Zentrales Pluskabel verlegt

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7760
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Zentrales Pluskabel verlegt

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 9. November 2018, 04:39

Es geht um das dicke rote Kabel vom Anlasserplusanschluss für das komplette Bordnetz.
Das habe ich bis zum Batterieanschluss zurück gebaut und damit von 3,80 m auf 2,20 m verkürzt.
Der geringe Spannungsabfall ergibt eine grössere Spannung für die Zündung, da der Spannungsabfall über dem Batteriepluskabel zum Anlasser beim Starten entfällt.

Zentraler_Pluspol.JPG

Der originale Kabelweg. Es gab die Vorschrift, das an den Batteriepolen nur die Kabel zur Masse und zum Anlasser bedestigt werden durften.
Beim Wartburg ergibt das ein Kabelweg von 3,80 m zwischen Lichtmaschine und Batteriepluspol.

PLUSPOL.JPG

Aus dem Kabelbaum das rote Kabel zurück gebaut. Das wurd dann noch ausreichend isoliert.

Pluskabel_Batterie.JPG

Hier an einer kleinen Batterie. Da es noch keine Sicherung gibt ist die Isolation bestmöglichst auszuführen !

Was bringt das ? Eine kürzere Ladezeit. Hier die Änderung in Volt, Ampere und Watt :

Formel : Kabellänge / Querschnitt * OhmMeter
Volt = Meter / mm² * 0,0171 ( für Kupferdraht )

Für 12 V - Anlagen

Dehstrom 42 A - 590 W :

Originale Kabellänge : 3,80 m mit 4 mm² = 0,02 Ohm = U ( 42 A ) = 0,84 V Verlust.
Hat die LIMA 14,4 V dann kann der Strom von 42 A bis zur Batteriespannung von 14,4 - 0,84 V = 13,56 V fliessen.
35,3 W vernichtet das Kabel.

Geänderte Kabllänge : 2,20 m mit 4 mm² = 0,015 Ohm = U ( 42 A ) = 0,86 V Verlust.
Hat die LIMA 14,4 V dann kann der Strom von 42 A bis zur Batteriespannung von 14,4 - 0,63 V = 13,77 V fliessen.
26,5 W vernichtet das Kabel.

Drehstrom 57 A - 800 W :

Originale Kabellänge : 3,80 m mit 4 mm² = 0,02 Ohm = U ( 57 A ) = 1,14 V Verlust.
Hat die LIMA 14,4 V dann kann der Strom von 57 A bis zur Batteriespannung von 14,4 - 1,41 V = 13,26 V fliessen.
80,4 W vernichtet das Kabel.

Geänderte Kabllänge : 2,20 m mit 4 mm² = 0,015 Ohm = U ( 57 A ) = 0,86 V Verlust.
Hat die LIMA 14,4 V dann kann der Strom von 57 A bis zur Batteriespannung von 14,4 - 0,86 V = 13,54 V fliessen.
49,1 W vernichtet das Kabel.


Für 6 V - Anlagen GL - LIMA max. 330 W :

Originale Kabellänge : 3,80 m mit 6 mm² = 0,01 Ohm = U ( 44,6 A ) = 0,84 V Verlust.
Hat die LIMA 7,4 V dann kann der Strom von 44,6 A bis zur Batteriespannung von 7,4 - 0,84 V = 6,56 V fliessen.
37,5 W vernichtet das Kabel.

Geänderte Kabllänge : 2,20 m mit 6 mm² = 0,0063 Ohm = U ( 44,6 A ) = 0,28 V Verlust.
Hat die LIMA 7,4 V dann kann der Strom von 44,6 A bis zur Batteriespannung von 7,4 - 0,63 V = 6,77 V fliessen.
28,1 W vernichtet das Kabel.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 865
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Zentrales Pluskabel verlegt

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Freitag 9. November 2018, 08:55

{kratz}
Wartburg - aus freude am schrauben ...


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste