Abblendlicht als Lichthupe

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Sonntag 23. Oktober 2016, 21:47

Hallo!
Bin so auf den letzten Metern Richtung Tüv.
Leider hält mich die Elektrik ein bissel doll auf.
Irgendwie haben die Vorgängerrestaurierer ne Menge komisches Zeug gemacht.
Einiges hab ich schon gerade gebogen.Leider fehlt mir noch die Lichthupe und das Abblendlicht.Bei der Lichthupe leuchtet das Abblendlicht auf.
Wenn ich das Abblendlicht einschalte leuchte kein Armaturenlicht und kein Rücklicht.Das kann doch so nicht richtig sein oder?Wenn ich das Standlicht dazu schalte lechtet das Rücklicht.Die Nebelscheinwerfer gehen nur bei eingeschalteten Sandlicht.Wird das schwer oder kann man das gut hinbekommen?Wo befindet sich eigentlich dieses Ruhekontakt Relaix ?Hört man das schalten?
Gruß Befi

Bort
Tastenquäler
Beiträge: 316
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Bort » Sonntag 23. Oktober 2016, 22:44

Das Relais sitz links aufm Koti bei den Sicherungskästen etc. Wenn ich umschalte, dann höre ich es auch innen klacken. Viel Erfolg, klingt nach nem Dreher inner Verkabelung. Schaltplan nehmen und alles abkonntrolieren.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7758
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 24. Oktober 2016, 07:26

Sprechen wir von einem 311er oder 353er ?
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 11:24

Hallo!
Ja,echt blöd.Ein 312er der auf 12v ziemlich deletantisch ümgerüstet wurde.
Ich bin mir ziemlich sicher das ich dieses Ruhekontaktrelaix nicht habe.Das Fernlicht schalte ich mit dem Fuß.
Der Tüv sagt daß das mit dem fehlenden Rücklicht bei eingeschalteten Abblendlicht nicht geht.
Zur Zeit habe ich keine Ahnung wie ich das ändern soll.Nach dem Schaltplan sehe icht so richtig daß am Abblendschalter (auf dem Schaltplan heißt der aber Fernlichtschalter) das Rücklicht angeschlossen ist.Wo bekomme ich dieses Relaix her?Ich suche auch diesen Schalter für den Rückfahrscheinwerfer.353er Getriebe.Ausserdem einen guten Schalter für die Klavierleiste.Der vom Abblendlicht hat nen Wackler.Hatte den erstmal mit dem Parklichschalter getauscht.
Gruß Befi

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 862
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Montag 24. Oktober 2016, 12:34

Befi hat geschrieben:Hallo!
Wo bekomme ich dieses Relaix her?
Gruß Befi

einfach mal fleissig bei den üblichen verdächtigen suchen zb --> hier . problematisch zu fnden ist keines der benötigten teile.
gruß
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 12:59

Hatte gesucht aber elektrik ist nicht meine Stäke.Dann frage ich lieber und weiß daß ich dann das richtige kaufe.Danke,schon gekauft.

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 13:42

Was hat dieses Relaix denn mit dem fehlenden Rücklicht bei eingeschalteten Abblendlicht zu tun?Und irgendwie verstehe ich immernoch nicht wofür ich dieses brauche wenn ich diesen Fußschalter fürs Fernlicht habe?

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8827
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 24. Oktober 2016, 14:35

Das Relais benötigst Du nicht.
Rücklicht ist über die Schalter T1 bis T3 untereinander verkettet.
T1 gedrückt = Parklicht = Rücklicht links
T2 gedrückt = Standlicht = Rücklicht li + re
T3 gedrückt = Fahr-Rücklicht = Rücklicht li + re
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 14:50

Der Tüver hat gesagt,daß das Abblendlicht aber nur leuchten darf wenn das Standlicht eingeschaltete ist.Stimmt das ?

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 14:59

Ich seh hier einfach durch.wie soll ich das nur klemmen?
2016102414562300.jpg

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 24. Oktober 2016, 14:59

Hallo Befi, hier handelt es sich um eine Verwechslung, das Relais, welches berlintourist gezeigt hat, ersetzte später den Fußablendschalter. Dieses brauchst Du natürlich nicht, wenn Du einen Fußschalter hast. Das Relais dagegen, von welchem Du sprichst, wurde irgendwann mal in die 311er-Elektrik "reingefummelt" um bei ausgeschaltenen Scheinwerfern eine Lichthupe realisieren zu können. Fehlt dieses Relais, funktioniert lediglich die Lichthup-Funktion nicht, mit der Funktion des restlichen Lichter hat dieses nichts zu tun - so sieht es zumindest nach den mir vorliegenden 311er-Schaltplan von 1963 aus. Brauchen tust Du hierfür ein Relais mit einem Öffner-Kontakt (dieser ist so lange geschlossen, wie die Spule ohne Spannung ist). Wie Du dann dieses Relais einbauen musst, ist aber leider per Fernhilfe kaum zu vermitteln. Entweder Du versuchst Du es selbst, indem Du auf dem Schaltplan die benötigten Stromlaufpfade farbig nachzeichnest (zumindest mein 63er Plan ist einfarbig und sehr unübersichtlich) und versuchst, diese am Auto nachzuvollziehen, besser wird es aber wohl sein, Dir KFZ-elektrische Hilfe zu suchen. Viel Glück!

Ach guck an, Du warst schneller und Dein Plan ist schon farbig!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 15:19

Okay,also ist das Relaix nicht das richtige?So langsam verzweifel ich.Braucht der ne Lichthupe für den Tüv?

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 862
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Montag 24. Oktober 2016, 15:22

oh, da war ich wohl zu voreilig. ich bin der einfachheit halber von einer umrüstung auf dieses relais ausgegangen..
sorry.
{sehrbedrückt}
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 24. Oktober 2016, 16:32

Befi hat geschrieben:Braucht der ne Lichthupe für den Tüv?

Oh je, gute Frage. Nach meiner Erkenntnis grundsätzlich eigentlich nicht und falls Du dem TÜVer klarmachen kannst, dass Dein Auto nie eine hatte, wird er wohl auch keine verlangen. Bring die anderen Sachen voreinander und lass es darauf ankommen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Montag 24. Oktober 2016, 16:44

Gerade gefragt,Lichthupe brauche ich nicht.Werde das Abblendlicht ans Standlicht koppeln und in Abhängigkeit mit diesem einschalten können..Ist ne einfache und schnelle Lösung.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7758
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 25. Oktober 2016, 07:47

Hier einmal weiter lesen :

viewtopic.php?f=9&t=4193
Die Schaltung vom 353er übernehmen.

AbblendrelaisWartburg_311.jpg

Oder :
Einbau einer Lichthupe mit Fussabblendschalter :

Lichthupe_Wartburg_311.jpg

Meiner Meinung nach die schnellere Lösung.

Das Abblendlicht auf das Standlicht schalten - keine nachhaltige Lösung.
Im Falle eines Defektes nachts auf der Landtrasse ist nach 1 Stunde die Batterie leer. Dann fehlt das Rücklicht.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3298
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 25. Oktober 2016, 12:05

bic hat geschrieben:Das Relais dagegen, von welchem Du sprichst, wurde irgendwann mal in die 311er-Elektrik "reingefummelt" um bei ausgeschaltenen Scheinwerfern eine Lichthupe realisieren zu können. Fehlt dieses Relais, funktioniert lediglich die Lichthup-Funktion nicht.


Doch,
das Relais ist nur für eine einzige Eventualität da:

Wenn man ohne Licht fährt, aber der Abblendschalter auf "Fernlicht" steht und man dann die Lichthupe bedient, gehen die Rücklichter - rückwärts mit Strom versorgt - mit an. Daher zieht das Ruhekontaktrelais immer dann an, wenn die drei Schalter auf "aus" stehen und man die Lichthupe betätigt - und trennt damit die Rücklichter ab.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

mario68
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 27. September 2013, 12:49
Mein(e) Fahrzeug(e): IWL Berlin, Wiesel, Anhänger Campi, NSU Quick, Wartburg 312 Bastard
Wohnort: Velten

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon mario68 » Dienstag 25. Oktober 2016, 12:30

Hallo Befi,
wo hast du diesen schönen, farbigen Schaltplan her? Kann man den irgendwo herunterladen. Alle Pläne, die ich habe sind so klein, das ich immer mit der Lupe nach den Farbbezeichnungen suche.
Bei meinem 312 er ist es bis jetzt auch noch so, das man die Scheinwerfer ohne Rücklicht einschalten kann. Hat der Tüv bis jetzt nicht gemerkt.
Meiner Meinung nach hängt das auch mit dem Ausschalterrelais zusammen, das man, wenn es verbaut ist, mit dem 3. Schalter von links die komplette Beleuchtung anschalten kann.
Also ich hätte auf jeden Fall gern so einen farbigen Schaltplan :smile:
Mario.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 25. Oktober 2016, 12:35

Wartburgbauer hat geschrieben:

Oh je - genau das konnte ich bei dem rein schwarzen Schaltplan auf dem Bildschirm nicht so recht nachvollziehen, ich habe mich dabei immer in den Strompfaden verirrt, wollte aber auch nicht den Bildschirm mit Textmarker zuschmieren :shock:

Im 63er-Schaltplan ist das Relais aber anders geschalten, hier speist der Arbeitsstromkreis des Relais direkt in die Zuleitung zum Fußabblendschalter ein, nachdem er vorher einmal quer durch das Klavier gelaufen ist. Man hupt dann je nach Schaltzustand des Abblendschalters eben mit Fern- oder Abblendlicht. Die Gefahr eines Rückstroms auf die Rücklichter habe ich mich in den Strompfaden verirrend nicht gesehen. Eigentlich müsste man mal für die Sache eine Logiktabelle aufstellen - so sehe ich jedenfalls noch nicht richtig durch.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Hanner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1248
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Hanner » Dienstag 25. Oktober 2016, 14:19

Hallo,

Lichthupe geht immer bei Zündung an?! Sonst muß ich doch erst irgend einen Schalter betätigen um Lichthupe
geben zu können?! Dann ist doch der, dem ich Lichthupe geben will, längst vorbei.
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8827
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 25. Oktober 2016, 16:03

Hier schon mal der Schaltplan aufgedröselt bei eingeschaltetem Fahrlicht und Fußschalter auf Abblendlicht.
Wichtig ist beim eigenen Durchspielen im Kopf, dass das Relais ein Öffner ist, sprich bei Strom an der Spule unterbrechen die Schaltkontakte.

licht_312.jpg


So schwer ist das nicht...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Hanner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1248
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Hanner » Dienstag 25. Oktober 2016, 18:07

Hallo,

ich noch einmal. Habe bei meinem Wartburg 353 nochmal probiert. Wie ich schon schrieb, bei Zündung ein kann ich
Lichthupe geben. Es scheint auch kein Relais dazwischen zu sein, denn es klackt nicht.
Sitze auch gerade über dem Schaltplan und ein Relais finde ich nicht.
Wer weiß mehr?
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8827
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 25. Oktober 2016, 18:15

Wird beim 353er über interne Verdrahtung vom Lichtschalter realisiert. Relais ist nicht vorgesehen.
In einem frühen Plan von 1968 findet sich die interne Schalteritis unter allen Kontakten, welche ich für ziemlich clever halte...

plan.jpg
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 25. Oktober 2016, 18:29

Hier mal der der Auszug aus dem 63er Schaltplan:

Auszug.JPG

und hier der gesamte Plan zum download, falls es jemand interessiert:

schaltplan311_63.pdf
(281.21 KiB) 116-mal heruntergeladen
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Befi
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 16:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Awo,Berlin

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon Befi » Mittwoch 26. Oktober 2016, 12:31

mario68 hat geschrieben:Hallo Befi,
wo hast du diesen schönen, farbigen Schaltplan her? Kann man den irgendwo herunterladen. Alle Pläne, die ich habe sind so klein, das ich immer mit der Lupe nach den Farbbezeichnungen suche.
Bei meinem 312 er ist es bis jetzt auch noch so, das man die Scheinwerfer ohne Rücklicht einschalten kann. Hat der Tüv bis jetzt nicht gemerkt.
Meiner Meinung nach hängt das auch mit dem Ausschalterrelais zusammen, das man, wenn es verbaut ist, mit dem 3. Schalter von links die komplette Beleuchtung anschalten kann.
Also ich hätte auf jeden Fall gern so einen farbigen Schaltplan :smile:
Mario.




Wenn ich ne emailadesse habe kann ich die Datei schicken.Er ist ca.50cm×50cm groß.Also genau für unsere Generation .Theoetsich kann ich das bei mier einlaminieren lassen und dann verschicken.Wäre aber ein ziemlicher Aufwand.Geeignete Verpackung zum Beispiel.Aber wer mit Computer nicht kann,dem kann ich das auch schicken.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7758
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 27. Oktober 2016, 05:15

bic hat geschrieben: ...
Hier mal der gesamte Plan zum download, falls es jemand interessiert: ...

Dankeschön - im ersten Moment verwirrend - aber vom Grundsatz her eine besondere Schaltung.

Durch die Funktionen

- Parklicht ( links )
- Standlicht + Instrumentenbeleuchtung + Kennzeichenbeleuchtung
- Fahrlicht - Abblendlicht oder Fernlicht
- Lichthupe

und die geringe Anzahl von Schalterkontakten ergibt sich diese Schaltung mit einem Ruhestromrelais.
Die hohe Strombelastung bei Nachtfahrt von ca. 25 A bei 6 V fliesst nur noch über Taste 3.
Diese Schaltung ist auch zur Fehlersuche wenig Vorteilhaft.
Gestern und heute darf ich an einem 312er mit dieser Schaltung üben ...

Wie Gut und Besser ist der Drehlichtschalter mit Abblendrelais im 353er ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

mario68
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 27. September 2013, 12:49
Mein(e) Fahrzeug(e): IWL Berlin, Wiesel, Anhänger Campi, NSU Quick, Wartburg 312 Bastard
Wohnort: Velten

Re: Abblendlicht als Lichthupe

Ungelesener Beitragvon mario68 » Montag 14. November 2016, 11:52

Hallo Wabufan,
bei den Funktionen hast du noch vergessen, das über die Taste 3 auch das Standlicht mit eingeschalten wird.

Ich hatte bei meinem 312 auch das Problem, das kein Ruhestromrelais verbaut war und das bei Taste 3 das Standlicht nicht mit anging.
Am Samstag habe ich mich dann mal in Ruhe mit Befi`s farbigem Schaltplan damit beschäftigt und die Schaltung incl. Ruhestromrelais korrigiert.
Jetzt kann ich auch mit Taste 3 direkt Stand und Fahrlicht einschalten. Zusätzlich waren bei mir noch an der zweiten Seite von Schalter 2 und 3 die die Kabel vertauscht. Dann gingen beim Standlicht schon die Scheinwerfer mit an, als ich das Ruhestromrelais eingebaut hatte. Sicherlich hat das mal einer gemacht, als das Auto zu DDR Zeiten auf 12v umgerüstet und das Ruhestromrelais ausgebaut wurde.
Vielen Dank nochmal an Befi für den Schaltplan, bei dem übrigens die Bezeichnung Fernlicht an Taste 3 etwas Irreführend ist. Da sollte Fahrlicht stehen, da der Kontakt ja nur die Zuleitung zum Fußabblendschalter ist.
Bis dann, Mario.


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste