Ausbau Kombiinstrument am 312er

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8859
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Ausbau Kombiinstrument am 312er

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 9. August 2017, 21:26

Moin moin,

mal ne Frage an die Praktiker.
Wie baue ich denn das Kombiinstrument am 312er aus?
Ich habe mal kurz so mit den Fingern probiert. Aber es scheint sehr enge zuzugehen!
Wie kommt man denn am Besten da ran? Muss ich den Heizungsregler und die Klavierschalter abbauen?
Bin dankbar für Tipps.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1937
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Kombiinstrument am 312er

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 9. August 2017, 22:17

Mit langen dünnen Fingern die zwei Mutter lösen und schon biste fertsch. Einbauen ist schwerer.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
oldiedriver
Ölmischer
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Ausbau Kombiinstrument am 312er

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Donnerstag 10. August 2017, 08:45

Habe ich erst gestern gemacht, weil ich mein Thermometer neu justiert habe.
Von vorn gesehen die rechte Schraube erreicht man ganz gut wenn man zwischen Radio und Klavier von unten rein geht. Dabei einen 8´Schlüssel mitnehmen -roll- .
Schraube anlösen und dann mit der Hand abdrehen.
Die linke ist schwieriger.
Da bin ich bei mir unterhalb des Lenkrades rein gegangen mit einer 8´Nuß, einem Gelenkstück und einer kleinen Verlängerung. Die Konstruktion habe ich unter dem Blech der Lenksäule (da ist ein großes Loch drin) auf die Mutter bekommen und konnte die völlig easy abschrauben.
So alles bei Dir elektrisch ist im Kombiinstrument sollte sich das Ding jetzt rausziehen lassen. So da aber wie bei mir ein Kapillarröhrchen dran hängt muß das erstmal im Motorraum gelöst werden, damit man da dann etwas mehr Spiel hat.
Das alles muß natürlich zum arbeiten gut ausgeleuchtet sein (auf jeden Fall bei der Montage).
Kleiner Tip wenn Du das Instrument zerlegst. So Du da noch die kleinen Kappen innen für die Beleuchtung drin sind sollte man die mal sauber machen. Da wird die Beleuchtung gleich doppelt so hell 8).
Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8859
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Kombiinstrument am 312er

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 10. August 2017, 11:37

Das Gerät ist rein elektrisch, da habe ich keine Sorge. Jedoch muss ich es einmal ausbauen, weil es vermutlich ein 6V Instrument ist.
Die Tankanzeige zeigt mir alles an, jedoch nicht den Tankfüllstand.
Mal sehen, wie man da ran kommt.
Es wird weh tun an Händen, Rücken und der Ressource Zeit :idea:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8859
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Kombiinstrument am 312er

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 10. August 2017, 20:43

Das Teil ist ausgebaut. Der Trick mit "von rechts einfädeln" klappt wunderbar.
Ich würde die Muttern nun durch Verlängerungsmuttern ersetzen, habe aber heute im Baumarkt keine gefunden.
Zum Innenaufbau folgen Hinweise an anderer Stelle.
Danke für die Hilfe!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8859
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Kombiinstrument am 312er

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 11. August 2017, 18:23

Kann Verlängerungsmuttern M5x20 hier nur empfehlen. Einbau = 3 min.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste