F9: Lenkschloss Platine

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Cherryfields
Schleifstein
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Mein(e) Fahrzeug(e): 1954 - IFA F9
1967 - Peugeot 404
1974 - BMW 1602
1984 - VW 1200 L
Kontaktdaten:

F9: Lenkschloss Platine

Ungelesener Beitragvon Cherryfields » Sonntag 28. Januar 2018, 07:48

Hallo,

hat jemand zufällig ein Foto von seinem Lenkschloß, genauer gesagt von der Platine? Meine sieht so aus:

DSC01735.JPG


Lenkschloss.JPG


Der ausgebrochene Kontakt zu Klemme 30 (unten) war vorher eingeklebt. In der Mitte ist Klemme 15. Klemme 61 rechts oben. Was mir abgeht, ist der Sofittenhalter zu Klemme 61, also das Gegenstück zu der Sofitten-Halterung (links).

Viele Grüße
Thorsten

P.S.: Wozu ist das durchsichtige Fenster auf der Rückseite des Gehäuses? Fußraumbeleuchtung?
"Viele Wege führen nach Rom." Traditionelle Redewendung.

http://alteautos.lima-city.de/

Belair_61
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 18. Mai 2017, 18:13
Mein(e) Fahrzeug(e): 3 stuck 1953/54 IFA F9 mit geteilte scheiben
1 stuck 1955 IFA F9 Limousine Kabriolett
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch

Re: F9: Lenkschloss Platine

Ungelesener Beitragvon Belair_61 » Sonntag 28. Januar 2018, 14:39

Thorsten,
Ich bin in Kina, aber zuhause habe Ich meinen Lenkschloss.
Ich mochte gern offen und einige foto machen wann Ich zuruck in Norwegen ist.

IMG_5504.jpg

Benutzeravatar
Cherryfields
Schleifstein
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Mein(e) Fahrzeug(e): 1954 - IFA F9
1967 - Peugeot 404
1974 - BMW 1602
1984 - VW 1200 L
Kontaktdaten:

Re: F9: Lenkschloss Platine

Ungelesener Beitragvon Cherryfields » Sonntag 28. Januar 2018, 14:42

Das ist sehr nett von Dir, ich warte gern.
"Viele Wege führen nach Rom." Traditionelle Redewendung.

http://alteautos.lima-city.de/

Benutzeravatar
Cherryfields
Schleifstein
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Mein(e) Fahrzeug(e): 1954 - IFA F9
1967 - Peugeot 404
1974 - BMW 1602
1984 - VW 1200 L
Kontaktdaten:

Problem gelöst

Ungelesener Beitragvon Cherryfields » Dienstag 6. Februar 2018, 18:56

Die Platine ist repariert: Eine Schraube ausgebohrt, ein Bruch mit 1-mm-Pertinax-Platte geflickt, der ausgebrochene Kontakt wieder eingeklebt und das Aufnahmeloch für die Sofitte entdeckt. Außerdem der ausgenudelte Schleifer auf der Schließzylinder-Seite mit Pertinax aufgedoppelt. Das alles wird bei kritischen Beobachtern sicher zu der einen oder anderen gerümpften Nase führen, aber besser als vorher ist es allemal und bestimmt für ein paar weitere Jahrzehnte gut.

DSC01744.JPG
DSC01743.JPG
"Viele Wege führen nach Rom." Traditionelle Redewendung.

http://alteautos.lima-city.de/

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3297
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Problem gelöst

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 7. Februar 2018, 00:51

Cherryfields hat geschrieben:... aber besser als vorher ist es allemal und bestimmt für ein paar weitere Jahrzehnte gut...

{top} Wieso, mir gefällts und Du weißt ja, Provisorien halten immer am längsten!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Cherryfields
Schleifstein
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Mein(e) Fahrzeug(e): 1954 - IFA F9
1967 - Peugeot 404
1974 - BMW 1602
1984 - VW 1200 L
Kontaktdaten:

Re: F9: Lenkschloss Platine

Ungelesener Beitragvon Cherryfields » Samstag 10. Februar 2018, 11:23

Habe soeben den neuen Schlüssel ausprobiert, und nach etwas Überredung hat das Zündschloß den Dienst wieder aufgenommen! - Die Schlüssel habe ich bei Otto Schinke nach Nummer anfertigen lassen.

DSC01745.JPG


Für die Säule zwischen Schloß und Lenkrad habe ich ein Alu-Rohr gekauft, das zum Lenkrad passend in RAL 9010 lackiert wird.
"Viele Wege führen nach Rom." Traditionelle Redewendung.

http://alteautos.lima-city.de/


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste