Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Hartmut44
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 Limousine, Baujahr 1989
Wartburg 353 W, Baujahr 1983
Simson SR 50
und für den Alltag einen Ford Grand C-Max (1 Liter, 3 Zylinder, fast ein Wartburg)
Wohnort: Berlin

Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Hartmut44 » Samstag 30. Dezember 2017, 21:39

Hallo,
ich habe mir den ovalen Drehzahlmesser vom VEB Messgerätewerk Beierfeld gekauft und jetzt in der Anleitung gelesen, dass er für Fahrzeuge mit Transistorzündanlage nicht geeignet sein soll. Ich habe in meinem 353er eine elektronische Ungarnzündung drin und bin jetzt etwas unsicher ob der DZM funktionieren wird.
Betreibt jemand diesen Drehzahlmesser an einer elektronischen Zündanlage?
Danke und allen Lesern schon mal einen guten Rutsch!
Hartmut

Benutzeravatar
frankyracing
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: ...in der Werkstatt am Haus.

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Samstag 30. Dezember 2017, 23:10

Hallo Hartmut,

das funktioniert ohne Probleme, da der DZM das Signal ja von der Klemme 1 der Zündspule bekommt.

In meinem roten Rallye-Ofen läuft das Ding seit Jahren...

Viel Spaß beim Einbau :smile: !
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de

Hartmut44
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 Limousine, Baujahr 1989
Wartburg 353 W, Baujahr 1983
Simson SR 50
und für den Alltag einen Ford Grand C-Max (1 Liter, 3 Zylinder, fast ein Wartburg)
Wohnort: Berlin

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Hartmut44 » Samstag 30. Dezember 2017, 23:26

Hi Frank,
danke für die schnelle Info, genau das wollte ich hören :smile: . Ich war nur halt aufgrund der Anleitung etwas verunsichert, zumal ich keine Ahnung habe, ob das Signal an Klemme 1 der Zündspule bei elektronischer Zündung vielleicht doch anders aussieht als bei Unterbrecher.
Aber dann werde ich mich mal an den Einbau machen.
Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Hanner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1231
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Hanner » Sonntag 31. Dezember 2017, 11:33

Hallo,

kann ich nur bestätigen. Fahre ihn an der EBZA ohne Probleme.

Guten Rutsch [Bier]
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7704
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 31. Dezember 2017, 11:43

Probleme hätte man bei Hochspannungskondensatorzündanlage. Da ist die Zündspule ein Transformator.
Ansonsten speichert sie die Zündenergie.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8706
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 31. Dezember 2017, 13:20

Kann man anhand der Teilenummer herausfinden, ob die Teile 4T oder 2T sind.
Ich frage, weil gerade eines rumliegt... :idea:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Hartmut44
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 Limousine, Baujahr 1989
Wartburg 353 W, Baujahr 1983
Simson SR 50
und für den Alltag einen Ford Grand C-Max (1 Liter, 3 Zylinder, fast ein Wartburg)
Wohnort: Berlin

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Hartmut44 » Sonntag 31. Dezember 2017, 13:47

Hi,
auf der Unterseite ist so ein Aufkleber (eher ein Abziehbild) wo unter anderem ein Übersetzungsverhältnis oder sowas draufsteht.
1:1 ist Zweitakter, 2:1 wohl Viertakter. Gibt auch einen Beitrag dazu hier im Forum.
Teilenummer geht wahrscheinlich auch, meine lautet 3.1015/01 für Zweitakter.
Ich glaube die anderen Versionen haben hinten an Stelle der 01 eine andere Zahlenkombination.
Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8706
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 31. Dezember 2017, 14:10

Wunderbar, Hartmut. Ich danke Dir.
Gleiches Tastverhältnis, gleiche Teilenummer. Das hilft weiter.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8706
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 15. Januar 2018, 19:13

Darf ich zu diesem Wunderwerk der Technik noch ein paar Fragen stellen?
Habe das Meßwerk heute mal an 12V (Ladegerät) angeschlossen. Der Zeiger wandert auf max. Drehzahl bei Stromaufnahme von 50 mA.
Ist das normal?
Ohne Strom steht der Zeiger im "irgendwo" und hat keine Null-Lage.
Ist das normal?
Wenn ich Strom direkt an die Spule anlege, geht der Zeiger auf Null. Dass ist schon mal gut.
Danke {top}
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3887
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Montag 15. Januar 2018, 20:08

Es handelt sich hierbei um ein Drehmagnetmesswerk. Magnet auf der Zeigerwelle in Verbindung mit 3 Magnetspulen.
Rückzugfeder (Spiralfeder) gibt es nicht. Wird die Zündung angeschaltet, geht der Zeiger in die Nullstellung.
Alles richtig so.
Zuletzt geändert von Thilo.K am Montag 15. Januar 2018, 20:13, insgesamt 2-mal geändert.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Hartmut44
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 Limousine, Baujahr 1989
Wartburg 353 W, Baujahr 1983
Simson SR 50
und für den Alltag einen Ford Grand C-Max (1 Liter, 3 Zylinder, fast ein Wartburg)
Wohnort: Berlin

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Hartmut44 » Montag 15. Januar 2018, 20:09

Hallo, ich habe meinen derzeit leider nicht greifbar, kann also nicht testen, habe dies allerdings getan als ich ihn neu hatte. Ohne Spannung hat er keine definierte Nulllage, das muss so. Bei Anlegen einer Spannung ist er nach meiner Erinnerung auf Drehzahl Null gegangen, bin mir allerdings nicht ganz sicher.
Dies würde jedoch dem in der Anleitung beschriebenen Verhalten entsprechen. Anleitung gibt es hier http://www.w311.info/viewtopic.php?t=3844
Hoffe der Link funktioniert.
Gruß
Hartmut

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8706
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ovaler Drehzahlmesser bei elektronischer Zündung

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 15. Januar 2018, 20:13

Super ,Ihr zweie!
Der Zeiger wandert auf 6000 mit Anschluss an Spannung. Da brauche ich nochmal Schaltplan und Geduld.
Das Gehäuse ist rottig, aber funktionieren muss das Gerät schon, bevor ich es in andere Hände geben kann.
Dankeschön!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste