Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Museen und Ausstellungen, Links und Internet-Fundstücke, Werkstatterfahrungen, Werkstattsuche

Moderator: ZWF-Adminis

chris 353w
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 10:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Zuviel und doch zuwenig
Wohnort: Im Zentrum der Provinz, dort wo sie am dunkelsten ist.

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon chris 353w » Dienstag 29. Juni 2010, 15:15

DANKE

Intertyp
Werkzeugsucher
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 19:04
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Intertyp » Dienstag 29. Juni 2010, 18:47

chris 353w hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich lese hier mit (wie meistens gemischten Gefühlen)..

Thema F1 Motor kann ich aber klar beantworten: Der F1 Motor stand früher in der TU Dresden. Und ist EIGENTUM des des FREISTAATES SACHSEN.
Ein Verleih nach Eisenach (habe schonmal gefragt gehabt) hat nicht unherbliche versicherungstechnische Komplikationen inne.
(Ich sage nur Kleinstaaterei in Deutschland)

Und dann ein Wort zur Gesamtsituation in Eisenach (wenn ich nicht auch das schon mal geschrieben habe):
Eisenach ist Kreisfrei
Der größte Betrieb bezahlt keinerlei Gewerbesteuer
Andere größere Betriebe sitzen schon nicht mehr im Stadtgebiet.
Seit Februar 2010 Finanzsperre
Dazu eine große Kulturelle Vielfalt (Wartburg, Wartburgmuseum, Predigerkirche, Bachhaus, Lutherhaus, Thüringer Museum, Thüringer Landestheater etc etc.)
also eine für die Stadtgröße extreme große Kulturlandschaft. (Nun ratet mal, wo in schlechten Zeiten als erstes eingespart wird).

Die "awe" ist dabei das einizige Museum, welches sich mit 60% der Kosten selber trägt.

Ich bitte hier um eine etwas diverenziertere Diskussion und nicht das Hau den Lukas Prinzip. Ich höre mir eure Kritiken an und versuche das auch entsprechende
Vorschläge für die Verantwortlichen umzuarbeiten.
Die Thematik Museum/ Verein Verein/Museum ist abendfüllend, für sich alleine.
der Kreisfelder hatte mir da jetzt auch einige Fragen gestellt, auf die ich an dieser Stelle unter Umständen auch nochmal eingehen werde.

Grüße Christian



Ok ,du bist Mitglied im Verein -allein schon aus dem Grund musst du natürlich ein wenig bremsen .
Das Problem Öffentlichkeitsarbeit insbesondere was den Stil und das Wissen des vor Ort betrifft ,ist kein neues Problem . Das gabs schon als die Ausstellung noch in der Sparkasse war und das ist aktuell nicht viel anders . Vielleicht habe ich und die anderen denen das auffällt auch nur einfach das Pech zur falschen Zeit am richtigen Ort zu sein ,aber irgendwie ist es schon auffällig .
Das ist meiner Meinung nach kein Problem des Geldes sondern der Personalpolitik .Obs nun am Verein oder an der Stadt liegt kann ich natürlich niocht beurteilen. Ich bekomme nur das Ergebnis mit und das ist teilweise beschämend .
Das Eisenach kreisfrei ist weiss keiner besser als ein Salzunger wie ich :-)
Das Eisenach als Kulturpickel des Thüringer Waldes mit Wartburg ,Luther ,Bach und Opel :-) ziemlich klamm in der Tasche ist ,ist auch klar . Es bringt aber meiner Meinung nach nichts wenn man das bei jedem Morgengebet an erste Stelle setzt .
Die Organisation von Sonderausstellungen kostet viel Manpower ,Ideen und Organsation aber nur wenig Geld .
Ein Museum das immer wieder zum verweilen einläd ist meiner Meinung nach nicht nur das Produkt möglichst kostspieliger Ausstellungsstücke sondern auch ihrer Präsentation und darunter versteht der Besucher von heute eben nicht nur ,das die Autos schön in Reihe stehen .

Da muss sich jetzt auch niemand auf den Schlips getreten fühlen denn Anregungen von aussen können ja durchaus auch positives bewirken .

Was den F1 Motor betrifft so ging der ,wie 90 % des rollenden Inventars der Rennabteilung 1956/57 nach Sachsen .
Das eine mit dem Umweg über die Altmetallverwertung in private Sammlerhand anderes wie der Sokol oder der F1 Motor in die TU Dresden .
Ob das Teil nun im Besitz vom Freistaat Sachsen ist oder auch nicht ist doch nur ein politikum .
Das Horch Museum will Ausstellungen machen und braucht Sachen aus Thüringen und umgedreht . Eine Hand wäscht die andere .
Es ist nun einmal Fakt das der Großteil der Ostdeutschen KFZ-Idustrie und Motorsport-Schmieden in Sachsen und Thüringen war und gerade in Sachsen die Zahl der Sammler und
Museen groß ist .
Auch das immer wieder gern ins Gespräch gebrachte Versicherungsproblem sehe ich aus eigener Erfahrung ( auch mit AWE ) als ein Argument das ganz gerne mal benutzt wird ,wenn man einfach keinen Bock hat .

Sind wir doch mal ehrlich die hochmodernen Kreationen aus gestanztem Blech die im rechten Saal eine ganze Ecke zieren und wohl die Produktion von KFZ Teilen in Eisenach symbolisieren sollen ,interessiert doch keine 0,5 % der Besucher . Das gleiche dürfte für den Opel-Fuhrpark gelten der daneben steht . Ok wenn Opel dafür ordentlich löhnt ,kein Thema aber irgendwie habe ich den Eindruck das dem wohl nicht unbedingt so ist . Nichts dagegen das man auf die aktuelle KFZ Industrie in Eisenach aufmerksam macht aber dafür soviel , viel besser nutzbaren Ausstellungsraum zu opfern ,würde mir persönlich Sodbrennen verursachen .
Wenns als "Anhängsel " für Ausstellungsobjekte die man wirklich haben will eben unverzichtbar scheint ,was solls . Da muss man den Mops halt schlucken . Aber wie gesagt ,ich als aussenstehender kann nicht sehen ,das an dem Mops was brauchbares dranhängt .

Alles nicht neu und hier schon diverse Male durchgekaut ,ich scheine also nicht der einzige zu sein ,der das so sieht .

Das soll jetzt auch keine " Hau den Lucas " Kritik sein ,denn dann würde sie lauten "Alles schei** " und fertig . Es kann nicht Anliegen eines Anhängers der Marke EMW/AWE sein ,das Museum runter zu machen aber viele incl. mir sind der Meinung das mit den Möglichkeiten ( Ausstellungsfläche ,Bekanntheitsgrad,Kotakte ) weit mehr möglich sein müsste .
Wenn der Verein 60 % der Kosten selbst erwirtschaften muss dann muss das Interesse an
Umsatz durch Eintritt doch eigentlich gigantisch sein .

chris 353w
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 10:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Zuviel und doch zuwenig
Wohnort: Im Zentrum der Provinz, dort wo sie am dunkelsten ist.

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon chris 353w » Mittwoch 30. Juni 2010, 10:00


Marco

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Marco » Mittwoch 29. Dezember 2010, 16:04

[Anm. der Redaktion]
Beitrag wegen Beleidiungen gelöscht.

Benutzeravatar
widel
Hohlrauminspektor
Beiträge: 574
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 22:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Limo.Bj.1988,Wartburg 1000 Limo. Bj. 1970,Wartburg 1.3 Limo
Bj 12.1990,Wohnwagen Intercamp IC 355 Bj. 12.1988.Lastenanhänger HP 350 Schwarze Pumpe Bj.1989,Simson SR50 Roller Bj.1985 ,S51 Elektronik Bj. 1984
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Sachsen

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon widel » Mittwoch 29. Dezember 2010, 19:51

Hallo Zusammen,ich lese mit viel Aufmerksamkeit die Probleme die Vereine nun einmal fast alle haben (Geldnot,Mitgliedermangel(Aktive),Streitereien usw.) Man muß auch eingestehen das dass Hobby Wartburg bzw. IFA Fahrzeuge nun nicht die Masse der Deutschen unbedingt interresiert,daher ist es auch bei der größten Einsatzbereitschaft aller fleißigen Helfer nicht immer möglich alle Projekte zur Zufriedenheit aller an den Mann zu bringen. Also anpacken ,mitmachen und Nörgler vom schönen Hobby überzeugen :smile:
Alles Gute fürs kommende Jahr
WIDEL [Cabrio]

rakun
Rostumwandler
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 13:01
Mein(e) Fahrzeug(e): Westauto

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon rakun » Mittwoch 9. Juli 2014, 13:06

Ich habe mich mal dem 353er Coupe auf dem Reißbrett im Museum angenommen. Dabei ist das entstanden. Werden vielleicht schon einige kennen.

Bild

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 934
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Mittwoch 9. Juli 2014, 13:56

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:
Ein paar Meter weiter die Abteilung für Motorenprototypen
Ein Vierzylinder-4-Takt-Boxer. Interessant. Vorgesehen wohl für den W311. Der Vorteil des flach bauenden Boxers wird hier allerdings durch die Anordnung der Nebenaggregate wieder zunichte gemacht, obwohl das beim W311 wohl eher nebenrangig gewesen sein dürfte.


DSCN7209x.jpg
Wartburg Boxer-Motor


DSCN7218x.jpg
Tafel zu Wartburg Boxer-Motor


Auch wenn es so dransteht, würde mich interessieren, ob der wirklich für den 311 vorgesehen war.
Wahrscheinlich hätte er gut in den Kofferaum gepasst -wenn man sich den Deckel wegdenkt.
.

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Freitag 11. Juli 2014, 08:18

Immer bedenken:
Es handelt sich um einen Prototypen. Zunächst einmal geht es dabei um den Motor selbst. Das Agregat wurde aber durchaus auch weiterentwickelt, eine Steigerung auf 1200 cm³ war angedacht bzw. vermutlich an einem oder 2 Agregaten durchgeführt. Hätte man sich nicht am Wankel orientiert, hätte der Motor vermutlich Wirklichkeit werden können.

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 934
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 11. Juli 2014, 11:25

353-Heinz hat geschrieben:Immer bedenken:
Es handelt sich um einen Prototypen. Zunächst einmal geht es dabei um den Motor selbst. Das Agregat wurde aber durchaus auch weiterentwickelt, eine Steigerung auf 1200 cm³ war angedacht bzw. vermutlich an einem oder 2 Agregaten durchgeführt. Hätte man sich nicht am Wankel orientiert, hätte der Motor vermutlich Wirklichkeit werden können.


Waren wohl Nostalgiker am Werk, die 1939 schon in Wolfsburg mitgeschraubt haben.. -roll-
.

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Freitag 11. Juli 2014, 13:01

?

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 934
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 11. Juli 2014, 13:58

353-Heinz hat geschrieben:?


Na, da hat sich doch einer vom VW-Boxer inspirieren lassen. Ist aber schon ein schönes Teil, so ein wassergekühler Boxermotor, wenn er auch nur in Hecktrieblern und Motorrädern überlebt hat. {blinzel}

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Freitag 11. Juli 2014, 14:06

Nun, alzuviele Varianten für Hubkolbenmotoren gibt es ja nicht.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3396
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 11. Juli 2014, 15:18

353-Heinz hat geschrieben:Nun, alzuviele Varianten für Hubkolbenmotoren gibt es ja nicht.

Nun, dazu fallen Wikipedia ganz spontan ein:

  • Einzylindermotor
  • Reihenmotor
  • U-Motor
  • V-Motor
  • VR-Motor
  • W-Motor
  • Y-Motor
  • H-Motor
  • X-Motor
  • Boxermotor
  • Sternmotor
  • Reihensternmotor
  • Mehrfachsternmotor
  • Umlaufmotor
  • Gegenkolbenmotor
  • Taumelscheibenmotor
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3396
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 11. Juli 2014, 17:10

Wartburg-37073 hat geschrieben:Auch wenn es so dransteht, würde mich interessieren, ob der wirklich für den 311 vorgesehen war..

Daran war wirklich gedacht (man hätte dann den 311er sogar mit einem Frontkühler ausrüsten können) und man sah darin dem einzig gangbaren Weg, die Qualität des Antriebsaggregates der des restlichen Fahrzeugs anzugleichen, daher Laufkultur, Verbrauch und Leistung zu verbessern. Aber auch für zukünftige Fahrzeuge, wie den Typen 314 (P100), 313/2 und dem Leicht-LKW L1 war der Motor vorgesehen, vor allem, weil dieser sich für Front-, Mittel- und Heckeinbau eignen sollte. Da jedoch die "Investitionslage" die Produktion des Motors bei AWE nicht erlaubte und weil der VVB-Chef Lang im Frühjahr 1959 feststellte, dass für Fahrzeuge von AWE nicht unbedingt ein 4-Takter erforderlich sei und der Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung des 2-Taktes zu legen ist, starb der Motor dann Anfang 1960 bevor er richtig fertig war. Mit der Wankelgeschichte hat dies aber nichts zu tun, denn der KKM wurde erst 1960 erstmals von Wankel und NSU vorgestellt (da war der Boxer ja schon tot) und die Entwicklungen in der DDR hierzu erfolgten eher in Zwickau, Zschopau und Chemnitz.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 934
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 11. Juli 2014, 17:22

bic hat geschrieben:
Wartburg-37073 hat geschrieben:Auch wenn es so dransteht, würde mich interessieren, ob der wirklich für den 311 vorgesehen war..

Daran war wirklich gedacht (man hätte dann den 311er sogar mit einem Frontkühler ausrüsten können) und man sah darin ....


Ich meinte das bezüglich des verfügbaren Platzes. Paßt der Motor denn überhaupt in den 311 hinein?
Es müßte dann doch Fotos von der Erprobung geben...
.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3396
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 11. Juli 2014, 17:25

Wartburg-37073 hat geschrieben:Na, da hat sich doch einer vom VW-Boxer inspirieren lassen. Ist aber schon ein schönes Teil, so ein wassergekühler Boxermotor, wenn er auch nur in Hecktrieblern und Motorrädern überlebt hat. {blinzel}

Der VW-Boxer ist eigentlich ein Ferdinand Porsche-Boxer und erfunden hat diese Motorbauform 1896 Carl Benz. Die AWEler werden sich also kaum vom VW-Boxer inspirieren lassen haben, zumal dieser -wie ja hinlänglich bekannt- auch noch luftgekühlt ist. Und u.a. Subaru baut seit Jahr und Tag in seine Autos wassergekühler Boxermotoren ein.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3396
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 11. Juli 2014, 17:26

Wartburg-37073 hat geschrieben:Es müßte dann doch Fotos von der Erprobung geben...
.

Da müsste man mal Maddin fragen, ob dazu etwas im Stadtarchiv zu finden ist.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Freitag 11. Juli 2014, 17:27

Naja, der W-Motor ist doch meistens nur ein doppelter V-Motor. Und einige Hubkolbenmotre, von Dir aufgezählt, scheiden ja aufgrund ihrer Konstruktion aus.
Ich will mich ja verbessern: es gibt nicht viele sinnvolle Bauformen für Hubkolbenmotore in Kraftfahrzeugen.

353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Freitag 11. Juli 2014, 17:28

bic hat geschrieben:
Wartburg-37073 hat geschrieben:Es müßte dann doch Fotos von der Erprobung geben...
.

Da müsste man mal Maddin fragen, ob dazu etwas im Stadtarchiv zu finden ist.

Naja, kannst auch mich fragen, habe aber bisher nichts gefunden. Es muesste aber im Archiv-Teil Naumannstrasse/AWE durchaus was vorhanden sein.

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 934
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 11. Juli 2014, 17:32

bic hat geschrieben:
353-Heinz hat geschrieben:Nun, alzuviele Varianten für Hubkolbenmotoren gibt es ja nicht.

Nun, dazu fallen Wikipedia ganz spontan ein:

  • Sternmotor
  • Reihensternmotor
  • Mehrfachsternmotor


Mensch toll! Am besten fände ich Mehrfachsternmotor im 311 {beifall}
Das zieht einem bestimmt die Schuhe aus...
.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3396
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 11. Juli 2014, 18:19

Wartburg-37073 hat geschrieben:Mensch toll! Am besten fände ich Mehrfachsternmotor im 311 {beifall}
Das zieht einem bestimmt die Schuhe aus...
.

Also wenn ein Sternmotor schon in ein Gogomobil passt http://www.youtube.com/watch?v=GbibgwmYDBM, dann sollte doch wohl in den 311er auch ein Mehrfachsternmotor reingehen :shock: Aber wir sind nun völlig OT.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7922
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Freitag 11. Juli 2014, 19:37

353-Heinz hat geschrieben:
bic hat geschrieben:
Wartburg-37073 hat geschrieben:Es müßte dann doch Fotos von der Erprobung geben...
.

Da müsste man mal Maddin fragen, ob dazu etwas im Stadtarchiv zu finden ist.

Naja, kannst auch mich fragen, habe aber bisher nichts gefunden. Es muesste aber im Archiv-Teil Naumannstrasse/AWE durchaus was vorhanden sein.

Wie Henning (353-Heinz) ist mir bisher auch nichts bekannt zu Erprobungen mit diesem Motor.
Wenn sich was finden sollte, wäre es aber mit Sicherheit sehr schnell im Wiki. :smile:

Derzeit haben aus Systematikgründen noch andere Bildersammlungen Priorität, wir gehen beim Digitalisieren Stück für Stück durch den Bestand. Das führt natürlich nicht dazu, dass man sich die Rosienen raussuchen kann, ist aber langfristig die sauberste Lösung. Wenn also was vorhanden ist wird es gefunden, es istz nur eine Frage der Zeit. :smile:

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Wieder mal besucht - Automobile Welt Eisenach

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 25. September 2014, 21:57

bic hat geschrieben:... Mit der Wankelgeschichte hat dies aber nichts zu tun, denn der KKM wurde erst 1960 erstmals von Wankel und NSU vorgestellt (da war der Boxer ja schon tot) und die Entwicklungen in der DDR hierzu erfolgten eher in Zwickau, Zschopau und Chemnitz.

Habe etwas intressantes im ein Zeitungsartikel von Finnland (Tuulilasi 1966) gelest von die neue Wartburg 1000. Man hat gefragt wenn die Wartburg mit ein 4T-motor ausgerüstet worden. Und als Antwort bekommt, das im Wartburg bleibt der 2T-motor, und kein 4T-motor wird montiert. Die Fabrikanlage entwickelt ein Wankelmotor von NSU als Lizensbau.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Historie / Literatur / Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste