Alternative Lichtmaschine 353 W

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Dienstag 29. März 2016, 21:03

bic hat geschrieben:
Schau am besten mal auf die lichtmaschine welche Teilenummer drauf steht
Vielleicht kann man die sucherei so leicht eingrenzen?!

.... also ich weiß nicht, früher sind wir wegen so was mit nem Zettel mit dem Maßen drauf und nem Zollstock zum Messen zum Autoverwerter aufn Hof gefahren.

:smile: :smile: :shock: :lol:

Hmja, kenn ich irgendwoher. :smile:
Genau so in der Art bin ich ja seinerzeit auf die BMW-Lima gekommen ...
(Das Fabrikat ist mir zwar nicht sympathisch; aber ich hab's einfach nicht über mich gebracht, Teile vom KdF-Wagen in meinen Barkas einzubauen :? - Da hab ich nen Spleen: alles, aber kein KdF-Wagen ... ;--) :-|

Gruß
Tommy
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 29. März 2016, 21:08

Tommy_OAL hat geschrieben:...Das Fabrikat ist mir zwar nicht sympathisch...

Wieso .... ist doch ne Nebenlinie in der Verwandschaft :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Dienstag 29. März 2016, 21:13

Hmm. Naja, angeheiratete Verwandtschaft. - Noch dazu lauter Zwangsehen ...

Ich will das jetzt nicht weiter ausbreiten; aber ursprünglich hatte Jörg Skafke Rasmussen ja mit Adolf H. nun wirklich gar nichts zu tun. :-|

Gruß
Tommy
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Dienstag 29. März 2016, 21:21

Achsoo, jetzt kapier ich's erst ...
Du meintest: BMW und EMW. - Mmja, das geht auf, ganz klar.
Ich mag die Autos mit dem weißblauen Propeller trotzdem nicht - was wahrscheinlich mit meiner Herkunft in der Nähe der Weißwurstmetropole zu tun hat. BringMichWerkstatt fahren hier nur entweder widerliche Yuppies (die haben die Neueren) oder aber entsetzliche Prolls (die haben die älteren). - Ganz anders bei den Moppeds des gleiche Fabrikates - die werden überwiegend von seriösen Herren gereiften Alters (wie mir :-| ) gefahren ...

Gruß
Tommy
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8827
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 29. März 2016, 21:24

Ändert nüscht an der Tatsache, dass man ab und an mal mit m Zollstock zum Schrotti muss. Die Jungs haben ein Auge...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 29. März 2016, 21:45

Tommy_OAL hat geschrieben:... BringMichWerkstatt fahren hier nur entweder widerliche Yuppies (die haben die Neueren)

Nu aber :x , meiner ist gerade im Dezember vom Band gerollt und mit knapp 60 bin ich wahrlich kein Yuppie (aber dann doch vielleicht widerlich :shock:).
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Mittwoch 30. März 2016, 01:22

bic hat geschrieben:
Tommy_OAL hat geschrieben:... BringMichWerkstatt fahren hier nur entweder widerliche Yuppies (die haben die Neueren)

Nu aber :x , meiner ist gerade im Dezember vom Band gerollt und mit knapp 60 bin ich wahrlich kein Yuppie (aber dann doch vielleicht widerlich :shock:).


Hmm. Liegt wahrscheinlich am Wohnort; Du kommst halt nicht aus München oder dem südlichen Umland. - Da ist das so. Wirklich!

Abgesehen davon wollte ich Dir bestimmt nicht zu nahe treten :-| ;--)

Gruß
Tommy
(der ja selber ein Mopped dieser Marke hat, also das Maul nicht zu weit aufreißen sollte ... ;--) ;--) )
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 30. März 2016, 01:53

Jo, ich wohne vor dem Weißwurstäquator und auch an sonst ist alles gut - aber wir sollten jetzt mal den OT lassen, sonst kommt MBaetz nie zu seiner Lima.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Tobias
Strafzettelquittierer
Beiträge: 435
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 21:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1959
Wartburg 353 1974
Simson Schwalbe
MZ ETZ 250
Moskwitsch Tretauto
Wohnort: Delbrück

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tobias » Mittwoch 30. März 2016, 07:05

Wenn ich noch einen Tip geben darf:

Die Geschichte mit dem Zollstock und der Autoverwertung habe ich letztes Jahr bei mir angewandt bei meinem 353.
Die Lima vom Ford Ka hat ganz gut gepasst, lässt sich mit 3 Schrauben festschrauben. Man muss nur einen anderen Spannbügel nehmen oder den originalen ''S-förmig'' biegen.

OT: ich bin leider weder seriös, noch im höheren Alter, habe aber auch so eine tolle Boxer BMW. Muss ich die jetzt verkaufen? :shock: -gummi-
Was nicht passt,wird passend Poliert

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Freitag 1. April 2016, 20:38

Tatsächlich war in einem Shop die hella lichtmaschine zu finden.
Nachdem ich bestellt hatte am nächsten Tag kam dann das man diese Maschine nicht liefern kann. Bietet einen ausweich Artikel an...
Dieser ist komplett anders Bohrungen.... Aufhängung.... Riemenscheibe....
Zurück gesendet und beschrieben was sie denken mir da zu liefern...
Antwort war dann das anscheinend sie selbst falsche Daten bekommen weil sie selbst sehen das der Artikel keinesfalls als alternative in Frage kommt.
Allerdings können Sie keinen Ersatz sowieso anbieten
Da es keinen alternativen Artikel gibt ...
Ohne worte

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7758
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 2. April 2016, 05:39

MBaetz hat geschrieben: ... Ok... Allerdings der Sinn von 2 Sachen erschließt sich mir nicht .... Das wäre : Im Heck das mit den Bremsleuchten und das mit dem Blinkern im Heck ...

Bremsleuchten über einen Draht schalten und kontrollieren.
Hier beschrieben : http://w311.info/viewtopic.php?f=9&t=1163

MBaetz hat geschrieben: ... D.h. du hast separat plus in den Kofferraum gelegt oder wie ???
Warum hast du es nicht mit vorne angeschlossen ? ...

Genau und der ist 10 mm² Rot.
Im Heck habe ich auch eine Steckdose montiert. Gedacht für die Kühlbox - aber über diese kann ich auch die Batterie laden und puffern.
Hauptsächlich aber für die stärkeren Bremsleuchten mit 35 W Halogen.

H_HALO_1.jpg
H_HALO_1.jpg (18.92 KiB) 8438 mal betrachtet

Und hier die Schaltung :

HeckBremsleuchtenRelais.jpg

Baustein zum schalten der Blinklampen im Anhänger :
Dieser Baustein steuert die Blinklampen ohne zusätzliche Belastung der Kabel zum Lenkerschalter / Warnblinkschalter. Dafür ist ein Dauerplus erforderlich. Ein Kabel mit 0,5 mm² für die Kontrollleuchte muss man neu ziehen.

HaengerBlinkRelaisAnsicht.jpg
HaengerBlinkRelaisAnsicht.jpg (25.92 KiB) 8438 mal betrachtet
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Dienstag 19. April 2016, 16:17

Wie sieht es aus hast du nochmal nachsehen können welche Nummer auf der
Lichtmaschine zu lesen ist oder auch nicht mehr zu lesen ist ...??

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Donnerstag 28. April 2016, 20:56

Sorry,
hab ich vergessen. - War in letzter Zeit bissel viel los bei mir.
Aber: danke für die Erinnerung ...

Gruß
Tommy
(den interessieren würde, welcher Shop das war, der blind die falsche Lima geliefert hatte ...)
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Donnerstag 28. April 2016, 23:11

Den Shop Namen darf ich hier glaube nicht nennen ?
Es war jedenfalls kein üblicher Händler wie die die jedem hier bekannt sind.
Es war ein Händler der lichtmaschinen und anlasser verkauft
Und nichts anderes.
Dieser Händler wie gesagt schiebt die schuld auf hella weil von dort falsche Daten angeblich ankommen und falsche ausweich Teilenummern genannt werden.
Aber so glaube ich das auch nicht
Man sieht ja eindeutig wenn man die nummer im Internet nur bei einer Suchmaschine eingibt das es dann eine ganz andere ist wo die Aufhängung komplett anders ist ....

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Freitag 29. April 2016, 11:11

Okay.
Also: ich war eben in der Garage bzw meinem "Lager" im Dachboden.

Das ist das Typenschild der Original-Bosch-Lima:
Screenshot 2016-04-29 11.06.21.JPG


Das ist die Bosch Lima (rechts, hier mit der Riemenscheibe, die für den BMW passt) neben der Originalen (links):
Screenshot 2016-04-29 11.06.48.JPG


Und so sieht die (äußerlich identische) Nachbau-Lima im Barkas eingebaut aus:
Screenshot 2016-04-29 11.07.18.JPG


Wie gesagt: man muss nur die Riemenscheibe wechseln; die vom BMW passt in der Spurlage nicht. - Ich hab, wie man beim Einbau-Bild sieht, außerdem die Haupt-Befestigungssschraube von M8 auf M10 vergrößert. War mir sympathischer.

Ich hoffe, das hilft.
Wie gesagt, ist mir unklar, wie der fragliche Shop das nicht hinkriegen konnte. Ich hatte damals überhaupt kein Problem bei der Bestellung (bei dem Shop, den ich weiter oben verlinkt hatte).

Gruß
Tommy

PS: Achsoja, und man muss die Kabelanschlüsse umstricken, weil die Bosch- bzw BMW-Lima (die gleiche wurde, wie mir eben beim suchen in der Bucht nach dieser Bosch-Nr aufgefallen ist, anscheinend auch noch bei einigen Mercedes-Modellen verwendet) einen M8-Schraubanschluss für das dicke Ladestromkabel hat. - Ich persönlich würde außerdem unter Umständen überlegen, dieses Kabel gegen ein stärkeres auszutauschen ... Die 80 bzw 90A (offenbar frühere und spätere Ausführung) sind halt ne Menge Holz. - Ob die wirklich fließen, hängt aber natürlich von der Stromabnahme bzw dem Innenwiderstand der Bakterie ab ... - Wenn da ne kleine Batterie drin ist, nimmt sich die nicht mehr als vielleicht 30 oder 40 A ...

Na - und um aufs Eingangsproblem zurück zu kommen:
Vielleicht liegt der Hase überhaupt hier begraben. - Wo hast Du denn die Spannung gemessen?
Vielleicht IST die Original-Lima gar nicht überfordert, sondern es geht einfach nur der Strom durch zu dünne Leitungen und/oder schlechten Anschlüsse verloren. - Ich würde in solchen Fällen dazu neigen, DIREKT an der Lima zu messen; also + direkt am Hauptstromkabelanschluss, - direkt an der Masse der Lima. - Und zwar natürlich unter voller Belastung - mit vollem Christbaum, Heckscheibenheizung, Gebläse etc. - und bei etwas angehobener Drehzahl. (Dass sie im LL zusammenfällt, ist eher normal. - Liegt einfach daran, dass die Lima übersetzungsbedingt bei Motorleerlauf noch nicht die maximale Ladeleistung bringt ... Und das ist, neige ich zu behaupten, gut so! - Würde man sie so übersetzen, dass sie schon im Leerlauf maximal lädt, hätte man Probleme mit der LL-Drehzahl, die dann deutlich absinkt, wenn man alles einschaltet.
Ich persönlich bin ja ein bekennender und praktizierender Verfechter des Amperemeters: da sieht man dann halt, was WIRKLICH abläuft, also ob das Strom-Konto gerade im Soll oder im Haben ist ... - Aber das ist natürlich schon ein bisserl Verdrahtungsaufwand ....
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Sonntag 1. Mai 2016, 02:51

Erstmal wirklich herzlichen vielen mega grossen Dank für die nummer damit ich jetzt eine passende größere bestellen kann !!!!!!!
Ampere Meter hab ich drinnen....
Habe spass halber an der Lima direkt gemessen ... Fast derselbe wert wie an der Batterie...
Naja das teil ist ja seit 30 Jahren nun drinnen .... Darf man ja nicht so vergessen.
Die Lima hat bestimmt n Dioden schaden oder so ...
Im standgas flackert auch ungemein stark das Licht... Bei Abblendlicht flackert es deutlich langsamer... Und die lade Spannung ändert sich um ca 0.5 Volt hin und her... Immer im Takt...
Dadurch denke ich das das standgas unregelmäßig ist... Durch ebza die ja immer etwas einen anderen Spannungsversorgungswert bekommt...
Kabel sind dick genug ... Masse usw habe ich alles verändert.
Die lade Leitung ändere ich gerne noch um.
Reicht es eine 2. Einfach mit drauf zu klemmen oder sollte man eine ganz dicke kaufen?
Also das man nur eine hat..?!
Die Batterie nimmt sicher genügend auf
Sie hat 52 AH und 440 Ampere .... desweiteren ist sie neu
Im 1.3er macht es eine Bosch lichtmaschine da habe ich bereits vor 10 Jahren umgebaut.
Dort habe ich aber Zig Verbraucher mehr ...
Ja Kabel habe ich ohne ende drinnen...
Hifi Anlage... 2 sitziger Umbau... sitzheizung...spiegelheizung... elektrische Fenster Heber... Zusatz Instrumente für Drehzahl Öltemperatur Digitaluhr Spannung usw..
Naja und am meisten brauchen die 6 Scheinwerfer Strom und die Fenster Heber schlucken 30 ampere ... Bei Bedienung versteht sich .
Ja der 1.3er ist verbastelt und verbaut... Meine Jugend Sünde... Aber damals für 600 DM gekauft im Jahr 2000.
Nie bereut... Damals 100000 km gefahren innerhalb 2 Jahre ohne einmal liegen zu bleiben .

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7758
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 1. Mai 2016, 07:04

Vielleicht ist bei dir eine Riemenscheibe vom TRABANT 601 verbaut. Die hat einen Aussendurchmesser von 90 mm und ist entsprechend grösser.

MBaetz hat geschrieben: ... Naja das teil ist ja seit 30 Jahren nun drinnen .... Darf man ja nicht so vergessen. Die Lima hat bestimmt n Dioden schaden oder so ...

Das kann sein - mus aber nicht.
Dazu die LIMA zerlegen und die Dioden einzeln auf Durchgang und Sperrichtung messen.

MBaetz hat geschrieben: ...Im standgas flackert auch ungemein stark das Licht... Bei Abblendlicht flackert es deutlich langsamer... Und die lade Spannung ändert sich um ca 0.5 Volt hin und her... Immer im Takt...

Das kann an der LIMA selber liegen. Mehrere mit diesem Effekt hatte ich schon in der Hand.
Die Spannung am Anschluss D+ wird an 3 Zusatzdioden gemessen und der Regler schaltet den Rotor EIN + AUS. An diesem Anschluss ist auch die Ladekontrolle angeschlossen. Der andere Anschluss der LK geht an den Zündschalter 15 / 54. Dort liegt die Batteriespannung an. Hat die LIMA die AUS - Schaltspannung erreicht, sieht der Regler die Batteriespannung über die Ladekontrolle ! Das verzögert die Regelgeschwindigkeit und das Licht flackert mit der Hysterese zwische EIN + AUS des Reglers.
Ich habe dann die 3 Erregerdioden SY 360-1 gegen 3 A - Dioden SY 351 getauscht. Das brachte keinen Erfolg. Ich habe dann bei mir in die Leitung zur LK eine Diode SY 360-2 mit Kathode zum Anschluss D+ eingebaut. Bei hohen Belastungen trat das flackern wieder auf.

R_57A.JPG

Hier sah ich, das die Wicklung unsymetrisch im Stator liegt. Von Innen nach Aussen ergibt das einen anderen magnetischen Fluss, der ja für jeden Wicklungsstrang gleich sein sollte.

ST_ALT.JPG

Noch deutlicher zu sehen.
Und nun - wirklich ...

ST_NEU.JPG

Die alte Wicklung entfernt und die neue Wicklung eingelegt.
Die Verschachtlung der 3 Stränge zu sehen. Dabei wurde die Drahtstärke von 1,0 mm auf 1,25 mm erhöht. Die Sternschaltung wurde nicht geändert.

Überlegt hatte ich die Wicklung zur Leistungssteigerung in Dreieck zuschalten. Die Spannung würde sich von 14,0 V : 1,73 auf 8,3 V verringern und ensprechend würde dann pro Spule die Windungszahl von 10 auf 18 Windungen vergrössert werden.
Der Strom von max. 57 A x 1,73 steigt dann auf 90 A und man braucht 100 A - Einpressdioden.
Das Ergebnis wäre dann eine LIMA mit 1,4 kW Dauerleistung ...
Hier die Rechenwerte mit EXCEL - Tabelle :

LIMA_Rechnen_100_A.JPG

Werte für 14,0 V= und 100 A Stromabgabe. Die Netzfrequenz von 50 Hz ist für Drehstromtransformatoren.

LIMA_Rechnen_75_A.JPG

Eine Leistung von 1,05 kW erhalte ich mit den verbauten Dioden 25 A. Der LIMA - Strom ist dann 75 A. Dann wäre der ohmische und induktive Widerstand der Wicklung zu dimensionieren ...

MBaetz hat geschrieben: ... Dadurch denke ich das das standgas unregelmäßig ist. Durch ebza die ja immer etwas einen anderen Spannungsversorgungswert bekommt ...

Die EBZA2s wird mit der Batteriespannung versorgt. Am Anschluss 15 kann man das messen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Sonntag 1. Mai 2016, 13:53

Hallo Andreas,
wie oft bei Deinen engagierten und fundierten Einträgen hab ich glaubich nicht alles zur Gänze verstanden; dennoch finde ich Deine Exkurse in die Welt der Elekrotechnik immer äußerst erhellend ...

Mit der Schaltung der Original-Lima (neuere Version, mit Anbauregler) hab ich mich auch schon mal befasst. - Dass der Anbauregler faktisch die Ist-Spannung quasi über die LKL am 15er Stromkreis im Bordnetz "abliest", hatte ich daraus allerdings bisher nicht erkannt ... Aber jetzt, wo Du es sagst (äh, schreibst) ...
Ich finde das im Grunde gar nicht blöd. Zwar hat man damit natürlich eine trägere, weniger präzise Regelung mit größeren Spannungssschwankungen; aber als Vorteil sehe ich, dass quasi der Spannungsabfall in der Ladeleitung automatisch kompensiert wird. - Die (im Westen) übliche Bosch-Schaltung, wo direkt der Lima-Ausgang geregelt wird, hat ja den Nachteil, dass zwar die Lima selbst immer konstant ihre rund 13,8 V (ja nach Ausführung) bringt - aber wenn meinetwegen 0,8 V über Spannungsabfall an der Masseverbindung des Motors, an der Ladeleitung Lima->Batterie oder im weiteren Verlauf der Stromkreise "verloren" gehen, merkt das der Regler nicht und die Spannung fehlt dann im Bordnetz. (Da war mir die alten Marelli-Schaltung, die ja eine reine Fremderregung vorsah, viel sympathischer; aber sie erforderte halt das seltsame Ladekontrollrelais, das die Mittelpunktspannung der drei Feldwicklungen abgriff – und somit bei Schäden an den Leistungsdioden nichts "merkte" und damit die LKL abschaltete, obwohl die LiMa überhaupt nichts "ins Netz förderte" ...)

So, wie Du das darstellst, hat also "meine" BMW-Lima (die von der Baugröße und der Gehäuseform ja faktisch identisch ist mit der Original-Lima des 353) wahrscheinlich nur eine andere Wicklung - und daraus resultiert der höhere Nennstrom.
Faktisch wird es allerdings so sein, dass für den Bastler. der weniger engagiert ist als Du und dem auch das notwendige elektrotechnische Grundwissen fehlt, der simple Wechsel der Lima der einfachere und schnellere Weg ist, zu mehr Ladestrom zu kommen ...

Gruß
Tommy
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Sonntag 1. Mai 2016, 16:10

Ja ich denke auch ein Wechsel der Lima ist wohl der einfachere weg ...
Zumal ich keine weitreichende Ahnung habe und ehrlich gesagt zu faul bin das in dem Umfang zu lernen um dort solch Werte zu berechnen.
Die 100 Euro für so eine lichtmaschine sind ja kein Weltuntergang.
Obwohl ich verblüfft bin wie man sich mit so einen Teil doch auskennen kann.

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Sonntag 1. Mai 2016, 17:40

Alles klar ...
Naja, natürlich kannst Du statt einem ganz dicken auch zwei dünnere Kabel verlegen ... Vielleicht das zweite dann gleich direkt zum A-Meter, wenn Du ein "voll durchflossenes" drin hast ... Oder zu dem Punkt, wo Du den Anschluss für die Scheinwerfer-Relais zusammenführst. Ist ja faktisch auch auf der "D"-Seite des Amperemeters ...

Was mich, nebenbei, wundert: Die Fensterheber ziehen 30 A??? - Alle zusammen? Sind es 2 oder 4? Wo sind die denn her? - Schaltest Du die dann über Relais? - (Wobei DIE ja nu nicht SOO das Problem sein werden; die hat man ja nicht wirklich im Dauereinsatz an.

Na, dann wünsch ich viel Glück. - Wie gesagt, diese Lima ist bei wirklich vielen BMW im Einsatz, die ist auch aus dem Nachbau-Bereich gut zu bekommen. Und da sind die Preise halt verträglicher: da bekommt man eine neue fast für den Preis einer gebrauchten Original-Bosch (bei der man "blind" dann auch nicht weiß, wie gut die Kohlen noch sind, wie lang es die Lager noch machen und ob noch alle Dioden knusper sind ...

Gruß
Tommy
(auch immer wieder sehr beeindruckt von Andreas' Wissen und seiner daraus sprießenden Kreativität ...)
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Sonntag 1. Mai 2016, 20:16

Ja die ziehen ordentlich ...
Die sind auch nicht so das Problem weil nur kurzzeitig im Einsatz
Ich habe alles mögliche über Relais bereits geschaltet...
Nsw. Fernlicht Abblendlicht... Zusatzfernscheinwerfern ...
Efh sitzheizung spiegelheizung Zig Anzünder
Bremslicht usw..
Die Lima kostet neu 109 Euro von bmw mit 80 A
Noname natürlich kein bosch etc ...

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7758
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 2. Mai 2016, 04:54

Tommy_OAL hat geschrieben: ... Da war mir die alten Marelli-Schaltung, die ja eine reine Fremderregung vorsah, viel sympathischer; aber sie erforderte halt das seltsame Ladekontrollrelais, das die Mittelpunktspannung der drei Feldwicklungen abgriff – und somit bei Schäden an den Leistungsdioden nichts "merkte" und damit die LKL abschaltete, obwohl die LiMa überhaupt nichts "ins Netz förderte" ...

Eine Fremderregung kann man auch bauen :
Das Kabel am Regler abziehen und mit 2,5 mm² verlängern und an den Anschluss 15 / 54 des Zündschalters anschliessen. Damit die Ladekontrolle wie gewohnt funktioniert, schaltet man vom Anschluss D+ ( war der Regler angeschlossen ) der LIMA einen Widertand von 22 Ohm nach Masse - ersatzweise eine Glühlampe 12 V / 5 W. Hat die LIMA ihre Nennspannung, verlöscht die Ladekontrolle. Die Regelung ist träger da die Messspannung von der Batterie gepuffert wird.

ABER : Mir war aufgefallen, das der Anlasser ohne Erregung der LIMA schneller drehte. Da die Anlassdrehzahl 300 U/min ist, drehte sich der Rotor mit 480 U/min. Bei dieser Drehzahl wird so viel Leistung erzeugt, das die Drehzahl des Anlasser abgebremst wird !

Man kann auch einen Regler der Gleichstromlichtmaschine einbauen :

viewtopic.php?f=9&t=325
Leider war das ein Holzweg ...

viewtopic.php?f=9&t=7433&p=94867
- auch zum Thema Lichtmachine viele Informationen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Samstag 14. Mai 2016, 05:29

http://www.directupload.net/file/d/4355/mmdudomr_jpg.htm

Bild

Info zum Umbau auf BMW Lichtmaschine im W353 :

1. Es empfiehlt sich nur der Umbau wenn man wirklich viel mehr Strom benötigt.
Dadurch die leistungsstärkere Lichtmaschine viel am Motor zerrt,
Muss standgas nachgestellt werden.
Jedoch ohne Verbraucher läuft er dann halt höher...
Wie man halt mag...
2. Solche Bastelei erfordert Zeit und Nerven und immer ein wenig Kleingeld ....
3. Der original Keilriemen passt bei mir nicht mehr.
Ich musste von 1150mm original auf 1175mm gehen. Keilriemen der 80er Jahre
Mercedes Benz S Klasse ist das dann.
Ansonsten liegt die lichtmaschine direkt an der Verbindung krümmer Vorschalldämpfer
An oder blockiert dort.
Der keilriemen 1200mm ist zu lang. Hier blockiert das Lüfterrad der Lichtmaschine
Dann vorne am Rahmen.
4. Eine recht lange M8 Schraube für die obere Befestigung wird benötigt.
5. Ladeleitung zur Batterie muss neu zusätzlich verlegt werden.
Die Originale schafft das nicht und wird innerhalb von Sekunden heiss wenn man
Abblendlicht Nebelleuchten Heckscheibenheizung und noch mehr gleichzeitig einschaltet
Ich habe hier 16mm ° direkt von der Lichtmaschine zur Batterie verlegt.
6. Die Masse habe ich vorsorglich einmal zur Karosserie und zum Getriebe gelegt zusätzlich zur originalen.
7. Anschlüsse müssen geändert werden auf 8mm Ring und 5mm Ring
8. Ich habe die keilriemenscheibe von der original Lima genommen.
Weil die andere keinen Keil hat und das finde ich nicht gerade gut.

Insgesamt lohnt der Aufwand bei viel Verbrauchern. Kein Licht flackert mehr ...
Das ruckeln ist tatsächlich auch weg was vorher bei wenig Gas auftrat.
Ebza braucht also wirklich einen exakten Strom und keinen schwankenden.
Kosten : lichtmaschine 119 Euro . Keilriemen 9 Euro. Kabel 7 Euro. Plus kabelschuhe 2 euro
Zeit wenn man weiss wie ca. 2 stunden
Zeit wenn man nicht weiss wie ca. 5 Stunden

Zusätzlich werden 50 euro Pfand berechnet bei dem Anbieter für die lichtmaschine.
Ich habe einen uralte defekte von einem Renault hin geschickt und meine originale
Behalten. Das Pfand wurde trotzdem erstattet.

Die lichtmaschine leistet 90 ampere. Die mit 80 ampere hat dieselben abmessungen.

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Samstag 14. Mai 2016, 16:13

Schön, dass alles geklappt hat ...
Was mich aber wundert: die Lima, die Du gekauft hast, ist offensichtlich ja doch DEUTLICH größer als die Originale. Das war bei meiner nicht der Fall - siehe die Vergleichsbilder. – Demnach sind offensichtlich doch nicht alle Nachbau-Limas gleich ...
Und zwar offensichtlich auch nicht hinsichtlich der Charakteristik des eingebauten Reglers. - Bei der, die ich drin habe, stellt die Leerlaufeinstellung in Wahrheit kein Problem dar. Denn im Leerlauf tut sich noch so gut wie nichts (sieht man am Amp-Meter). Die Lima "kommt" erst bei etwa 1200/min Kurbelwellendrehzahl. Dann zwar heftig, wenn ich (im Barkas) beide Batterien ordentlich entleert hatte - denn allein die 135-Ah-Bleigel-Versorgungsbatterie zieht sich dann mehr als 50A (AmpMeter auf Anschlag). Insofern ist das Ansprechen des Motors aus dem Standgas heraus etwas verschlechtert. Mit dem LL selbst hatte ich aber keine Probleme. (Direkt nach dem Start läuft die Lima auch erstmal völlig "leer" mit; da leuchtet dann auch noch die LKL und die A-Meter bleiben beide auf Null (bzw der für die Starterbatterie leicht im Minus); dann ist die LL-Drehzahl auch etwas höher (etwa 1100 statt der normalen 900...950). Erst wenn die Drehzahl einmalig auf rund 1300 angestiegen ist, schaltet der Regler offenbar durch - dann hab ich wieder etwa 900 bei kaltem und 950...980 bei kaltem Motor.) Die Beeinflussung durch das Zuschalten von Verbrauchern ist minimal.

Was mich wundert: warum brauchst Du einen anderen Riemen? Du hast doch sicher wieder die serienmäßige WaBu-Riemenscheibe dran - oder nicht? - Oder muss die Lima wegen der größeren Abmessungen anders eingestellt werden, kann also nicht ganz "zurück" gestellt werden? Und wenn ja, WO steht sie denn an? Hinten am Motorträger? - Sorry, auch dieses Problem hatte ich nicht (s. Bild in eingebautem Zustand); tut mir leid, wenn ich Dich da in die Irre geführt habe ...

Hinsichtlich des Ruckelns konnte ich übrigens durch die andere Lima keinen Unterschied feststellen: weder mit der Original-EBZA noch mit dem Nachbau-Leistungsteil von "TManiac" ... - Ich mag das auch nicht; es ist einer der Gründe, warum ich mal die Kennfeldzündung ausprobieren mag - vielleicht kann man durch eine entsprechend angepasste Zündkurve (spät in genau diesem Bereich, also n knapp über Leerlauf und Last ebenso) etwas verbessern. Die Idee dabei ist, dass man in diesem Zustand mit mehr Drosselklappenwinkel fahren muss und dadurch die Sache nicht so sensibel ist. (Der B1000 hat ja ein Gasgestänge - da gibt es offenbar das Problem, dass die Bewegungen des Motors in den Motorlagern zu einem gewissen Aufschaukeleffekt führt. - Beim 353 wurde ja - nach meinem Wissen genau aus diesem Grund - auch schon beim BVF von Gestänge auf Seil umgebaut ...

Egal, ich schweife ab ...
Jedenfalls schön, wenn es funktioniert hat.

Gruß
Tommy
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Samstag 14. Mai 2016, 18:56

Ja der größere längere Riemen ist notwendig
Da die lichtmaschine unterhalb vom Bund des vsd und krümmers
Hin muss da diese sonst an den vsd und krümmer verbindungsanschluss blockiert.
Praktisch bis zum Ende des originalen spann bügels muss die Lima gesetzt werden.
Ja und trotz der größeren Riemen Scheibe lädt die lichtmaschine bei standgas.
Selbst wenn er fast ausgeht lädt die lichtmaschine mit ca 15 ampere.
Bei normal standgas ca 25 ampere
Die ladekontrolleuchte geht auch sofort aus und bleibt aus sie flackert nicht mal selbst wenn der Wagen droht fast auszugehen.

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Sonntag 15. Mai 2016, 17:57


Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Montag 16. Mai 2016, 22:56

Interessanter Umbau das!
Daß die EBZA soo emfindlich auf Spannungsschwankungen reagiert, hätte ich mir nicht vorgestellt. Kann es sein, daß das noch irgendwo anders eine Baustelle ist?
Tommy_OAL hat geschrieben:dann hab ich wieder etwa 900 bei kaltem und 950...980 bei kaltem Motor.
Und was hast Du bei kaltem Motor???


Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Dienstag 17. Mai 2016, 16:11

Also bei mir ist die Beeinflussung durch Verbraucher sehr hoch.
Jedoch schaltet mein regler sofort durch. Wie gesagt selbst bei fast ausgehenden motor wird geladen und ladekontrolleuchte bleibt aus und flackert nicht einmal.
Egal ob kalt oder warmer motor.
Ich habe mich so geeinigt mit normalen eingeschalteten Licht den normalen Leerlauf zu haben.
Wenn alles aus ist dann ist der Leerlauf etwas zu hoch.
Wenn mehr als das normale Licht an ist dann ist der Leerlauf zu niedrig.
Wagen geht jedoch nicht aus.
Und da ich immer mit Licht fahre ist das für mich persönlich vermutlich am besten.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 17. Mai 2016, 18:32

MBaetz hat geschrieben:Selbst wenn er fast ausgeht lädt die lichtmaschine mit ca 15 ampere.
Bei normal standgas ca 25 ampere

Mal ne Frage: wo lädt Deine Lima das denn hin? Dein Akku muss doch schon dampfen! Oder meinst Du, Du kannst diese im Standgas mit 25A belasten ohne dem Akku Energie zu entziehen? Das ist nämlich ein Unterschied.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

MBaetz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 25. März 2016, 19:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Wartburg 1.3
Mz ts 150
Mz etz 150
Simson Star
Audi 80 b4
Golf 2 gti 16v
Audi q5

Re: Alternative Lichtmaschine 353 W

Ungelesener Beitragvon MBaetz » Mittwoch 18. Mai 2016, 15:58

Ja Fehler meinerseits
Ich meine ich kann die 25 ampere ziehen und die Lima damit belasten

Jedoch ist die lade Spannung deutlich höher als vorher im übrigen.
Wenn er kalt ist lädt das teil mit 14.5 Volt....
Nach 5 Minuten fahrt geht's dann runter auf 14.2 Volt


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste