Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 13. August 2019, 08:09

Hallo an Alle.
Suche eine Steini KTZ-Zündung für einen W353 12Volt neu oder gebraucht.
Könnte auch elektronisch "defekt" sein, wichtig wäre, daß die Zündanlage kompl. wäre.
Leider kam ich bei den letzten Inseraten immer zu spät.
Eine BItte hätte ich: Da ich nicht immer im Forum sein kann, wäre eine Benachrichtigung über ein Verkaufsangebot per PN an meine E-mail Adresse sehr erwünscht.
Ich bedanke mich im Voraus bei allen Usern bzw Anbietern.
Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3811
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. August 2019, 09:35

Hallo Frank, Du bist ja sehr beharrlich bei der Suche nach einer Steini-Zündung. Darf man daher fragen, warum es ausgerechnet diese Zündung sein soll? Es gäbe ja auch noch Alternativen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 13. August 2019, 10:03

Hallo Bic.
Ja warum..... :-)
Ich habe in zwei meiner Fahrzeuge diese Zündung verbaut. Seit vielen Jahren läuft dieses Zündsystem völlig problemlos.
Schön ist auch die Möglichkeit jeden einzelnen Zylinder einzeln genau einzustellen.
Es gibt ja auch andere Systeme mit einem " Kontakt " für alle drei Zylinder. Find ich persönlich nicht so doll.
Ja klar muß es nicht zwingend das selbe sein, aber wenn man mit einer Sache eigentlich sehr zufrieden ist, will man doch bekannter Weise gerne dabei bleiben.
Hast du eine ander Mögichkeit??? Oder kannst du mir was empfehlen, womit du gute Erfahrungen hast? Kennfeldzündung drehzahlabhängig z.B. ?
Bin für jeden Hinweis bzw. Empfehlung dankbar.
Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3811
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. August 2019, 11:31

Kfz-Frank Glaubitz hat geschrieben:Hallo Bic.
Ja warum..... :-)
Ich habe in zwei meiner Fahrzeuge diese Zündung verbaut. Seit vielen Jahren läuft dieses Zündsystem völlig problemlos.

Ok, das ist nachvollziehbar - ein gewisser Konservatismus schadet ja auch nicht.

Schön ist auch die Möglichkeit jeden einzelnen Zylinder einzeln genau einzustellen.

Das wurde hier auch schon diskutiert und ich selbst halte es für eine Unmöglichkeit, nach den üblichen Verfahren mit Uhr und Lampe die Zündung wirklich genau einstellen zu können. Lies mal ab hier: klick!

Es gibt ja auch andere Systeme mit einem " Kontakt " für alle drei Zylinder. Find ich persönlich nicht so doll.

Das ist gar nicht so schlecht. Für den einem "Kontakt" wird ja lediglich ein Basis-/Bezugswert eingestellt, den Rest errechnet sich die Anlage als Abweichung vom Bezugswert selbst. Stellt man diesen Bezugswert vorher tatsächlich mit höchstmöglicher Genauigkeit ein (da dies statisch erfolgt ist es auch möglich), ist die Angelegenheit schon ziemlich präzise.

Hast du eine ander Mögichkeit??? Oder kannst du mir was empfehlen, womit du gute Erfahrungen hast? Kennfeldzündung drehzahlabhängig z.B. ?
Bin für jeden Hinweis bzw. Empfehlung dankbar.

Du meinst sicher eine kennliniengeführte Zündung, für ein Kennfeld (3-dimensional) bräuchte es noch einen weiteren auszuwertenden Parameter, z.B. den Saugrohrunterdruck oder die Drosselklappenstellung.

Obwohl nun andere von den Kennlinienzündungen begeistert sind, halte ich jedoch diese für einen normalen Gebrauchsmotor nicht für erforderlich, warum, das hatte ich hier im Forum bereits mehrmals geschrieben. N.m.E. reicht für den "Alltagsoldtimer" eine der preiswerten Anlagen mit dem festen Geberversatz aus, wie z.b. die Ungarnzündung, mit welcher ich nur gute Erfahrungen sammeln konnte. Wenn du jedoch auf die Möglichkeit, jeden einzelnen Zylinder einzeln einzustellen nicht verzichten möchtest, käme z.B. die Laubtec-Zündung in Frage:

DSC06764.jpg

hier werden die drei Zündmodule an Stelle der Unterbrecher direkt auf die originale Grundplatte geschraubt. Diese Zündung hat bei mir die Ungarnzündung ersetzt, aber nur deshalb, weil die Laubtecmodule die erforderlichen 7A für Hochleistungszündspulen schalten können, wozu die anderen alle nicht, oder nur mit Risiko in der Lage sind. Und naja, funktionieren tut die Anlage selbstverständlich auch und der Preis liegt in etwa bei dem einer Steini.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 13. August 2019, 18:48

Hallo Bic.
Vielen Dank für deine so ausführlichen Beschreibungen.
Bin noch in meiner Firma arbeiten. Werde mir deine Ausführungen heute Abend einmal genauer zu Gemüte führen. Vielen Dank erst einmal.
Viele Grüße Frank

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 20. August 2019, 11:06

Hallo Bic.
Leider komm ich arbeitsbedingt nicht dazu täglich das Forum zu verfolgen.
Die Zündung auf dem Foto, was ist das genau für eine Ausführung? Dem Foto nach zu urteilen ist diese im 311er verbaut?
Ist die kompl. Elektronik in der Platine verbaut oder gibt es da ein externes Steuergerät?
Was häst du von der Kennfeldzündung von "Projekt 601" ?
Ist alles nicht ganz so zeitlich wichtig, Motor ist erst zum aufbohren und schleifen, aber man muß sich ja um alles kümmern.
Wünsche dir noch einen schönen möglichst stressfreien Tag.
Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3811
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 20. August 2019, 13:13

Hallo Frank,

Kfz-Frank Glaubitz hat geschrieben:....Die Zündung auf dem Foto, was ist das genau für eine Ausführung? Dem Foto nach zu urteilen ist diese im 311er verbaut?....Ist die kompl. Elektronik in der Platine verbaut oder gibt es da ein externes Steuergerät?...

Ich schrieb ja schon, die Zündung sei von Laubtec: http://www.laubtec.de/. Eingebaut ist diese bei mir in einem 353/1-Motor, welcher sich allerdings in einem F9 befindet. Ein externes Steuergerät besitzt die Zündung nicht, die drei roten Module ersetzen direkt die Unterbrecher, alles was an Elektronik erforderlich ist, ist in diesen Alu-Klötzen vergossen. Besondere Gimmicks hat die Zündung nicht, lediglich eine Stillstandsabschaltung zur Schonung der Zündspulen ist vorhanden. Wichtig für mich war/ist der vom Hersteller angegebene hohe Nenn-Schaltstrom von 7A, diesen benötige ich zum Betrieb von Hochleistungszündspulen. An sonst sind die Anlagen Einzelanfertigungen, man muss Laubersheimer ein Zündgehäuse nebst Grundplatte hingeben und bekommt die Anlage dann einbaufertig und verdrahtet zurück - nur Einstellen muss man dann noch selbst. Übrigens, Laubersheimer "bastelt" solche Zündungen für alle möglichen Fahrzeuge, musst Du einfach mal googeln - am besten mit der Bildersuche.

Was häst du von der Kennfeldzündung von "Projekt 601" ?

Das Thema hatten wir schon mal, z.B. hier http://w311.info/viewtopic.php?f=26&t=15528&hilit=kennlinie&start=30#p193157
. Schon da schrieb ich ja, dass ich den Dingern nicht traue (allerdings ohne eigene Erfahrungen zu haben), da wohl zum einen niemand die Kennlinie kennt (frankyracing wollte die ja mal messen) und da zum anderen auch das Manual von ziemlich viel Unkenntnis zeugt.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 20. August 2019, 19:00

Hallo Bic.
Ja und genau das ist das Problem. Keiner weis da was genaueres.
Ich bin deshalb so interessiert an der KTZ von Steini , da ich diese Zündanlage in meinem W353er und auch in einem Melkus -Motor mit Dreivergaseranlage in meinem Straßenbuggy auf Wartburgbasis betreibe. Seit Anfang an keinerlei Probleme. Tausende Kilometer mit beiden Fahrzeugen echt ohne jegliche Vorkommnisse. Auch mit großen Zündspulen. Der Dreivergasermotor geht wirklich sehr gut, auch im oberen Drehzahlbereich keinerlei Probleme. Ja sicherlich muß ich mir dann Gedanken machen über eine andere Zündanlage wenns absolut keine Steini mehr gibt. Mal schauen was die Zeit so bringt. Motor ist ja erst in der Fertigungsphase,aufbohren hohnen usw.
Vielen Dank für deine so interssanten Infos. Werde mal Googln. PS: mein Kumpel baut seit vielen Jahren ein F9 Cabrio auf...sehr schöne Fahrzeuge, oder wars ein F8.....oh sorry will nix falsches behaupten.
Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3811
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 20. August 2019, 21:21

Kfz-Frank Glaubitz hat geschrieben:....Ich bin deshalb so interessiert an der KTZ von Steini , da ich diese Zündanlage in meinem W353er und auch in einem Melkus -Motor mit Dreivergaseranlage in meinem Straßenbuggy auf Wartburgbasis betreibe....

Das verstehe ich und ich hab ja gar nichts gegen die Steini. Das Einzige was mir daran mißfällt, ist halt der der mechanische Aufbau (Leiterbahnen ungeschützt, keine Lötfestpunkte/Klemmenstellen/Zugentlastung für die Anschlußkabel, komische Befestigung der Segmente mittels Klemmen durch U-Scheiben, etc.). Das ist bei der Laubtec solider gelöst.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Magura89
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 22. September 2017, 15:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Magura89 » Sonntag 1. September 2019, 20:36

Hallo, ich hätte einen zum Abgeben

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Montag 2. September 2019, 07:38

Hallo Magura 89.
Ich möchte diese Steinizündung sehr gerne erwerben.
Hab dir dazu einen PN geschrieben. ich freue mich sehr.
Viele Zweitaktgrüße, Frank

Kfz-Frank Glaubitz
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Suche Steini KTZ Wartburg 353 12Volt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 10. September 2019, 13:48

Hallo an Alle!
Ich freue mich sehr! Konnte eine Steini - Zündung erwerben !!!!!!!!!!
Damit ist die Suche erfolgreich " BEENDET ".
Vielen Dank noch einmal an den " VERKÄUFER " für den so netten Kontakt !!!!!!

Viele Zweitaktgrüße, Frank


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste