Verkabelung Anhängersteckdose

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Verkabelung Anhängersteckdose

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Samstag 2. Dezember 2017, 17:03

Moin
An der noch 7Pol Dose kommt folgendes an:
Rücklicht L
Rücklicht R
Rückfahrlicht L
Fuckfahrlicht R
Bremse
Blinker L
Blinker R

Am Wagen ist noch die Nebelschlussleuchte montiert, allerdings ohne Anschluss zum Anhänger.
Alles wird von den Rückleuchten abgezwackt, bis auf die Blinker. Die kabel kommen von vorne unter dem Armaturenbrett hervor. Auf diesen Kabeln ist allerings nur Blinker L und R. Warnblinker liegt dort nicht an! Warum?
Ich besitze das alte Armaturenbrett. Wo müsste hier die Blinkkontrolle sitzen?

Der Plan ist, eine 13Pol Dose zu verbauen, da ich ja die Nebelschlussleuchte anschließen möchte. Ausserdem müsste doch noch ein Massekabel ran?!
Irgendwie ist das alles komisch verkabelt. Ich sende nachher noch ein Paar Bilder der Verkabelung unter dem Armaturenbrett.
MfG
Michi

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7552
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Verkabelung Anhängersteckdose

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 3. Dezember 2017, 03:25

MichiMotorFreak hat geschrieben: ... Alles wird von den Rückleuchten abgezwackt, bis auf die Blinker. Die kabel kommen von vorne unter dem Armaturenbrett hervor. Auf diesen Kabeln ist allerings nur Blinker L und R. Warnblinker liegt dort nicht an ! Warum ? Michi ...

Da die Blinker L + R verdrahtet sind ergibt sich die Sonderschaltung Warnblinken.

Lese einmal hier : viewtopic.php?f=9&t=6405
und hier : viewtopic.php?f=9&t=694&p=13779
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Verkabelung Anhängersteckdose

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Sonntag 3. Dezember 2017, 12:55

Moin
Ich weiß nicht, ob du mich nicht verstanden hast, oder ich dich nicht.
Für den Blinker gehen 2 Gelbe Kabel nach hinten. Auf diesen ist Strom, sobald ich mit dem Blinkerhebel blinke. Schalte ich nun das Warnblinklicht ein, habe ich dort keinen Strom.

WhatsApp Image 2017-12-03 at 12.35.03.jpeg

Auf dem Bild sieht man die beiden gelben Kabel die nach hinten zur Steckdose gehen.

MfG
Michi

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7552
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Verkabelung Anhängersteckdose

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 4. Dezember 2017, 03:47

Das Bild zeigt es :

An beiden Anschlüssen wird es nie blinken, da die Kabel grau / rot für das Rücklicht rechts sind und das Kabel grau / schwarz für das Rücklicht links sind.

Die Prüfung mit Lampe kann man bei Parkstellung des Zündschalters und Lenksäulenschalter nach links und rechts schalten.
Bei Gelegenheit kann man die gelben Kabel zum Lenksäulenschalter gegen grau / rot + grau / schwarz 0,75 mm² entsprechender Länge tauschen ... !

Du musst nach einem Kabel grün / rot für die rechten Blinkleuchten und grün / schwarz für die linken Blinkleuchten suchen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Verkabelung Anhängersteckdose

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Montag 4. Dezember 2017, 09:10

Moin
Danke erstmal.
Aber wofür wurden diese Kabel dann mal an die Steckdose vom Anhänger gelegt?
Kann ich das Binklickt nicht auch einfach von den Rückleuchten abzwacken?
MfG
Michi

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7552
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Verkabelung Anhängersteckdose

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 5. Dezember 2017, 05:35

Die Kabel zu den Heckblinkern sind gerade so ausreichend für 1 Lampe 12 V / 21 W. Die wird dunkler wenn man eine gleiche Lampe im Hänger dazu schaltet.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste