LDM - Erfahrung der speziellen Art

Auf vielfachen Wunsch - jetzt mit neuen Funktionen

Moderatoren: Putzkolonne, ZWF-Adminis

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Mittwoch 16. August 2017, 23:40

ich habe schon verschiedentlich bei o.g. gekauft - in ermangelung anderseitiger angebote.
nun aber wollte ich einen kolbenring und vier splinte (warenwert ca €11,-) kaufen ... feste versandkosten €6,90.
das erschien mir unangemessen hoch. anrufe erfolglos also anfrage per mail ob einer günstigeren versandart (zb brief / warensendung) ....

antwort (kopiert):
Ob für sie persönlich die "versandkosten von €6,90 schlicht unangemessen" sind ist subjectiv und bedarf von mir keinem Kommentar.

Lars Dörfler


mein lieber scholli, da fällt einem nix (oder nur unflätiges) zu ein .. :evil:
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 17. August 2017, 00:02

So hart das jetzt klingt, er hat aber recht. Was viele immer vergessen, in die Versandkosten geht ja nicht nur das Porto ein, die Verpackung will ebenso bezahlt sein, wie der Mitarbeiter, welcher den Kram versandfertig macht. Mit € 6.90 kommt man da sowieso schon nicht weit, denn wenn man von dieser Summe das reine Porto mal abzieht, muss der Mitarbeiter jedenfalls in Sekundenbruchteilen seine Arbeit erledigt haben :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Donnerstag 17. August 2017, 00:07

bic, das klingt nicht hart .. das ist quatsch. die unkosten hat gerade ldm locker im warenpreis drin ;o).

und es gibt einen anbieter nahe dresden, den ruf ich bei kleinkram immer an und zacki kommt das gewünschte per brief ... auch der hat fixe versandkosten auf der site .

im übrigen finde ich einfach die antwort des dörfler arrogant.
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 17. August 2017, 00:38

Ja ok, der "Stil" von Herrn Dörfler ist nicht gerade feinsinnig, da muss man darüber hinwegsehen. Ansonst ist dies natürlich kein Quatsch, wie jeder Kaufmann kalkuliert, bleibt diesem weitgehend selbst überlassen. Das, was er tun muss, nämlich über die zu erwartenden Versandkosten aufzuklären, hat er getan, es bleibt dann jeden selbst überlassen, ob er das Angebot annimmt - Du könntest ja die Ware auch selbst abholen um die Kosten des Versands zu sparen :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
W311/58
Ölmischer
Beiträge: 286
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Donnerstag 17. August 2017, 13:33

Ich habe mit einigen Onlinehändlern zu tun. Mir fällt auf die Schnelle keiner ein der noch per Brief einen kleinen Artikel versendet um die Portokosten für den Kunden günstiger zu gestalten. Einige hatten das mal gemacht sind aber ganz schnell wieder davon weggegangen. Der Grund war, das Briefe sehr oft angeblich nicht angekommen sind und der Artikel noch mal nachgeschickt wurde, oder der Kunde sogar eine Gutschrift erhalten hat um einer schlechten Bewertung aus dem Weg zu gehen. Daher nur noch Lieferungen mit Sendeferfolgung um genau zu prüfen wo die Ware steckengeblieben ist und ob sie wirklich nicht angekommen ist. Und das macht bei DHL nun mal 6,99€.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
coolmodie
Abschmiernippel
Beiträge: 1594
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Donnerstag 17. August 2017, 15:49

wenn der kolbenring zerbrochen im brief angekommen wäre.....kaufst du bestimmt gleich noch einen und würdest den händler natürlich nicht um ersatz bitten . ich kann da seine antwort schon verstehen

ich versende wenn ich was verkaufe auch nur versichert per dhl....damit geht man jedem ärger aus dem weg
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so widerlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Donnerstag 17. August 2017, 23:23

nun - man kann sehr wohl konstengünstig, stabil und versichert versenden. wenn man will. es gibt ja nicht nur dhl ...
wie auch immer - andere mütter haben auch schöne töchter :-|

gerade heute von einem händler ein paket erhalten 10x20x30, mit dhl, versandkosten €2,90. inhalt vier kohlebürsten(!).
ob die sich da evetuell selbst ins knie geschossen haben (was ja auch nicht sein muss) -nixwissen-
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3322
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 18. August 2017, 08:55

DHL hat Mindestmaße für Päckchen und Pakete. Jedenfalls für Privatkunden.

Fakt ist, dass sich die Versandunternehmen am Internethandel eine goldene Nase verdienen können, wenn sie wollen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Butzemann
Triebwerkmeister
Beiträge: 698
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 17:30
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3, Simson SR50, Diamant Sportfahrrad 1957, Simson Spatz 1969
Wohnort: Meißen

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon Butzemann » Freitag 18. August 2017, 20:01

Es gibt etliche Händler, die Kleinzeug meist per Luftpolsterumschlag, oder in solchen Pappumschlägen versenden. Manche auch bloß auf Kundenanfrage, Beispiel aus den Versandbedingungen eines großen Onlinehandels für Alteimer-Fahrzeugteile

"Für Briefversand berechnen wir pauschal 2,90 EUR.
Artikel für Briefversand sind entsprechend gekennzeichnet, bis maximal 1000g sowie bis maximal 10,00 EUR Warenwert.
Erfolgt auf Kundenwunsch, nur innerhalb Deutschlands."

Wenn mir die Versandkosten zu hoch erscheinen habe ich nur die Wahl kaufen oder sein lassen und woanders suchen.

brummbaer
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 21:35
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon brummbaer » Freitag 18. August 2017, 22:42

Ich oute mich mal - ich bin Profi-Versender
Die Sache sieht so aus :
Paketversand 6,99 Eu (nur dieser ist versichert)
Karton ca 0,80 Eu
Klebeband, Label und Packerlohn - na ja
wie das Ding Zur Post-, oder wohin auch immer kommt - na ja (mein Auto nimmt Benzin für sowas)
Das sind dann - mmh - sicher mehr als 6,90
Ausnahme - Briefversand
Porto 1,45 plus Einschreiben 2,50 (nur dann ist es- auch nur bis 25,- Eu versichert)
und der Brief geht niemals für einen Kolbenring - wenn Der durch die Sortiertmaschine gelaufen ist, ist er sicher hin !
Die Summe vom Brief wären 4,- Eu plus "Nebengeräusche"
Für die Differenz zu 6,90 riskiert niemand Bruch.
Ich kenne LDM noch nicht einmal persönlich - aber
a.) hat er Recht
b.) lasst den Händlern Luft zum Atmen
c.) ehe es wieder losgeht wieviel "Die" doch alle verdienen: zu den oben angesprochenen "Nebengeräuschen" kommen noch so andere lustige Sachen; Steuern , Versicherungen, Miete, Energie, Kartonabgaben !! und weitere Scherze dieser Art.
Also behaupte bitte niemand, die Porto- und Handlingkosten seien schon im Preis versteckt.
Gruß

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Freitag 18. August 2017, 23:02

brummbaer hat geschrieben:Also behaupte bitte niemand, die Porto- und Handlingkosten seien schon im Preis versteckt.

das behauptet auch niemand, das da was vesteckt wird. es gehört schlicht in die kalkulation.
und die behauptung, nur paket-versand sei versichert, ist unwahr. und es gibt versandtaschen aus hartkarton ... und, und, und.
der momentan preiswerteste versand für päckchen ist bei €3,89. versichert bis €500,-. natürlich nicht via dhl.
man muss eben nur wollen.

thema durch.
Wartburg - aus freude am schrauben ...

brummbaer
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 21:35
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon brummbaer » Samstag 19. August 2017, 08:54

Moin
ich wollte mich weder streiten, noch irgend jemand ärgern !!!!!!!
Ich wollte die Sache nur einmal von der andere Seite des Tisches betrachtet haben.
Alles Andere führt an dieser Stelle sicher zu weit.
Gruß

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 19. August 2017, 09:48

@ Brummbär, naja, ich denke mal, unser Tourist hat sich einfach nur geärgert, dass bei der in Rede stehenden Sendung die Versandkosten über die Hälfte des Warenwertes betrugen, wobei noch die nette Art von Herrn Dörfler hinzu kam. Also hat er seinem Ärger hier Luft gemacht, was ich nachvollziehen kann, was schon Andere hier vor ihm schon gemacht haben und wofür er sicher auf Zustimmung gehofft hat. Aber jetzt, wo seine Meinung nun doch nicht geteilt wird, kann er einfach nicht wieder zurückrudern. Das ist schon alles, nimms nicht so Ernst :smile:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

brummbaer
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 21:35
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon brummbaer » Samstag 19. August 2017, 18:16

Du wirst Recht haben - danke !

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: LDM - Erfahrung der speziellen Art

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 19. August 2017, 21:44

bic hat geschrieben:... kann er einfach nicht wieder zurückrudern.
da bin ich meinungsfest .. :razz:

so, nu isses aber wirklich durch.
Wartburg - aus freude am schrauben ...


Zurück zu „Klatsch und Tratsch- neu“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mick und 11 Gäste