Ich muss gestehen, dass ich auch keine 100% Kenntnis über alle habe (+ der Zuordnung ob Stadt oder Verein)

Aber wir wollen ja auch keine schlafenden Hunde wecken

Beste Grüße Christian

Gibts!
Habe ich ja gemacht.
Allerdings war ich lange ausser Gefecht wegen Gesundheit, na allerdings immer noch. Zu dem Thema, Chris, gäbe es auch was tzu Bereden. Wir haben auf MySQL eine Datenbank für Inventar des Museums und AME entwickelt, die könnte man eventuell in die AME-Seite einbauen?

chris 353w
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 10:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Zuviel und doch zuwenig
Wohnort: Im Zentrum der Provinz, dort wo sie am dunkelsten ist.

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon chris 353w » Freitag 30. April 2010, 19:09

Dazu sage ich DEFINITIV:

ABWARTEN. Die Frage ist wie SENSIBEL die Daten sind.
Ich möchte nicht das es falsch verstanden wird, aber ich habe Vorbehalte alles zu veröffentlichen!!
(Du müsstest auch gewisse Geheimhaltungsrichtlinien bei deiner Arbeit unterschrieben haben!)

!!Bitte setze dich mit mir in Verbindung !!
!!Davor keinerlei Aktivität !!

Bin am 07.05 in Eisenach .. am 08.05 ist AE.. (siehe entsprechender Thread) vielleicht schaust du einfach da vorbei.
Rest über Pm oder Mail

Beste Grüße
Christian

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Montag 3. Mai 2010, 22:19

Christian, die Datenbank wäre, wenn überhaupt, nur für den Verein. Und diese ist geschützt, also ohne Passwört nicht zugänglich. Die Inhalte sind sowieso von aussen nicht zugänglich. Aber für ddie Vereinsarbeit wäre das sicher dienlich. Die gleiche Datenbank könnte man auch für andere Zwecke, beispielsweise ein ofenes Wartburgregister oder so, verwendbar.

Marco

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Marco » Dienstag 15. Juni 2010, 14:20

Ist "Sudelede" eigentlich dort noch aktiv? Wenn, ja an wen muss man sich wenden damit das nicht mehr so ist?

Ansonsten hab ich auch grad ein Problem mit dem AWE (siehe externes Posting!)

Warum wundern die sich eigentlich über zu wenig Besucher?

Bin grad auf 180 (!!!) .. seit 15 Jahren immer wieder nur schlechte Erfahrungen.

gruß Marco!

Intertyp
Werkzeugsucher
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 19:04
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Intertyp » Sonntag 20. Juni 2010, 23:26

Leider fischt man als aussenstehender ziemlich im trüben ,was im Museum nun eigentlich Verein und was Stadtverwaltung ist . Man kann nur ahnen das der Verein der dumme für die technische Aufbereitung ist und die "Beamten" der Stadtverwaltung dann in bewährter Beamtenmanier dafür sorgen ,das möglichst nichts funktioniert .
Würde mich ja mal interessieren wie hoch die Besucherzahlen pro Tag/Monat sind .
Bei meinem letzten Besuch waren es in den ca. 4 Std. vielleicht 25 wobei da schon ne größere Truppe bei war . Die haben übrigens auch nach einer Führung gefragt aber sind abgeblitzt . Da mussten dann Besucher wie ich erklären warum der F9 einem westdeutschen
Auto so ähnlich sieht und was es mit dem AWE Rennsportwagen so auf sich hat .
Ich bin der festen Überzeugung ,das mit einem richtigen Konzept weit mehr Besucher
angelockt werden könnten . Wenn ich mir den Veranstaltungsplan 2010 anschaue finde ich das Autotreffen und das EMW Motorradtreffen und das wars .

Auch wenn der Fundus des Museums/Vereines kurz vor der höchsten Geheimhaltungstufe zu stehen scheint , gehe ich jede Wette ein das dort Exponate für mindestens 2 Sonderausstellungen pro Jahr versteckt sind . Private Sammler würden sicher gern beitragen ,eine Sonderausstellung zu bestücken .
Warum eine Sonderausstellung 40 Jahre DDR Motorsport in Zwickau und nicht in Eisenach stattfindet ist für mich ein Rätsel . Die Atraktionen waren die F2 Rennwagen aus den 50ern mit BMW Triebwerken, die Melkus -Wartburg -Rennwagen und der EMW F1 Motor
Die Rennwagen-Ausstellungen in der thüringer Provinz ,25 km von Eisenach entfernt und von Amateuren ohne Rennsport-Hintergrund organisert ,brachten an 2 Tagen 5000 Besucher und mehr . Sowas in Eisenach mit dem Hintergrund von AWE organsiert kann eigentlich überhaupt nicht in die Hose gehen . Sonderausstellungen zu Themen ,wie " die wilden 50er" ,
"Wartburg Motorsport " , "Racing Made in Thüringen " , " 311er Kuriositäten" , " Edelbastler"
oder z. Bsp. auch " EMW -erstes deutsches Werksteam in der Automobil -WM " oder " Die R 35 -Benzinkuh " . Sonderausstellungen zum Thema "KFZ Entwicklung in der DDR " uvm ,würden bei richtiger Vermarktung sicher viele neue Besucher ins Museum führen .
Es ist natürlich klar ,das dass Museum ohne großzige Herstellerbeteiligung auskommen muss und dadurch mit Museen anderer Hersteller nicht vergleichbar ist . Aber gerade deshalb sollte man doch versuchen Besucher an zu ziehen und nicht als lästige Zumutung zu betrachten .
Allerdings glaube ich kaum das sich etwas ändern wird solange die Strukturen innerhalb der Stadt so sind wie sie sind . Da hat in dem einen Jahr die Stiftung wohl auch nicht viel ändern können .

Das ist wohlgmerkt die Meinung eines aussenstehenden ,der sich gerne von aktiven eines anderen belehren lassen würde ,wenns halbwegs nachvollziehbar ist .

der_Kreisfelder
Bierdosenhalter
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 16:22
Mein(e) Fahrzeug(e): BMW 535iA
Wohnort: Kreisfeld
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon der_Kreisfelder » Montag 28. Juni 2010, 16:13

@intertyp: dein posting kann ich so nur bekräftigen und könnte es unterschreiben! Ich hätte es nicht besser ausdrücken können!

chris 353w
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 10:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Zuviel und doch zuwenig
Wohnort: Im Zentrum der Provinz, dort wo sie am dunkelsten ist.

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon chris 353w » Dienstag 29. Juni 2010, 10:35

Hallo zusammen,

ich lese hier mit (wie meistens gemischten Gefühlen)..

Thema F1 Motor kann ich aber klar beantworten: Der F1 Motor stand früher in der TU Dresden. Und ist EIGENTUM des des FREISTAATES SACHSEN.
Ein Verleih nach Eisenach (habe schonmal gefragt gehabt) hat nicht unherbliche versicherungstechnische Komplikationen inne.
(Ich sage nur Kleinstaaterei in Deutschland)

Und dann ein Wort zur Gesamtsituation in Eisenach (wenn ich nicht auch das schon mal geschrieben habe):
Eisenach ist Kreisfrei
Der größte Betrieb bezahlt keinerlei Gewerbesteuer
Andere größere Betriebe sitzen schon nicht mehr im Stadtgebiet.
Seit Februar 2010 Finanzsperre
Dazu eine große Kulturelle Vielfalt (Wartburg, Wartburgmuseum, Predigerkirche, Bachhaus, Lutherhaus, Thüringer Museum, Thüringer Landestheater etc etc.)
also eine für die Stadtgröße extreme große Kulturlandschaft. (Nun ratet mal, wo in schlechten Zeiten als erstes eingespart wird).

Die "awe" ist dabei das einizige Museum, welches sich mit 60% der Kosten selber trägt.

Ich bitte hier um eine etwas diverenziertere Diskussion und nicht das Hau den Lukas Prinzip. Ich höre mir eure Kritiken an und versuche das auch entsprechende
Vorschläge für die Verantwortlichen umzuarbeiten.
Die Thematik Museum/ Verein Verein/Museum ist abendfüllend, für sich alleine.
der Kreisfelder hatte mir da jetzt auch einige Fragen gestellt, auf die ich an dieser Stelle unter Umständen auch nochmal eingehen werde.

Grüße Christian

Benutzeravatar
ZWF-Administration
Admin- oder Moderatoren- Kommentar
Beiträge: 116
Registriert: Samstag 18. April 2009, 00:27
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon ZWF-Administration » Dienstag 29. Juni 2010, 11:39

In dieser Beitragsreihe sind wir jetzt schon sehr stark vom interessanten Museumsbericht zur Kummerecke geschwenkt.
Gerade der Unmut gegenüber vermeintlich schlechtem Personal, schlechter Organisation oder ähnlichem kam ja hier sehr deutlich zum Ausdruck. Dennoch sind wir hier im ZWF nicht der Museumsverein oder die Stadt Eisenach. Die Probleme wurden aber auch hier durch Vereinsmitglieder wie Chris 353W erläutert und sind nicht von der Hand zu weisen.
Geld fällt nicht vom Himmel, Probleme gibt es an vielen Stellen im Verein, wie man sehr deutlich an dem Zustand der Kantine feststellen kann.

Hier im Forum haben wir zumindest begonnen erste Probleme mit anzugehen,
nicht nur zu schimpfen sondern auch etwas in die Hand zu nehmen.
AME e.V. veranstaltet Arbeitseinsatz am O5
Positiv ist zu bemerken, wenn wie von Intertyp auch Verbesserungsvorschläge und Anregungen eingebracht werden.
Dennoch sind wir hier (das ZWF) ein Gemeinschaftsforum, aber nicht der Verein. Wir hoffen jedoch, dass wir durch Anregungen hier im Forum und durch handfeste Unterstützung vor Ort im O5 unseren Beitrag leisten können.

Die ZWF-Administration


Zurück zu „Historie / Literatur / Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste