Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
jcd1992
Bierdosenhalter
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 18. Juli 2015, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimosine
Wohnort: Hoyerswerda

Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon jcd1992 » Donnerstag 12. Juli 2018, 18:31

Hallo, Sorry für die bestimmt simple Frage, aber hatte der W311 hinten eine Kennzeichenbeleuchtung?.

Ich weiß, dass der Camping eine hatte und auch die Limousine mit der 3 geteilten Stoßstange.

Wie sieht es aber bei meinen mit der 2 geteilten Stoßstange aus? Hatte der auch eine? Ich habe zumindest nichts dran, deswegen dei frage.

Ich habe leider im Inet und hier im Forum darüber nichts gefunden.

Ich möchte nur nicht bei der Abnahme da stehen und deswegen keine Zulassung bekommen.

Wenn es eine gab, wäre ein Foto davon sehr nett und oder bzw. muss ich diese nachrüsten?

Benutzeravatar
Pille
Teileträger
Beiträge: 858
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 15:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S Limousine, Bj 86, Atlasweiß
Opel Corsa B 1.4si
Wohnort: Leipzig

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon Pille » Donnerstag 12. Juli 2018, 18:40

Bei den hinteren zweigeteilten Stoßecken hast du jeweils eine Aussparung drin zum Kennzeichen hin. Dort kommen dann auf jede Seite je eine Leuchte. Die Leuchten sind denen der Motorraum- und Kofferraum-Beleuchtung fast identisch, nur die Halterung zur Befestigung ist anders.
Mein Frontkühler!

Und wenn du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo McGyver her!

http://www.zkl.club

Benutzeravatar
W311/58
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Donnerstag 12. Juli 2018, 18:47

Sieh doch mal hinter die Stoßstange. So aus der Sicht des Kennzeichens. Da sollte rechts und links die Beleuchtung sitzen. :smile:
Gruß Andreas
Bild

Benutzeravatar
jcd1992
Bierdosenhalter
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 18. Juli 2015, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimosine
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon jcd1992 » Donnerstag 12. Juli 2018, 19:22

Das gibt es nicht, da sind die drinne?

Ich habe die Ausparung bei mir, aber ich habe keine Lampenträger mehr drin.

Also stimmt der Schaltplan in meine Repbuch doch und erklärt auch, das gr/ro Kabel im Kofferraum.

Danke dir für das Foto, damit ist alles klar. Also muss ich das noch anbauen.

Wie sind die denn befestigt?

Benutzeravatar
W311/58
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Donnerstag 12. Juli 2018, 19:32

Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen wie das aussieht und deshalb habe ich mal die Ecke abgeschraubt. Wie schon geschrieben, sehen die Leuchten so aus wie die im Motorraum. Nur das eine Lasche dran ist mit einem Langloch welches offen ist. Das war für eine 5er oder 6er Schraube.
Gruß Andreas
Bild

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 12. Juli 2018, 22:55

Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
W311/58
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Samstag 21. Juli 2018, 15:25

Hast Du die Beleuchtung schon bekommen? Heute in Spremberg lagen einige davon auf den Tischen.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
jcd1992
Bierdosenhalter
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 18. Juli 2015, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimosine
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon jcd1992 » Dienstag 24. Juli 2018, 09:53

Ja, war in Trattendorf Oldtimermarkt, oder?

Die Leuchten hatte ich mir bestellt und sie kamen auch an und wurden eingebaut. Nur eben nicht wie bei dir, aber danke dir für die Fotos.

Ich habe keine Löcher für die Beleuchtung in der Karosse, da mein Wartburg orginal die 3geteilte Stoßstange hatte. Warum das jmd. nach der Wende mal umgebaut hat, weiß ich natürlich nicht.

Deswegen hatte ich auch nur ein Kabel für die Kennzeichenbeleuchtung (gr/rt). Du müsstest laut Schaltplan 2 haben.

Naja aber ich lasse ja meine 2geteilten Stoßstangen und habe mir einfach ein bisschen was gebastelt. Ich wollte nicht bohren oder sonst irgendwas, also habe ich die Leuchten bei mir in die Stoßstangen eingeklebt. Foto gebe ich dann noch rein.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 24. Juli 2018, 12:21

jcd1992 hat geschrieben:....also habe ich die Leuchten bei mir in die Stoßstangen eingeklebt....

Bauschaum oder Silikonschmatze ? {crazy}
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
W311/58
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Dienstag 24. Juli 2018, 16:46

Bei mir geht nur ein Kabel an die Nummerschildbeleuchtung. Da wird ja auch die Masse über die Karosse geholt. Bei Silikon klappt ja so etwas nicht 8)
Gruß Andreas

Benutzeravatar
jcd1992
Bierdosenhalter
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 18. Juli 2015, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimosine
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon jcd1992 » Dienstag 24. Juli 2018, 17:37

[quote="bic"][quote="jcd1992"]....also habe ich die Leuchten bei mir in die Stoßstangen eingeklebt....[/quote]
Bauschaum oder Silikonschmatze ? {crazy}[/quote]

Silikonschmatze :D :D :D :D schönes Wort {kicher} . Ich habe mich aber dagegen entschieden, da ich zwecks der Stabilität durch die kleine Klebefläche, mir nicht sicher war, ob das hält. Ich habe Montagekleber verwendet und der hält bombenfest. {kicher}

[quote="W311/58"]Bei mir geht nur ein Kabel an die Nummerschildbeleuchtung. Da wird ja auch die Masse über die Karosse geholt. Bei Silikon klappt ja so etwas nicht 8)
Gruß Andreas[/quote]

Ja nur ein Kabel, aber jeweils auf der rechten Seite eins und auf der linken Seite eins. Laut meinen Schaltplan für die 2geteilten Stoßstangen, einmal gr/sw und gr/rt.

Genau Masse kommt von der Karosse. Das geht mit Silikon nicht und auch nicht mit Montagekleber. Ich musste deshalb jeweils noch das Massekabel bei den Lampen ziehen.

Da mir auf der rechten Seite die Durchführung fehlt, habe ich die Kabel mit durch das Loch für die Stoßstange geführt. Ich weiß, dass das suboptimal ist, aber die Kabel werden nicht wirklich eingeklemmmt und es müsste so halten. Und sollte dochmal ein Kabelbruch kommen, wirds halt schnell getauscht. In der Karosse möchte ich aber nicht unnötigerweise bohren.

[attachment=0]DSC_0220.JPG[/attachment]
Dateianhänge
DSC_0220.JPG

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 24. Juli 2018, 17:56

W311/58 hat geschrieben:..... wird ja auch die Masse über die Karosse geholt. Bei Silikon klappt ja so etwas nicht .....

Oh doch, es gibt auch elektisch leitfähiges Silikon aus der Tube, dieses hier bringt es z.B. immerhin auf einen Widerstand von nur 0,010 Ohm je cm Schichtstärke:

silikon.JPG

Aber das wird er wohl kaum genommen haben :smile:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 24. Juli 2018, 18:34

jcd1992 hat geschrieben:.... Ich habe Montagekleber verwendet ....

Nun ja, ich sag mal nichts dazu [smilie=hi ya!.gif]. Übrigens waren die Leuchten schon beim F9 derart in den Stoßecken montiert. Hierzu hatten die Ecken schon ab Fabrik eine Bohrung von unten und ich kann mir ganz stark vorstellen, dass dies auch beim 311er so war - also die Leuchten nicht an der Karosserie, sondern auch an den Stoßecken befestigt waren. Es hätte nichts dagegen gesprochen, wenn Du dies auch so gemacht hättest, eine nachträglich angebrachte Bohrung lässt sich in einem solchen Fall auch gut gegen Korrosion schützen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 308
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon Krümel » Dienstag 24. Juli 2018, 19:16

Mir ist völlig unverständlich, wie man bei noch beschaffbaren Originalteilen auf so eine Lösung
kommt.
Silikon hat übrigens mMn. wegen der Essigvernetzung am Auto nichts zu suchen.

Benutzeravatar
W311/58
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Dienstag 24. Juli 2018, 20:09

Wie vor 1958 die Leuchten gefestigt waren :?: Bei mir waren die so montiert wie auf dem Foto zu sehen ist. Die Stoßecken haben unten nur 2 Löcher für die Rückstrahler :smile: Die sitzen auch nicht zum Nummernschild hin sondern mehr in der Mitte der Stoßecke
Gruß Andreas

Benutzeravatar
jcd1992
Bierdosenhalter
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 18. Juli 2015, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimosine
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon jcd1992 » Dienstag 24. Juli 2018, 20:59

bic hat geschrieben:
jcd1992 hat geschrieben:.... Ich habe Montagekleber verwendet ....

Nun ja, ich sag mal nichts dazu [smilie=hi ya!.gif]. Übrigens waren die Leuchten schon beim F9 derart in den Stoßecken montiert. Hierzu hatten die Ecken schon ab Fabrik eine Bohrung von unten und ich kann mir ganz stark vorstellen, dass dies auch beim 311er so war - also die Leuchten nicht an der Karosserie, sondern auch an den Stoßecken befestigt waren. Es hätte nichts dagegen gesprochen, wenn Du dies auch so gemacht hättest, eine nachträglich angebrachte Bohrung lässt sich in einem solchen Fall auch gut gegen Korrosion schützen.


Wieso sagst du dazu nichts? Wenn du das im negativen Sinne meinst, dass ich Montagekleber genommen habe, verstehe ich das ehrlich gesagt nicht. Mein Montagekleber, klebt wie Hund und ist rückstandslos entfernbar, also was will man mehr? Ich finde es besser als überall Löcher zubohren :smile:

Krümel hat geschrieben:Mir ist völlig unverständlich, wie man bei noch beschaffbaren Originalteilen auf so eine Lösung
kommt.
Silikon hat übrigens mMn. wegen der Essigvernetzung am Auto nichts zu suchen.


Wieso soll ich mir denn eine dreigeteilte kaufen? 1. ist meine 2 geteilte schon seit meinen Kauf dran, da wusste ich noch nicht einmal das diese nicht orginal drangehört und 2. finde ich diese 3mal schöner. Wo ist das Problem? -nixwissen-

Ich will mir aber nunmal keine Löcher etc. in die Karosse bohren und wenn ich was nicht orginal belasse, will ich es zumindest so machen, dass es ohne große Umstände wieder zurückgerüstet werden kann und das habe ich getan.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 24. Juli 2018, 23:41

jcd1992 hat geschrieben: ....Wieso sagst du dazu nichts? Wenn du das im negativen Sinne meinst, dass ich Montagekleber genommen habe, verstehe ich das ehrlich gesagt nicht. Mein Montagekleber, klebt wie Hund und ist rückstandslos entfernbar, also was will man mehr?

Nun ja, "Montagekleber" gibt es wie Sand am Meer und alle sind sie mal für dies, das oder jenes geeignet oder eben auch nicht. Mit der Klebkraft kann es ja auch nicht so weit her sein, wenn sich das Zeugs dann auch noch rückstandslos entfernen lässt. Als vernünftige Alternative für eine ordentliche Schraubverbindung sehe ich "Montagekleber" am Auto jedenfalls nicht und schon überhaupt nicht am Oldtimer. Es bleibt ein Geschmäckle von Provisorium, das Wort Pfusch möchte ich jetzt mal nicht gebrauchen. Sorry -nixwissen- ist meinen Meinung. Achso, wie willst Du dann mal bei Bedarf ein Glühbirnchen wechseln, die Leuchten erst wieder heraus brechen?

jcd1992 hat geschrieben:....Ich will mir aber nunmal keine Löcher etc. in die Karosse bohren ....

Das kann ich sehr gut nachvollziehen - denn das mache ich auch nicht, daher ja aber auch mein Hinweis bzgl. der Befestigung an/in den Stoßecken selbst. Solide, reversierbar und man kann die Leuchten zum Birnchenwechsel abschrauben.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1883
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 25. Juli 2018, 07:20

Na ja Bic, Du weißt ja viel, aber was die Klebstoffe heute alles können, scheint an Dir vorbei gegangen zu sein.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kennzeichenbeleuchtung bei 2 geteilten Stoßstangen

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 25. Juli 2018, 09:13

Wilfried hat geschrieben:Na ja Bic, Du weißt ja viel, aber was die Klebstoffe heute alles können, scheint an Dir vorbei gegangen zu sein.

Doch, doch, das weiß ich schon, im Zusammenhang mit einer entsprechenden Anwendungstechnologie (und nur damit) sind mit hochspezialisierten Klebern erstaunliche Dinge möglich. Bei den so genannten "Montageklebern" handelt es sich aber eher um eierlegende Wollmilchsäue, daher eine halbwegs neue Art von Allesklebern für gröbere Arbeiten, statt um spezialisierte Klebstoffe mit garantiertem Festigkeitsergebnis. Wenn man die diesbzgl. Produkte verschiedenster Anbieter vergleicht, erkannt man, dass diese sehr unterschiedlich sind - ich schrieb ja schon, mal ist der eine für dies, das oder jenes geeignet und der andere eben nicht. Außerdem habe ich nicht behauptet, dass die Klebung der Leuchten nicht hält (obwohl es mit der Klebkraft nicht weit her sein wird, wenn man das Zeugs -wohl ohne mechanische Bearbeitung- rückstandslos entfernen kann), aber trotzdem halte ich diese Ausführung an dieser Stelle zumindest für handwerklich unsauber - zumal man zum Austausch des Leuchtmittels die Leuchten tatsächlich erst aus den Stoßecken herausbrechen muß.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron