Kurzurlaub mit Wartburg

Auf vielfachen Wunsch - jetzt mit neuen Funktionen

Moderatoren: Putzkolonne, ZWF-Adminis

Tobias-F
Schleifstein
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 1. April 2012, 22:04
Mein(e) Fahrzeug(e): W312 Standard , W353 Trans + eins vom Erfinder
Kontaktdaten:

Kurzurlaub mit Wartburg

Ungelesener Beitragvon Tobias-F » Mittwoch 17. April 2019, 21:25

Von Eis befreit sind alle ...
Wer kennt nicht den Osterspaziergang, so sollte dieses Jahr ein Kurtztripp in den Harz nach Quedlinburg und Wernigerrode unseren Saisonanfang einläuten.Was paßt besser in die Gegend mit den Weltkulturerbe Stätten als ein Wartburg . Also auf, ein Quartier gebucht den Wartburg geweckt, große Durchsicht gemacht (alle Fenster geputzt und durchgekuckt ) frischen Benzin getankt ,Gepäck für 3 Erwachsene eingeladen und Montagvormittag gestartet.
Die Route führte nur über Land- und Bundesstraßen ,hatte eine Länge von gut 175 km und dauerte mit einer Kaffeepause gut 3,5 Stunden .Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 80 kmh ,auf die gesamte Strecke denke ich aber eher nur 60 kmh. Alter Warti ist schließlich kein Rennpferd und ab 90 wird er auch schon etwas laut . Sehr erstaunt war ich allerdings über den Verbrauch.Vor der Abreise habe ich Randvoll (bis hoch zum Einfüllstutzen)getankt.Nach 270 km rann an die Tanke, Öl aus den Kofferraum, und da ich der Tankanzeige so garnicht Traue mit mindestens 20L gerechnet eher 30L erwartete. Halt 3 Erwachsene mit Gepäck brachte schon eine entsprechende Staßenlage.
Doch zurück zur Säule,also Öl abgemessen und für 20l in den Tank gegeben, Benzin drauf und siehe da bei 22,4L wieder Randvoll. Gut der Motor ist
noch relativ neu,ist bis dato keine 7000 km gelaufen aber für nen Bvf-Vergaser doch ein Spitzenwert oder ? Sonst mußte ich feststellen das mein Luftdruckmesser zu Hause doch nicht so genau anzeigt wie man hofft . Mit wieviel Luftdruck fahrt ihr eigentlich ?
Von Quedlinburg aus mußte der Warti noch ein paar Kurtztripps nach Thale und Wernigerode abspulen. Restliche Transportaufgaben übernahmen die Schmalspurbahn zum Brocken und die Seilbahn zum Hexentanzplatz . Bilder vom Auto in den Städten gibt es leider nicht da die Einfahrt in selbige fast unmöglich ist auf Grund der ,,Touristen´´und der Beschränkungen durch Poller . Nun sind wir wieder gut zu Hause angekommen,Wetter war spitze und der Wartburg ist prima gefahren

Mfg Tobias-F
MfG Tobias-F

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis aber von Nichts den Wert
OSCAR WILDE Noch immer aktuell

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7902
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Kurzurlaub mit Wartburg

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 18. April 2019, 02:31

... und der Verbrauch war 8,29 L / 100 km ...

getankte Menge mal 100 durch gefahrene Strecke
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
ffuchser
Querlenker
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
Mercedes E53 T-Modell
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Kurzurlaub mit Wartburg

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 18. April 2019, 08:01

Sehr schön, so soll es sein Spaß haben, alles funktioniert.
Luftdruck fahr ich 1,9bar
Genetischer Wartburgfan


Zurück zu „Klatsch und Tratsch- neu“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron