Misteriöser Schalter

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Samstag 2. Dezember 2017, 16:50

Moin
In meinem Armaturenbrett habe ich einen kleinen mehrstufigen Schalter sitzen. Stellungen 1/0/2.
Habe mich immer gefragt was der kann. Passiert ist nie etwas. Also Prüflampe genommen und ausprobiert. Schalte ich Standlicht ein, habe ich auf Klemme 1 und 2 des schalters Spannung. Lege ich diesen nun entweder nach links oder nach rechts, kommt auf 0 auch Strom an, logisch eigentlich. Die Kabel führen dann zu einem Stecker, aus dem 3 andere Kabel herausführen und irgendwo verschwinden. Aber was bringt mir das? Ist jemandem bekannt, warum das damals eingebaut wurde? Bilder kommen heute Abend.
MfG
Michi

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon Krümel » Samstag 2. Dezember 2017, 17:53

Kippschalter für Gebläse !(Armaturenbrett vor Frontkühler)
Oder Kontrollschalter für Bremskreisausfall.(Frontkühler)

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Samstag 2. Dezember 2017, 19:20

Der Kippschalter für das Gebläse sitzt mittig bei der Heizungsteuerung. Und warum sollte man den nur benutzen, wenn Licht an ist?
Eine Kontrolleuchte habe ich nicht. Auch hier würde die Stromzufuhr nur durch Licht keinen Sinn ergeben.
MfG
Michi

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon Krümel » Samstag 2. Dezember 2017, 20:18

Du hast ja nicht verraten,welches Bj. Dein Wagen hat.
Aus diesem Grund habe ich beide Möglichkeiten für werkseitig eingebaute Kippschalter aufgezeigt.

Beim Frontkühler befindet sich die Anzeige im Kombinationsinstrument.
Schalterstellung links : LED Anzeige Temperatur u.KMVA eingeschaltet

Mitte : LED Anzeigen ausgeschaltet
Kraftstoff rote LED,Übertemperatur rote LED u. hoher Benzinverbrauch (4
gelbe LED werden trotzdem angezeigt.

rechts : Bremsflüssigkeitskontrolle
Zuletzt geändert von Krümel am Samstag 2. Dezember 2017, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 2. Dezember 2017, 20:23

ggf hatte da mal wer nebel-/ fernscheinwerfer dranhängen .. :idea:
Wartburg - aus freude am schrauben ...

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Sonntag 3. Dezember 2017, 12:59

Moin
Der Wagen ist Baujahr 1974.
Die Nebelscheinwerfer sind einem Ziehschalter neben dem von mir genannten angeschlossen.

Auf den Bildern sieht man die beiden weißen und das braune Kabel, welche vom schalter kommen.

WhatsApp Image 2017-12-03 at 12.35.03 (1).jpeg


WhatsApp Image 2017-12-03 at 12.35.03 (2).jpeg

MfG
Michi

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon Krümel » Sonntag 3. Dezember 2017, 13:30

Ich bin von werkseitig verbauten Schaltern ausgegangen.
Beide in Deinem Armaturenbrett befindlichen Schalter sind zusätzlich eingebaut worden,und
können somit für allerlei gedacht sein.
Eine Funktion kennst Du ja schon, und was der Zweite Schalter geschaltet hat,läßt sich aus der Ferne
schwer sagen.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8863
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 3. Dezember 2017, 14:06

DIe andere Seite des Steckverbinders ist interessant:
Grau - Rot / Grau-Schwarz = Rücklicht / Standlicht re + li, ob nur vorn oder hinten oder beides lässt sich von hier nicht sagen.
Verfolge mal wo der mittlere graue hingeht...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 3. Dezember 2017, 16:43

Da der Schalter ein Umschalter mit Nullstellung ist, ist es gut möglich, dass sich hier jemand irgendwann einmal eine Parklichtschaltung rechts/links gebaut hat.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:43

Wenn der Schalter wahrscheinlich später angebaut werden, sind das schwer zu wissen was das kontrollieren sollen. Ich schätze an extra Leuchten. Bemürkwärdig sind doch, das man zum recht oder links wählen können die extra Leuchten zu verwenden. Könnte ein alte Gebläseschalter gebraucht werden?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7771
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Misteriöser Schalter

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 4. Dezember 2017, 04:09

Alles auf den originalen Schaltplan zurück bauen ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste