Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8866
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 21. April 2018, 10:35

Bei der Ursachenforschung in Bezug auf die eingelaufene Keilriemenscheibe Lima bin ich auf ein interessantes Detail im Ersatzteilkatalog gestossen.

Dsc_1259.jpg
Auszug ET 8. Auflage 1988


Pos. 9 zwischen Halter & Motor: Zwischenlage zwischen Kurbelgehäuse und dem Halter.

Ist jemand das Teil schon mal aufgefallen? Mir eigentlich nicht...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 21. April 2018, 16:18

Da habe ich eine starke Unterlegscheibe drin.
Willst Du hier nachsehen, muss der Vorschalldämpfer ab.

Bei der Montage eine starke Unterlegscheibe unter den Schraubenkopf, damit das Gewinde nicht schon zu Ende ist. Wäre bei dir möglich und daher auch das grosse Spiel.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8866
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 21. April 2018, 19:23

Für alle, die den Faden verloren haben, verweise ich noch einmal auf
Klatsch und Tratsch
Da es nun doch ein "echtes" technisches Thema ist, hatte ich entschieden hier weiter zu schreiben.
Zum Hintergrund:
Ich habe schon 2x die Wasserpumpenlager gewechselt, was bei einer Fahrtleistung von kaum 2tkm ja eine Ursache haben muss.
Bevor es mit dem Wapu Lager weitergeht, bin ich aktuell an der Ursachenforschung.
Die Halterung der Lima steht unter Verdacht, da sich die Lima beim Keilriemenspannen sichtbar verdreht.
---
Den Halter konnte ich heute ausbauen.
Man kommt mit Lösen des Vorschalldämpfers ran ohne kompletten Ausbau, aber fragt nicht... Das ist ein Akt.

Die im ET benannte Unterlegscheibe war nicht verbaut.
Sowohl der Halter am Motor als auch die Lima sind stark ausgeklappert.
Bilder sagen mehr als Worte und ich hoffe, man sieht es.

Dsc_1278.jpg

Dsc_1275.jpg

Dsc_1276.jpg


Das axiale Spiel der Lima auf dem Halter ist > 1 mm.

Dsc_1274.jpg


Ich besorge mir nun einen solchen Halter (obwohl ich eigentlich mehrere haben müsste, diese aber nicht auffindbar sind...)
Und tausche das vordere Lagerschild der Lima bzw. nehme eine andere. Die Lager müssen eh einmal gemacht werden.
Dann sehen wir, inwieweit und wieweit sich die Lima beim Riemenspannen noch verdreht.
---
Die Lüfterwelle scheint übrigens okay zu sein. Ich messe am vorderen Ende eine "Unwucht" von 2/100mm.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
mick
Hohlrauminspektor
Beiträge: 592
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
Wohnort: Bensheim

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon mick » Samstag 21. April 2018, 19:42

Das hatte ich auch. Ich habe dann noch ein wenig aufgebohrt und nen dickeren Bolzen genommen.

Gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 22. April 2018, 05:56

Die Schraube könnte doch auch eine mit durchgegehendem Gewinde sein. Die gepressten Gewinde sind etwas schmal nach dem Gewinde im Durchmesser.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3412
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 22. April 2018, 08:20

WABUFAN hat geschrieben:Die Schraube könnte doch auch eine mit durchgegehendem Gewinde sein. Die gepressten Gewinde sind etwas schmal nach dem Gewinde im Durchmesser.

Du meinst sicher solche Bolzen:

Bolzen Eska.JPG

Dies ist eine Eska-Schraube mit gewalzten (oder auch gerollt genannt) Gewinde:

Gewindewalzen.JPG

Beim Walzen werden die Zahnflanken quasi nach außen "herausgedrückt", daher ist der Gewindedurchmesser größer als der vom Schaft. Wie groß der Unterschied ist, sieht man hier mal im Vergleich zwischen fertiger Schraube und einem Rohling:

Bolzen2.JPG

Solche Bolzen wie der oben gezeigte von Eska findet man heute aber kaum noch, denn diese sind nicht normgerecht. Bei einem Bolzen mit Teilgewinde z.B. nach DIN 931 ist der Schaft gegenüber dem Gewinde nicht verjüngt, eine solche Schraube schaut dann so aus:

Bolzen.JPG

und genau mit einem solchen Bolzen gehört dann auch die LIMA gehaltert - damit hat man dann wenigstens etwas Führung.

An sonst sind nach meiner unmaßgeblichen Meinung die Sorgen bzgl. der im unbefestigten Zustand leicht in der Halterung klappernden LIMA unbegründet. Das Anziehen des Halterungsbolzens drückt die Laschen der Halterung problemlos gegen den Fuß der LIMA und liegen die Laschen erst einmal richtig an, kann sich die LIMA auch nicht mehr aus der Achse drücken. Ich kenne es jedenfalls so, dass die LIMA zum Spannen des Riemens mit dem Halterungsbolzen schon so fest eingespannt wird, dass sie sich von Hand nur noch mit Mühe schwenken lässt. Gespannt wird dann mit einem Hebel zwischen Motorblock und LIMA.

Für kritischer halte ich da eher die gezeigte Beilagscheibe zwischen Halterung und Motorblock. Fehlt diese und ist hier der Abstand zu groß, dann wird beim Anziehen nämlich das seitliche Halterungsauge zu sehr verspannt, was dieses dann gern einmal mit Bruch quitieren kann. Hier würde ich schauen, wie die Halterung im nicht fest verschraubten Zustand passt und im Zweifel dann diese Scheibe unterlegen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8866
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 25. April 2018, 19:43

Laut ET Katalog ist eine Schraube in 8x80 vorgegeben. DIN931 mit Schaft.
Andy, Danke für den Tipp. Habe mal gemessen, der Schaft-Durchmesser war höchsten 5/100 kleiner. Also vernachlässigbar.
Ich habe nun eine 8x100 genommen und soweit Gewinde draufgeschnitten, dass innerhalb des Bügels kein Gewinde liegt.

Während ich auf einen neuen Halter warte, heute eine Lima neu gelagert.
Hach, habe ich mich bei meinem ersten Versuch damit schwer getan. Dazu hatte ich hier auch schon mal verzweifelt geschrieben.
Und heute? Ein Klacks... :lol:
So hoffe ich, dass es am Wochenende weiter gehen kann...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

berlintourist
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Mittwoch 25. April 2018, 20:35

Tomtom hat geschrieben:Pos. 9 zwischen Halter & Motor: Zwischenlage zwischen Kurbelgehäuse und dem Halter.
Ist jemand das Teil schon mal aufgefallen? Mir eigentlich nicht...
nö, mir auch nicht.

ich habe statt der schraube einen gewindebolzen drin. funktioniert auch.

warum denn nu gleich ne neue halterung geordert - da hätt ich doch erstmal das zusammenspiel mit ner anderen lima bzw -lagerschild probiert ? :idea:
wie auch immer, alles wird gut ... :smile:
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8866
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 25. April 2018, 20:43

Na klar wird alles gut :-)
Ich hatte insgesamt 5 Limas durchprobiert, die eingebaute war die schlechteste, 3 waren für mechan. Regler, sogar regenerierte dabei...
Und die mit dem elektronischem Regler brauchte neue Lager.
Das ganze Lager ist voll, aber wenn de was brauchst, ist nüscht da!!!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

berlintourist
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Mittwoch 25. April 2018, 20:48

Tomtom hat geschrieben:Das ganze Lager ist voll, aber wenn de was brauchst, ist nüscht da!!!
:lol:
nur: selbst wenn alles da ist ... wehe es fällt ein schräubchen, mütterchen oder scheibchen .... ich verbringe gern mal die halbe "bauzeit" mit suchen.... :-|
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8866
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 12. Mai 2018, 20:18

Heute ging es weiter. Lima eingehängt aber auch eine Passsssscheibe eingesetzt.
Also man kann die Lima axial ganz schön kippeln, auch wenn das Lagerschild nicht ausgeklappert ist. Okay...
Leider kam ich mit dem Riemen nicht weiter, da bei der neuen Wasserpumpenwelle die hintere Passfeder nicht in die Welle geht.
Jetzt weiß ich, warum die Welle verkauft wurde -roll-
Also morgen dremeln...
Dann kann ich die Flucht vom Keilriemen prüfen.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

berlintourist
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 12. Mai 2018, 21:44

Tomtom hat geschrieben:Jetzt weiß ich, warum die Welle verkauft wurde -roll-

s gibt schon nette zeitgenossen ...

also die lima sollte schon unveränderlich straff sitzen - da sind immerhin einige vibrationen am tageswerk.
Wartburg - aus freude am schrauben ...

berlintourist
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Halterung Drehstromlichtmaschine am Motor

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Mittwoch 16. Mai 2018, 22:49

nur als kleine fast-revidierung meiner aussage aus dem anderen thread, das ich von scheiben als passeinlage nix halte:
im werkstatthandbuch steht tatsächlich der tip, ungenaugkeiten mit passenden scheiben auszugleichen.
... :eek:
Wartburg - aus freude am schrauben ...


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste